VW ID. Space Vizzion: Elektrische Sportlimousine angekündigt

2 Minuten
Die Los Angeles Autoshow wirft ihre Schatten voraus und Volkswagen nutzt die Bühne für die Vorstellung eines neuen Modells. Der VW ID. Space Vizzion ist der siebte ID. Und kommt als Limousine mit sportlichem Heck auf den Markt. Bisher ist es aber noch eine Studie.
VW ID. Space Vizzion
VW ID. Space VizzionBildquelle:

Volkswagen hat eine neue Studie in der ID.-Familie angekündigt und will sie am Vorabend der Los Angeles Autoshow präsentieren. Besonders stolz ist VW dabei auf sein Aerodynamik-Design. Mit Löchern in der Front und einem speziell geformten Dach sollen die CW-Werte purzeln. Konkret wird VW jedoch nicht. Ausgestattet mit einem Elektroantrieb aus dem modularen Baukastensystem von VW soll der ID. Space Vizzion bis fast 600 KM mit einer Ladung schaffen. Gemessen wird der Wert mittels WLTP, dem neuen Testverfahren zur Bestimmung der Reichweite bei E-Autos.

Neben dem windschlüpfrigen Äußeren legt VW bei der Ankündigung viel Wert auf den Platz im Inneren. So soll der Wagen die „großzügigen Raumverhältnissen eines SUV“ bieten. Darüber hinaus zeigt VW ein modernes Interieur, das von einem riesigen Bildschirm auf dem Armaturenbrett dominiert ist. Der Tacho und die anderen Instrumente hinter dem Lenkrad sind digital ausgeführt. Die Materialien für den Innenraum sollen aus nachhaltigen Rohstoffen bestehen. So kommt Kunstleder zum Einsatz, das zum Teil aus Resten der Apfelsaftproduktion besteht. Das Ganze nennt VW Apple Skin.

VW ID. Space Vizzion
VW ID. Space Vizzion

Interessant an der Studie ist, dass sie sicher zu einem echten Auto werden soll. Volkswagen will eine Serienversion davon bauen. Sie soll ab Ende 2021 in verschiedenen Versionen auf den Straßen Nordamerikas, Europas und Chinas fahren. Einen Preis nannte VW freilich nicht. Weitere Details werden wohl erst zur Automesse in Los Angeles veröffentlicht. Sie startet am 22. November und läuft bis zum 1. Dezember 2019.

video
Drako GTE: Elektrischer Super-Sportwagen mit 1.200 PS
Wenn es um vollelektrische Autos aus den USA geht, denkt man vermutlich als erstes an Tesla. Doch es gibt noch andere Unternehmen, die sich der E-Mobilität widmen. Zum Beispiel Drako Motors. Das im Silicon Valley gegründete Unternehmen hat schon im August 2019 mit dem Drako GTE einen neuen Rasse-Sportwagen aus dem Hut gezaubert, der nicht nur optisch, sondern auch technisch zu gefallen weiß. Nun meisterte das Fahrzeug die erste ganz offizielle Fahrt.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL