VW ID.3: Monster-Garantie für Elektroauto-Batterie

2 Minuten
Es dauert nicht mehr lange, dann startet in Deutschland nicht nur die Produktion, sondern auch der offizielle Verkauf des VW ID.3. Jetzt ist bekannt, dass Volkswagen seinem Elektroauto beziehungsweise allen Käufern des Selbigen eine lange Garantie auf die Batterie gewähren wird.
Volkswagen VW ID.3
Bildquelle: Volkswagen

Der VW ID.3, beheimatet in der Kompaktklasse, ist das erste Mitglied der „ID.“-Familie. In diesem Produktsegment platziert Volkswagen seine Elektrofahrzeuge, die ausgestattet mit Lithium-Ionen-Batterien bis zu 550 Kilometer weit fahren sollen, so der Hersteller. Über die Dauerhaltbarkeit der Batterien müssen sich ID.-Fahrer derweil keine Gedanken machen. Denn die von Volkswagen gewährte Garantie kann sich sehen lassen.

VW ID.3 – Acht Jahre Batterie-Garantie (oder 160.000 Kilometer)

Selbst nach acht Jahren sollen die Energiespeicher noch eine nutzbare Kapazität von mindestens 70 Prozent haben, verspricht der Autobauer. Ist das nicht der Fall, greift die Garantie und es wird ein Austausch vorgenommen. Vorausgesetzt, das Fahrzeug ist noch nicht mehr als 160.000 Kilometer gelaufen. Der Volkswagen-Anspruch sei es aber, dass die ID.-Batterien ein ganzes Autoleben lang halten.

Volkswagen wird die Batterien in verschiedenen Größen anbieten. Legt der Besitzer eines ID.-Autos weniger Wert auf eine besonders große Reichweite – etwa, weil er hauptsächlich in der heimischen Innenstadt unterwegs ist und nur kurze Distanzen fährt – reicht ihm eine Batterie mit einem kleinen Energiegehalt. Das macht den Wagen insgesamt günstiger. Wer dagegen häufig lange Strecken fährt, entscheidet sich besser für eine große Batterie – was den Wagen aber auch teurer macht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Gegenwärtig geht man bei Volkswagen davon aus, dass 50 Prozent aller Ladevorgänge zu Hause und 20 Prozent bei der Arbeit stattfinden werden. Extra dafür hat der Wolfsburger Automobilkonzern ein neues Programm für Wallboxen gestartet. Sie lassen sich daheim und bei Unternehmen montieren und arbeiten mit Ladeleistungen von bis zu 11 Kilowatt. Gegenüber dem üblichen 230-Volt-Stromnetz reduziert sich dadurch die Ladezeit deutlich. An Schnellladesäulen mit hoher Kapazität lässt sich in 30 Minuten neue Energie für zusätzliche 260 Kilometer nachladen.

Bildquellen

  • VW ID.3: VW
  • VW ID.3 an Ladesäule: Volkswagen
  • VW ID.3: Volkswagen
Voi Scooter in der Seitenansicht
Voi Pass: Die E-Scooter-Flatrate, die keine ist
Ärger für den E-Scooter-Anbieter Voi. Und auch für einige Boten von Lieferando oder Wolt. Sie nutzten ein Flatrate-Angebot des E-Scooter-Anbieters, um ihre Bestellungen auszuliefern. Doch so wollte Voi seine Flatrate nicht verstanden wissen, kündigte die Verträge – und kassierte eine Abmahnung

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL