Von O2 bis MTV Mobile: Viele günstige, neue Handytarife

7 Minuten
Das Jahr 2020 beginnt, wie das Jahr 2019 aufgehört hat: mit reichlich Änderungen bei Mobilfunk-Tarifen und mit neuen Sonderaktionen. Wir zeigen dir im Detail, bei welchen Handytarifen du ab sofort mit Änderungen rechnen musst. Auch ein (fast) ganz neuer Tarif ist dabei.
mobile Bordkarte auf Smartphone
Bildquelle: Vodafone

WinSIM

Eine Zusammenfassung der besten Aktionstarife ohne Drillisch-Aktionstarif kann es natürlich nicht geben. Aktuell steht unter anderem bei WinSIM ein solcher Sondertarif zur Verfügung. Der Tarif LTE All 5 GB kostet aktuell nicht die üblichen 12,99 Euro pro Monat, sondern nur 7,99 Euro. Und wenn du dich für eine zweijährige Vertragslaufzeit entscheidest, musst du sogar den einmaligen Anschlusspreis in Höhe von 9,99 Euro nicht zahlen. Ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es kaum.

Inklusive ist neben einer Internet-Flat mit 5 GB Highspeed-Datenvolumen (max. 50 Mbit/s im Netz von Telefónica Deutschland) auch eine Sprach- und SMS-Flatrate. Achtung: Es kommt eine Datenautomatik zum Einsatz. Du kannst sie aber jederzeit deaktivieren, wenn du dieses unter Umständen mit Extrakosten verbundene Tarif-Merkmal nicht wünschst. Der Sondertarif ist nur bis zum 14. Januar, 11 Uhr, zu haben.

PremiumSIM

Nur noch bis Freitag, 11 Uhr, steht bei PremiumSIM, ebenfalls Teil der Drillisch Gruppe, ein vor allem preiswerter Handytarif zur Verfügung. Neben einer Sprach- und SMS-Flatrate ist hier für 4,99 Euro monatlich auch eine Internet-Flat mit 1 GB LTE-Datenvolumen inklusive. Normalerweise sind nur 100 MB Datenvolumen Bestandteil dieses Tarifs. Kleine Einschränkung: Die maximal mögliche Download-Geschwindigkeit ist auf 21,6 Mbit/s beschränkt. Einen Bereitstellungspreis musst du aktuell nicht bezahlen – auch bei nur einem Monat Laufzeit nicht.

Tchibo Mobil

Gute Nachrichten gibt es vom Pionier unter dem Mobilfunk-Discountern: Tchibo Mobil. Dort sind die Smartphone-Tarife Smart M, L und XL ab sofort mit mehr mobilem Datenvolumen für die Internet-Flatrate ausgestattet. Und zwar sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden.

Entscheidest du dich für den Smart-M-Tarif, kannst du für 9,99 Euro pro vier Wochen 3 GB LTE-Datenvolumen im Netz von Telefónica Deutschland nutzen. In den Tarif-Varianten L und XL sind für 14,99 Euro beziehungsweise 19,99 Euro pro vier Wochen 5 GB beziehungsweise 7 GB LTE-Datenvolumen nutzbar. Bisher beinhalteten die drei Tarife nur 2, 4 beziehungsweise 5 GB Highspeed-Datenvolumen.

Grundsätzlich außerdem in allen Tarifen inklusive: eine Sprach- und SMS-Flatrate. Der Tarif Smart S mit 1 GB LTE-Datenvolumen bleibt wie gewohnt für 7,99 Euro pro vier Wochen nutzbar. Die maximal mögliche Download-Geschwindigkeit beträgt in allen Tarifen 21,6 Mbit/s. Einmalig berechnet Tchibo für die Freischaltung und den Versand der SIM-Karte 9,99 Euro.

Lidl Connect

Schon seit dem 2. Januar gelten zudem neue Konditionen für vier Tarife von Lidl Connect. Auch hier gilt, dass die neuen Konditionen gleichermaßen für Neu- und Bestandskunden gültig sind. Alle Tarife stehen im Netz von Vodafone zur Verfügung und bieten jetzt bis zu 1 GB mehr LTE-Datenvolumen mit bis zu 21,6 Mbit/s im Downstream.

Im Tarif Smart XS erhältst du für 4,99 Euro pro vier Wochen 100 Minuten und SMS sowie eine Internet-Flat mit 1 GB Highspeed-Datenvolumen. Jede weitere Minute oder SMS jenseits des vierwöchentlichen Inklusivvolumens kostet 9 Cent extra. In den Tarifen Smart S, Smart L und Smart XL steht dir neben der Internet-Flat auch eine Sprach- und SMS-Flatrate zur Verfügung. Mit 3 GB LTE-Datenvolumen pro vier Wochen sind 7,99 Euro zu zahlen, mit 5 GB fallen 12,99 Euro an und mit 7 GB liegt der Grundpreis bei 17,99 Euro. Für die Bereitstellung der SIM-Karte musst du einmalig 9,99 Euro zahlen.

MTV Mobile

Schon vor knapp zehn Jahren von E-Plus ins Leben gerufen, lebt die Marke MTV Mobile jetzt neu auf. Zusammen mit mobilcom-debitel gibt es nicht nur ein Mobilfunkangebot, sondern auch exklusive MTV-Inhalte für dich. Wichtigster Unterschied: Was früher ein Prepaid-Angebot war, ist jetzt ein Vertragstarif mit 24-monatiger Mindestlaufzeit.

Unter dem Motto „Boah ist das billig“ stehen bei MTV Mobile drei Tarife mit Dreifach-Flat für Internet, Sprachverbindungen und SMS im Fokus – realisiert im Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland. Mit 5 GB LTE-Datenvolumen (max. 21,6 Mbit/s) kostet MTV Mobile 9,99 Euro pro Monat. Wenn du dir 10 oder 20 GB LTE-Datenvolumen monatlich wünschst – mit bis zu 225 Mbit/s im Downstream -, musst du 14,99 Euro beziehungsweise 19,99 Euro im Monat zahlen.

Wichtig: Diese Preise gelten nur für die ersten 24 Monate. Danach erhöht sich die Grundgebühr in den drei Tarifen auf 24,99 Euro, 29,99 Euro beziehungsweise 34,99 Euro. Einen Anschlusspreis musst du derzeit nicht bezahlen, wenn du innerhalb von sechs Wochen eine SMS mit dem Text „AP-frei“ an die Kurzwahl 8362 schickst. Für 24 Monate kannst du über die MTV Play App das Angebot von MTV+ kostenlos nutzen.

O2

Wenn du einen Free-Tarif bei O2 bestellst, der eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten hat, musst du aktuell nur 18 Monate die Grundgebühr bezahlen. Heißt für dich, dass du abhängig davon, welchen Tarif du bevorzugst, zwischen knapp 120 und knapp 270 Euro sparen kannst.

Angeboten werden Tarife mit bis zu 60 GB LTE-Datenvolumen. Und: Ist dein monatliches Datenvolumen aufgebraucht, wird deine Surf-Geschwindigkeit nicht auf die sonst in der Regel übliche GPRS-Geschwindigkeit reduziert, sondern auf immer noch flotte 1 Mbit/s. Einmalig musst du 39,99 Euro Anschlusspreis zahlen.

Vodafone

Soll es lieber ein Tarif im Vodafone-Netz sein? Aktuell kannst du dir die Tarife Red XS, Red S und Red M für sechs Monate zum Vorteilspreis von jeweils 19,99 Euro sichern. Danach erhöht sich die monatliche Grundgebühr auf 29,99 Euro (mit 4 GB Highspeed-Datenvolumen inklusive 5G), 39,99 Euro (8 GB) beziehungsweise 49,99 Euro (16 GB). Hinzu kommen auch hier einmalig 39,99 Euro Anschlusspreis.

Inklusive ist neben einer Internet-Flatrate auch der unlimitierte SMS-Versand und beliebig viele Standard-Gespräche zu deutschen Fest- und Mobilfunkanschlüssen. Zudem ist ein Vodafone Pass inklusive. Zum Beispiel der Video- oder Music Pass, bei dem die Nutzung von vielen Online-Streamings nicht auf das monatliche Datenvolumen angerechnet wird.

Jetzt Kündigungswecker aktivieren

Du nutzt einen Handyvertrag und möchtest den nächsten möglichen Kündigungstermin nicht verpassen? Dann solltest du dir den Kündigungswecker von unserem Partner remind.me aktivieren. Denn bei vielen Tarifen verlängert sich ein Vertrag automatisch um bis zu zwölf Monate, was unnötige Extra-Kosten zu potenziell schlechte(re)n Konditionen für dich bedeuten kann.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL