VW ID.3: Volkswagen startet Vorbestellungen - mit exklusiver Sonderedition

2 Minuten
Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) will Volkswagen (VW) das erste Modell der neuen ID.-Familie präsentieren. Am Mittwoch hat der Wolfsburger Konzern verraten, wie das elektrifizierte Gefährt heißen soll: ID.3.  
VW ID.3
Bildquelle: VW

Die Ziffer 3 hat in diesem Zusammenhang nach Angaben von VW gleich zwei Bedeutungen. Zum einen weist sie den ID. als Vertreter des Kompaktsegments aus, denn in der internen wie branchenweiten Klasseneinteilung ist es die dritte Größenordnung. Zum anderen beginnt mit dem ID.3 nach dem Käfer und dem ersten Golf das dritte große Kapitel von strategischer Bedeutung in der Geschichte der Marke Volkswagen.

„Wir starten mit dem ID.3 aus der Mitte heraus, dem Markenkern von Volkswagen, in dem die Mehrzahl der Modelle und des Verkaufsvolumens zu finden sind.“ Jürgen Stackmann, VW-Markenvorstand für Vertrieb und Marketing

Weitere ID.-Modelle folgen

Nach der Markteinführung des ID.3 folgen weitere Modelle, die auf den Studien von ID. Crozz, ID. Vizzion oder ID. Roomzz basieren. Bis 2025 will VW nach eigenen Angaben die globale Nummer eins mit mehr als 20 rein elektrisch angetriebenen Modellen und jährlich mehr als einer Million verkauften Fahrzeugen werden, die emissionsfrei und vernetzt fahren.

Wer den ID.3 als erstes fahren möchte, kann sich auf der Homepage von VW ab sofort für eine Vorbestellung registrieren. Wer bereit ist, 1.000 Euro zu zahlen, erhält den ID.3 aus einem frühen Produktionsslot. Die eigens hierfür konfigurierte Sonderedition ID.3 1ST verfügt über eine hochwertige und leistungsfähige Ausstattung und ist auf 30.000 Fahrzeuge limitiert. Zudem gibt es ein Jahr lang kostenlosen Strom bis maximal 2.000 kWh.

Das Modell ID.3 1ST ist mit der mittleren und voraussichtlich am meisten nachgefragten Batterie der Serienversion ausgerüstet. Mit den drei Batteriegrößen der Serie werden Reichweiten von 330 bis 550 Kilometern nach WLTP möglich sein. Die Produktion startet wie geplant Ende 2019. Die ersten Fahrzeuge werden Mitte 2020 geliefert.

Während der Basispreis des ID.3 Serienmodells in Deutschland bei unter 30.000 Euro für die kleinste Version startet, liegt er für die exklusive Sonderedition ID.3 1ST bei unter 40.000 – jeweils vor Abzug der staatlichen Förderung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL