Volkswagen ID.4: So sieht der Neue von VW von außen aus

2 Minuten
Die Weltpremiere des neuen Volkswagen ID.4 soll schon in wenigen Wochen stattfinden, doch Schritt für Schritt werden schon jetzt mehr Details zum neuen E-SUV ID.4 verraten. Beispielsweise mit Blick auf das Exterieur.
VW ID.4 Studie
Den Volkswagen ID.4 gibt es bisher nur als Studie.Bildquelle: Volkswagen

Wenn man die Frage in den Raum stellt, welcher Automobilhersteller schon Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb produziert, fällt Beantwortern wohl mit als erstes der US-Hersteller Tesla ein. Vielleicht aber auch Volkswagen. Denn beispielsweise mit dem VW ID.3 steht in Deutschland ein E-Kleinwagen zur Verfügung, der vor allem im Stadtverkehr seine Vorteile ausspielen kann. Wer es etwas größer mag, kann sich demnächst auch für den ID.4 entscheiden. Jetzt hat Volkswagen einige zusätzliche Details zum Exterieur des Kompakt-SUVs verraten.

VW ID.4: „Wie vom Wind geformt“

Volkswagens Design-Chef Klaus Zyciora sagt zum äußeren Erscheinungsbild des ID.4: „Es ist klar, fließend und kraftvoll.“ Man habe einen Wechsel von sanften, weichen Übergängen mit scharfen, klaren Abrisskanten geschaffen. „Das Design wirkt wie vom Wind geformt. Zugleich zeigt sich die Modernität des ID.4 an den charakteristischen Scheinwerfern und der Lichtsignatur, die zwischen ihnen verläuft.“

Zudem habe man beim ID.4 die aerodynamischen Belange stark berücksichtigt, um eine möglichst hohe elektrische Reichweite zu schaffen. Zum Beispiel sorgen die Körper der Heckleuchten gemeinsam mit dem großen Dachkantenspoiler dafür, dass die Strömung sauber abreißt, verspricht der Hersteller aus Wolfsburg.

VW ID.4
Die Weltpremiere des ID.4 soll noch im September stattfinden.

Im Kern basiert der ID.4 auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) von Volkswagen. Die Reichweite liegt nach Angaben der Entwickler gemäß WLTP-Standard bei mehr als 500 Kilometern. Zunächst kommt das Elektroauto mit Heckantrieb auf den Markt. Später soll eine (teurere) Allrad-Version folgen. Die Weltpremiere des ID.4 will VW im September feiern.

Hier wird der erste E-SUV von VW gebaut

Geplant ist, dass der neue ID.4 zukünftig in Europa, in China und später auch in den USA gebaut und verkauft wird. In Deutschland ist unter anderem das Werk in Zwickau dafür verantwortlich, den E-SUV zu fertigen. Im chinesischen Werk Anting hat die Vorproduktion bereits begonnen, der Standort Chattanooga im amerikanischen Bundesstaat Tennessee startet die Produktion des ID.4 im Jahr 2022. Ebenfalls ab 2022 will VW in den Werken in Emden und Hannover die Produktion von Elektroautos starten.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL