Von Volkswagen über Audi bis Lucid Air: Viele neue Autos mit E-Antrieb

7 Minuten
Die Zukunft ist in der Automobilbranche längst in der Gegenwart angekommen. E-Autos mit emissionsfreiem Antrieb sei Dank. Jetzt gibt es Neuigkeiten zu so einigen neu vorgestellten Elektrowagen. Wir stellen dir die Highlights vor.
Lucid Air Vorstellung
Offiziell neu vorgestellt: das Luxus-E-Auto Lucid Air.Bildquelle: Lucid Motors

Die jüngsten Nachrichten aus der Automobilbranche zur E-Mobilität reichen dir nicht? Das ist erstaunlich, denn mit dem neuen Hyundai Tucson (2021) als Plug-in-Hybrid, dem Jeep Wrangler 4xe oder auch dem neuen Peugeot 3008 (2021) hat es in den zurückliegenden Tagen so einige interessante Neuigkeiten gegeben. Selbst die Mercedes-Benz S-Klasse ist als teilelektrifiziertes Fahrzeug angekündigt – mit besonders hoher E-Reichweite. Tatsächlich gibt es aber noch einige weitere interessante Neuigkeiten zu neuen Autos, die wir dir nicht vorenthalten möchten.

Lucid Air

So hat zum Beispiel Lucid Motors – Konkurrent von Tesla – Details zum Lucid Air verraten. Die Luxus-Limousine, die ab dem Frühjahr 2021 zunächst in Nordamerika, später aber auch in Europa in den Handel kommt, wird viel Geld kosten. Richtig viel Geld. Los geht es im Frühjahr kommenden Jahres mit der Air Dream Edition in limitierter Auflage, die schlanke 1.080 PS bietet, mit einer exklusiven Innenausstattung zum Kunden kommt und satte 169.000 US-Dollar (142.000 Euro) kosten soll. Etwas günstiger wird das eigentliche Top-Modell namens Air Grand Touring. Es soll ab Mitte 2021 mit 800 PS zur Verfügung stehen und je nach Ausführung mindestens 139.000 Dollar kosten. Weitere Modelle stehen schließlich zu Preisen ab 95.000 (Air Touring mit 620 PS ab Ende 2021) beziehungsweise ab 80.000 Dollar (Air noch ohne Angaben zur Leistung, ab 2022) zur Verfügung.

Käufer können sich auf ein besonders windschnittiges E-Auto freuen. Mit vier Türen und hoher Reichweite. Denn Lucid Motors gibt an, dass Fahrten ohne Emissionsausstoß je nach gewähltem Modell von 653 bis zu 832 Kilometern kein Problem darstellen sollen. Allerdings nur bei moderater Fahrweise. Wer das Auto auf bis zu 320 km/h Spitzengeschwindigkeit beschleunigt – der Sprint von 0 auf 100 km/h gelingt bei der Topversion nach Herstellerangaben in 2,5 Sekunden – muss natürlich mit spürbar weniger Reichweite leben. Weiteres Charakteristikum der Lucid Air Modelle: ein 34 Zoll (!) großes Display im Innenraum, das komplett mit Touch-Befehlen gesteuert wird.

Jeep Grand Wagoneer

Einer völlig anderen Fahrzeug-Generation entspringt ein neues Konzeptfahrzeug, das kürzlich von Jeep vorgestellt wurde: der Grand Wagoneer mit Plug-in-Hybrid-Antrieb. Für Jeep ist dieses Fahrzeug mit seinen 24 Zoll großen Mehrspeichen-Aluminiumrädern der ultimative Premium-SUV. In einer serienreifen Version sollen die ersten Fahrzeuge im Laufe des kommenden Jahres in den Showrooms von Jeep stehen – dritte Sitzreihe und Allrad-Antrieb inklusive. Wenn es seinen Weg nach Deutschland finden sollte, stellen wir dir den Wagen noch etwas genauer vor. Bis dahin lassen wir erst einmal nur das folgende Bild des Autos sprechen: wuchtig!

Jeep Grand Wagoneer
Jeep Grand Wagoneer Concept.

Audi e-tron S vorgestellt

Alles andere als Schnäppchen sind auch die beiden neuen Audi e-tron S-Modelle, die ab Herbst 2020 in Deutschland zu haben sind. Rund 91.400 Euro musst du für den Audi e-tron S in Form einer Limousine einplanen, nochmal rund 2.200 Euro mehr für den e-tron S Sportback.

Zu diesen Kursen gibt es natürlich auch eine ordentliche Portion Leistung. Gleich drei E-Motoren sorgen dafür, dass der Fahrer flott von A nach B kommt. Zwei sind an der Hinterachse montiert, einer an der Vorderachse. In der Spitze stehen 370 kW (503 PS) Leistung und 973 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung – bei 210 km/h Höchstgeschwindigkeit. Die Reichweite der beiden neuen E-Autos ist allerdings eher gering. Sie liegt bei bis zu 364 Kilometern beim e-tron S und bei maximal 370 Kilometern bei der Sportback-Variante.

Audi e-tron S und Audi e-tron S Sportback
Kommen im Herbst nach Deutschland: die neuen e-tron S Modelle von Audi.

Ihr Stärken sollen die beiden neuen S-Modelle von Audi auf ihren 20-Zoll-Reifen vor allem auf kurvenreichen Strecken ausspielen können – mit viel Agilität und Traktion, wie es der Premium-Hersteller aus Ingolstadt selbst umschreibt. Wer mag, erhält optional auch eine 21- oder gar 22-Zoll-Bereifung. Stellt man die Stabilisierungskontrolle ESC auf „Sport“ und das Fahrdynamiksystem in den Modus „dynamic“ sollen sogar kontrollierte Drifts mit den Autos möglich sein. „The Fast and the Furious“ lässt grüßen.

Volkswagen Golf Variant mit Mild-Hybrid-Technologie

Stichwort VW Golf Kombi: Seit wenigen Tagen ist es in Deutschland möglich, den Volkswagen Golf Variant – seit 1993 Teil der VW-Familie – in einer neuen Generation mit Mild-Hybrid-Antrieb zu bestellen. Gegenüber dem Vorgänger ist der neue Golf Variant 66 Millimeter länger, was einen um 50 Millimeter gewachsenen Radstand auf rund 2,7 Meter nach sich zieht. Das sorgt unter anderem im Fond für mehr Platz im Knieraum.

VW Golf Variant R-Line
Der VW Golf kommt als neuer Variant mit Mild-Hybrid-Antrieb nach Deutschland.

Mit Blick auf den Antrieb des Autos verschmelzen ein 48-Volt-Riemen-Startergenerator, eine 48-Volt-Lithium-Ionen-Batterie und ein TSI-Motor zu einem Mild-Hybridantrieb. Dadurch kannst du beim Fahren den einen oder anderen Liter Sprit sparen. Denn wann immer es möglich ist, wird der Turbobenzin-Direkteinspritzer abgeschaltet, um lokal emissionsfrei zu „segeln“. Alle eTSI sind daher serienmäßig an ein automatisches Doppelkupplungsgetriebe (7-Gang-DSG) gekoppelt; ohne DSG wäre der unmerkliche Wechsel zwischen Segelphase und TSI-Antrieb nicht möglich.

Citroën verrät Preise des ë-C4

Bekannt geworden sind jetzt zudem die Preise für den neuen Citroën ë-C4, den wir hier bei inside digital schon Anfang Juli vorgestellt haben. Die Preise für die rein elektrisch angetriebene Kompaktlimousine mit 50 kWh-Batterie, einer Reichweite von bis zu 350 Kilometern und 100 kW / 136 PS Leistung beginnen bei 33.766 Euro. Zieht man den Umweltbonus ab, landet man bei mindestens 24.286 Euro.

Citroën ë-C4
Der Citroën ë-C4 kommt Ende 2020 zu den ersten Kunden.

Opel nennt Preis-Details zum Zafira-e Life

Ebenfalls neu: Die Preise für den Opel Zafira-e Life. Den elektrischen Familien-Van – das Topmodell der Baureihe – kannst du dir ab sofort zu einem Preis ab 53.800 Euro sichern. Berechnet man den Umweltbonus mit ein, liegt der Einstiegspreis für das Fahrzeug mit 50 kWh Batterie bei aktuell 45.825 Euro. Je nach Ausführung fallen die Preise aber auch höher aus. Das kürzeste Modell, der Opel Zafira -e Life Small, kostet beispielsweise mindestens 56.700 Euro Brutto-Listenpreis, da er eine umfangreichere Ausstattung liefert.

Opel Zafira-e Life
Opel Zafira-e Life – ab sofort bestellbar.

Land Rover Defender mit Plug-in-Hybrid-Antrieb

Eines der kleineren SUV-Modelle am Markt kommt 2021 ebenfalls als Plug-in-Hybrid-Variante in den Handel: der Land Rover Defender. In der leistungsstärksten Variante mit 297 kW (404 PS) ist eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 5,6 Sekunden möglich, verspricht der Hersteller. Kombiniert wird die Leistung eines 2.0 Liter Vierzylinder-Benzinmotors mit 221 kW (300 PS) und einem Elektromotor, der weitere 105 kW (143 PS) bereitstellt. Rein elektrisch ist eine Reichweite von 52 bis 53 Kilometern möglich.

Land Rover Defender PHEV
Der Land Rover Defender ist ab 2021 auch als Plug-in-Hybrid-Variante zu haben.

Unterwegs sind Fahrer des Land Rover Defender P400e auf 20 Zoll großen Leichtmetallfelgen. An der linken Fahrzeugseite ist der Anschluss zum Aufladen des Akkus zu finden. Teil der Serienausstattung ist ein Mode-3-Ladekabel. An einer 50kW-Schnellladestation verspricht Land Rover eine Wiederaufladung des Energiespeichers von 0 auf 80 Prozent in knapp 30 Minuten. Bei einer Bestellung des neuen Autos kannst du selbst entscheiden, ob dein Fahrzeug über fünf oder doch lieber über sechs Sitze verfügt. Eine 3-Zonen-Klimaautomatik ist in jedem Fall Teil der Serienausstattung. Ebenso getönte Scheiben ab der B-Säule.

Bildquellen

  • Jeep Grand Wagoneer: Jeep
  • Audi e-tron S and Audi e-tron S Sportback: Audi
  • Volkswagen Golf Variant R-Line: Volkswagen
  • Citroën ë-C4: Citroën / William Crozes
  • Opel Zafira-e Life: Opel
  • Land Rover Defender: Jaguar Land Rover
  • Lucid Air Vorstellung: Lucid Motors
Airbus ZEROe
Airbus ZEROe: So sieht das Flugzeug der Zukunft aus
Airbus hat mitten in der globalen Corona-Krise seine Pläne zur Zukunft der Luftfahrt konkretisiert. Drei Konzept-Flugzeuge sollen verdeutlichen, wie künftig mit Wasserstoff statt Kerosin eine Fortbewegung am Himmel möglich sein soll.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL