Volks- und Raiffeisenbanken: Apple Pay ab sofort für alle Kunden verfügbar

3 Minuten
Apple Pay ist bei den Volks- und Raiffeisenbanken ab heute für alle Kunden verfügbar. Doch nicht alle Karten lassen sich mit dem Bezahldienst verwenden. Wir zeigen dir, was du beachten musst.
Bildquelle: Unsplash - nate_dumlao

Die Volksbanken wollten Apple Pay bereits Ende 2019 starten. Dieser Termin konnte jedoch nicht gehalten werden. Nachdem vor drei Wochen neue Gerüchte zu einem baldigen Start aufgetaucht sind, ist es heute so weit: Apple Pay ist ab sofort für alle Volks- und Raiffeisenbanken-Kunden verfügbar.

Volksbanken Apple Pay noch ohne Girokarten

Eine Einschränkung gibt es bei Apple Pay und den Volks- und Raiffeisenbanken derzeit aber noch. Bis jetzt werden nur Kreditkarten, also Master- und Visa-Karten unterstützt. Die Girocards (ehemals EC-Karten) bleiben außen vor. Die Girocard ist mit über 100 Millionen Karten in Deutschland deutlich weiter verbreitet als Kreditkarten. Bei der Genossenschaftsbank Unterallgäu heißt es dazu jedoch:

„Der Verbund deutscher Volks-und Raiffeisenbanken wird Apple Pay in Deutschland einführen und den Kunden die Möglichkeit bieten, mit ihrem iPhone (und jedem Apple-Gerät, das für Apple Pay genutzt werden kann) einfach, sicher und vertraulich zu bezahlen. Zum Start werden Kreditkarten (Mastercard, VISA) unterstützt, die girocard (Debitkarte) wird für 2020 vorbereitet.“ Genossenschaftsbank Unterallgäu

Der Text stammt von einer Informationsseite der Genossenschaftsbank und deutet darauf hin, das die Volks- und Raiffeisenbanken an einer Unterstützung für das beliebte Zahlungsmittel arbeiten. Auch die Sparkasse möchte Girokarten bei Apple Pay in Zukunft ermöglichen. Bislang werden von keiner Bank Girokarten in Apple Pay unterstützt. Möglicherweise plant Apple eine solche Funktion auch mit iOS 14 einzuführen.

Einfache Einrichtung

Als Volksbank-Kunde kannst du deine Kreditkarte nun einfach in der Wallet-App auf deinem iPhone oder iPad hinterlegen, um Apple Pay zu nutzen. Wie genau das funktioniert, erfährst du hier:

Dabei unterstützt Apple Pay iPhones und iPads bis zurück ins Jahr 2014 und funktioniert auch mit jeder Apple Watch. Folgende Geräte können damit Apple Pay nutzen:

iPhoneiPadApple Watch
iPhone 11 Pro (Max)iPad Pro (alle Generationen)Apple Watch Series 5
iPhone 11iPad 7 (2019)Apple Watch Series 4
iPhone XS (Max)iPad 6 (2018)Apple Watch Series 3
iPhone XRiPad 5 (2017)Apple Watch Series 2
iPhone XiPad Air 3Apple Watch Series 1
iPhone 8 / 8+iPad Air 2Apple Watch Series 0 (Gen. 1)
iPhone 7 / 7+iPad mini 5
iPhone 6s / 6s+iPad mini 4
iPhone SEiPad mini 3
iPhone 6 / 6+

Wenig Hoffnung für Google Pay

Android-Nutzer sollten sich keine Hoffnung machen, dass der heutige Start von Apple Pay auch eine baldige Unterstützung von Google Pay bedeutet. Bei Android kann die NFC-Schnittstelle auch von anderen Apps genutzt werden und die Volks- und Raiffeisenbanken setzen hier, wie auch viele andere Banken, auf ihre eigene Bezahl-App.

VR Banking Classic
VR Banking Classic
Entwickler: Fiducia & GAD IT AG
Preis: Kostenlos

So musst du unter Android auch weiterhin die VR-Banking App verwenden. Diese unterstützt im Gegensatz zu Google Pay jedoch auch Girokarten.

Ist deine Bank noch nicht bei Apple Pay dabei? Mit Curve kannst du jede Kreditkarte kostenfrei mit Apple Pay verwenden.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL