Vodafone mit Telekom-Angriff: LTE-Flatrate ab 40 Euro in der GigaKombi

3 Minuten
Vodafone überarbeitet sein Bündel-Angebot für Kunden, die sich sowohl für einen Festnetz- als auch Handyanschluss des Anbieters entscheiden. Das besondere dabei: Eine Handy-Flatrate mit LTE und 5G gibt’s schon ab 40 Euro monatlich.
Vodafone Logo und Schriftzug an einer Hauswand
Vodafone Logo und Schriftzug an einer HauswandBildquelle: rcfotostock / Adobe Stock

Die Telekom hat vor einigen Wochen ihr neues Angebot Magenta Eins Plus vorgestellt. Das Angebot bietet für etwa 80 Euro monatlich alles, was ein intensiver Handy- und Festnetznutzer braucht. Jetzt bläst Mitbewerber Vodafone zum Angriff und überarbeitet die Vodafone GigaKombi, ein Bündelangebot für jene Kunden, die sich für Festnetz und Mobilfunk von Vodafone entscheiden.

Bei dem neuen Bündelangebot bekommst du zwei Boni gegenüber den einzelnen Tarifen. Einerseits reduziert Vodafone die monatlichen Kosten deines Handyvertrages um 10 Euro. Andererseits bekommst du aber auch zusätzliches Datenvolumen in den kleineren Tarifen und Daten-Flatrates ab den Mittelklasse-Tarifen.

Vodafone: Theoretisch doppeltes Gigabit

Die neue „GigaKombi Unlimited“ enthält in den Mobilfunktarifen „Red M“ und „Red L“ ein deutschlandweit unbegrenztes Datenvolumen. Wenn du willst, kannst du das Angebot mit einem Gigabit-Kabelanschluss kombinieren. Er ist seit dieser Woche in 22 Millionen Haushalten verfügbar. Auch die mobile Daten-Flatrate kann nach Angaben von Vodafone das Gigabit erreichen – allerdings nur per 5G. Verfügbar ist das neue Angebot ab 3. November über die Vodafone-Shops, online und an der Hotline.

Grundlage für die „GigaKombi Unlimited“ sind die neuen Mobilfunktarife „Red M“ und „Red L“. Sie bieten ab 3. November ein monatliches Datenvolumen von 20 Gigabyte für 49,99 Euro pro Monat beziehungsweise 40 Gigabyte (für 59,99 Euro pro Monat). Entscheidest du dich für das Bündelangebot, bekommst du bei diesen Tarifen allerdings eine Datenflatrate und zahlst zehn Euro weniger. Auf diesem Weg bekommst du eine echte LTE-Flatrate schon ab etwa 40 Euro.

Falls du dich jetzt fragst, was der Unterschied zwischen M und L ist, außer dass du mehr zahlen musst: Es sind zwei Dinge. Im EU-Ausland können Kunden mit der „GigaKombi Unlimited“ im Tarif „Red M“ mit 23 Gigabyte und im Tarif „Red L“ mit 43 Gigabyte surfen, bevor die Fair-Use-Drossel greift. Außerdem ist im L-Tarif eine zweite SIM-Karte enthalten, die sogenannte OneNumber. So kannst du ein zweites Endgerät unendlich mobil surfen lassen.

Die Gigakombi-Tarife im Überblick

 Red XSRed SRed MRed LRed XL
Monatliche Grundkosten19,99 Euro + Festnetzanschluss29,99 Euro + Festnetzanschluss39,99 Euro + Festnetzanschluss49,99 Euro + Festnetzanschluss69,99 Euro + Festnetzanschluss
Datenvolumen6 GB15 GBFlatrateFlatrateFlatrate
Telefonie/SMSFlatrateFlatrateFlatrateFlatrateFlatrate
Vodafone PassEin Pass nach Wahl: Chat, Social, MusicEin Pass nach Wahl: Chat, Social, Music, Videonicht notwendig
SonstigesNicht verbrauchtes Datenvolumen wird übertragenNicht verbrauchtes Datenvolumen wird übertragenOneNumber: MultiSIM enthaltenOneNumber: MultiSIM enthalten

Wer im Festnetz mit Gigabit-Tempo surfen möchte, wählt „Red Internet & Phone 1000“. Wer mit 250 Mbit/s unterwegs sein möchte, entscheidet sich für „Red Internet & Phone 250“. Wem ein Höchsttempo von 100 Mbit/s ausreicht, nimmt „Red Internet & Phone 100“. Die drei Tarife kosten ab 3. November in den ersten sechs Monaten der zweijährigen Vertragslaufzeit monatlich 19,99 Euro und danach 49,99 Euro (1.000 Mbit/s), 39,99 Euro (250 Mbit/s) und 34,99 Euro (100 Mbit/s.).

Tipp: Noch bis 2. November ist der 1.000 Mbit/s-Tarif für 39,99 Euro buchbar. Auch Bestandskunden können von den Vorteilen der „GigaKombi Unlimited“ profitieren, wenn
sie ab November auf die neuen Tarife „Red M“ oder „Red L“ umsteigen. Mit diesem Trick kannst du dann die Gigabit-Doppelflatrate ab 80 Euro bekommen.

Deine Technik. Deine Meinung.

6 KOMMENTARE

  1. Statt neue Tarife auf den Markt zu bringen, sollte sich Vodafone um den aktuellen Bestand kümmern. Gestern Nachmittag, 22.10.2020, konnten wir mehrere Stunden kein Telefon, Internet und Fernsehen benutzen…

  2. Nur ein paar Stunden? Glückspilz. Wir hatten eine ganze eo Woche weder Internet noch Festnetz. Und in den Wochen davor nur sehr langsames Internet und schlechtes Fernsehbild mit Klötzchenbildung.

  3. Vodafone sollte erstmal schauen dass jetzt alles funktioniert. Seit dem Netz Ausbau auf 5G muss ich minimum 2x am Tag, meistens öfter, meinen gigacube neu starten. Anfang September hieß es im Shop, als ich das schlechte Internet angesprochen habe, es dauert noch 4-5 Tage und dann ist alles wieder gut. Aber für Stammkunden tut Vodafone sowieso schon lange nichts mehr, lieber Neukunden ködern. Ich habe jetzt zwei Jahre Zeit und sehe mich nach einem neuen Anbieter um. Soll Vodafone sich überlegen wenn ich inklusive Kabelanschluss 6 Verträge kündige plus die Verträge von meinem Mann.

  4. Vodafone sollte erstmal schauen dass jetzt alles funktioniert. Seit dem Netz Ausbau auf 5G muss ich minimum 2x am Tag, meistens öfter, meinen gigacube neu starten. Anfang September hieß es im Shop, als ich das schlechte Internet angesprochen habe, es dauert noch 4-5 Tage und dann ist alles wieder gut. Aber für Stammkunden tut Vodafone sowieso schon lange nichts mehr, lieber Neukunden ködern. Ich habe jetzt zwei Jahre Zeit und sehe mich nach einem neuen Anbieter um. Soll Vodafone sich überlegen wenn ich inklusive Kabelanschluss 6 Verträge kündige plus die Verträge von meinem Mann.

  5. Schafft mal lieber würde Datenbremse ab und bietet Mal eine eine wirkliche flat zu humanen Preisen an. Der Rest von Europa bekommt das ja auch hin warum ihr Profitgeier kreist schon lange genug über dem Volk

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL