Vodafone Gigacube Pro: Echte DSL-Alternative für Powersurfer startet

3 Minuten
Vodafone scheint Gefallen daran zu finden, Tarife mit extra viel Datenvolumen anzubieten. Nach einem CallYa-Prepaid-Tarif mit 50 GB LTE-Datenvolumen geht es jetzt mit einem Powersurfer-Tarif für zu Hause weiter – 5G inklusive. Wenn du schnell bist, kannst du dir sogar einen ganz besonderen Bonus sichern.
Vodafone Gigacube 5G
Bildquelle: Vodafone

Die vielleicht wichtigste Botschaft vorweg: Der Tarif Vodafone Gigacube Pro ist kein Schnäppchen. Monatlich kostet er nämlich 74,99 Euro. Hinzu kommen einmalig 49,99 Euro für die Freischaltung der SIM-Karte. Nutzt du schon einen Red- oder Young-Mobilfunkvertrag von Vodafone gibt es 5 Euro Rabatt auf die Grundgebühr des Gigacube-Tarifs. 

Vodafone Gigacue Pro: das steckt drin

Zu haben ist der neue Tarif ab dem 20. November und beinhaltet Monat für Monat 500 GB Highspeed-Datenvolumen. Dieses Volumen kannst du per LTE oder – sofern bei dir zu Hause verfügbar – auch per 5G versurfen; mit maximal 500 Mbit/s im Downstream.

Es geht aber noch mehr: Wer sich bis zum 31. Januar 2020 für den neuen Gigacube-Pro-Tarif entscheidet, bekommt ihn sogar ganz ohne Datenlimit. Ein echter Mehrwert für alle, die gerne und oft Streaming-Angebote nutzen. Zur Wahrheit gehört aber auch: Wenn du Videostreams nutzt, komprimiert Vodafone die Videos auf eine 480p-Auflösung. Hochauflösendes Fernsehen ist über die Gigacube-Tarife von Vodafone also nicht möglich.

Bei Bestellungen ab Februar kommenden Jahres erfolgt bei Verbrauch von mehr als 500 GB Datenvolumen eine Reduzierung der Bandbreite auf 32 Kbit/s. Eine Internet-Nutzung ist dann praktisch nicht mehr möglich. Gegen Aufpreis ist aber das Nachbuchen von weiterem Highspeed-Datenvolumen möglich.

Neue Preise für Gigacube-Hardware

Die passende Hardware hat Vodafone natürlich auch im Angebot. Ab dem 20. November zu neuen Konditionen. Ein Basisrouter, der bis zu 300 Mbit/s im Downstream unterstützt, ist für einmalig 1 Euro und ohne monatliche Zuzahlung zu haben. Wenn du Downloads mit bis zu 500 Mbit/s im Downstream nutzen willst, kannst du dich für einen Premium-Router entscheiden. Der kostet einmalig 49,90 Euro plus 3 Euro monatliche Zuzahlung.

Und wenn du auch 5G nutzen möchtest, musst du nicht nur einmalig 129,90 Euro für den entsprechenden Router zahlen, sondern auch eine monatliche Mietgebühr in Höhe von 10 Euro. Vorteil des Mietmodells: Sollte der Router einmal kaputtgehen, erhältst du von Vodafone einen neuen.

Die weiteren von Vodafone angebotenen Gigacube-Tarife mit 30 bis 250 GB Datenvolumen für 24,99 bis 44,99 Euro pro Monat bleiben weiter verfügbar. Anders als bisher ist für Neukunden in Zukunft 5G mit bis zu 500 Mbit/s statt bisher 300 Mbit/s grundsätzlich inklusive. Örtliche Verfügbarkeit vorausgesetzt.

Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten. Es sei denn du entscheidest dich für den GigaCube Flex Tarif. Dann wird nur die Zeit berechnet, die du den Tarif auch wirklich nutzt. Ideal für Ferienwohnungen oder Campingwagen.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Quellen:

  • Vodafone

Bildquellen:

  • Vodafone Gigacube 5G: Vodafone
Zwei Sendemasten mit Antennen in einem Waldgebiet
Telekom: „So gut wird unser Netz 2020“
Kein Netztest, den die Telekom in diesem Jahr nicht gewonnen hat. Doch für die Telekom ist das kein Grund, sich auszuruhen. Technik-Chef Walter Goldenits gibt nun einen Ausblick auf das kommende Jahr.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL