VDSL wird verramscht: O2 und 1&1 verschleudern schnelles Internet

2 Minuten
Offenbar haben die Anbieter von schnellen Internetleitungen Probleme, in einem zunehmend gesättigten Markt noch neue Kunden zu finden. Den Anschein machen zumindest die aktuellen VDSL-Angebote von O2 und 1&1.
Eine Computertastatur mit einer VDSL-Taste
Bildquelle: Deutsche Telekom

So kannst du bis einschließlich 28. Februar 2022 bei O2 einen Anschluss mit 250 Mbit/s buchen, bei dem du einen ordentlichen Rabatt bekommst. O2 my Home XL kostet in den ersten zwölf Monaten im Rahmen dieser Aktion 10 Euro monatlich weniger. Dieser Rabatt gilt zusätzlich zu Rabatten, die O2-Bestandskunden mit dem Kombivorteil oder junge Leute sowie Menschen ab 60 Jahren bekommen. Damit verdoppelt sich der Rabatt in den ersten 12 Monaten auf 20 Euro monatlich.

Der O2 my Home XL ist damit in den ersten 12 Monaten schon für 24,99 Euro monatlich erhältlich. Ab dem 13. Monat zahlen Neukunden dann monatlich 44,99 Euro. O2-Kunden, die den Kombi-Vorteil nutzen, zahlen im Anschluss 34,99 Euro, junge Leute und Menschen ab 60 Jahren 39,99 Euro.

O2 bietet den Anschluss sowohl per VDSL über die Leitungen der Deutschen Telekom an, aber – als einziger Provider in Deutschland – auch über die Kabelnetze von Tele Columbus und Vodafone. Der Upstream beträgt per VDSL 40 Mbit/s. Im Kabelnetz sind es 25 Mbit/s.

Gratiszugabe zum 1&1 DSL-Vertrag: 55 Zoll Samsung UHD-Fernseher

Auch bei 1&1 greift man tief in die Vermarktungskiste, um neue DSL-Kunden zu gewinnen. So sind aktuell die ersten sechs Monate bei Anschlüssen mit 50, 100 oder 250 Mbit/s kostenlos. Erst danach berechnet 1&1 die regulären Kosten.

Alternativ schickt dir 1&1 aktuell aber noch ein großes Paket nach Hause. Der Inhalt: Ein 55 Zoll großer UHD-TV von Samsung mit HDR, schmalen Bildschirmrändern und einem zeitlosen Design, wie es von 1&1 heißt. Der Fernseher habe eine unverbindliche Preisempfehlung von 729 Euro, im Rahmen der Aktion ist er allerdings kostenlos. Gleichzeitig entfallen aber die sechs Kostenlos-Monate. Ist dir ein 55-Zoll-Fernseher zu klein, kannst du alternativ auch einen 65 Zoll-Fernseher bekommen. Er hat eine UVP von 1049 Euro und kostet dich einmalig 99 Euro im Rahmen eines 1&1-Telefonates.

Alle 1&1 DSL-Tarife beinhalten eine Internet-Flat ohne Zeit- oder Volumenbegrenzung und eine Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz. Es gilt jeweils eine Vertragslaufzeit von mindestens 24 Monaten. Ein Anschluss mit 50 Mbit/s kostet monatlich 39,99 Euro, 100 Mbit/s kosten 44,99 Euro und ein Anschluss mit 250 Mbit/s monatlich 49,99 Euro. Bis wann die Aktion läuft, ist unklar.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Karl

    Gute Angebote ja, aber „Verschleudern“ ist wieder eine unnötige Übertreibung.

    Antwort
  2. Peter Fischer

    Bei den Handytarifen würde ich mir wünschen, dass jahrelang treuen Bestandskunden attraktivere Angebote gemacht werden, um diese nicht zum Wechsel zu anderen Anbietern, mit attraktiveren Tarifen, ermutigt werden.

    Antwort
  3. Crischi

    Verschleudert? Junge junge.
    Bei den Preisen wen locken die da?
    20eur und ne 100/25 kann keiner anbieten (von mir aus inkl. 10eur o2 kundenbonus), würde aber für die allermeisten Menschen ausreichen. Kaum jemand braucht 250mbit.
    Klar gleich kommt wieder wer der hat auch dafür Anwendungsfälle, aber ich rede von der Mehrheit. Damit stream man 2x und es kann noch einer nebenbei zocken.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL