ANZEIGE

Smartphones, Tablets und Konsolen – Turbado als Alternative im Online-Handel

3 Minuten
Online-Shopping boomt. Gerade Technik kaufen wir am liebsten bequem im Internet. Aber wie in den Innenstädten gilt: Wer streng vergleicht, findet die besten Deals nicht zwingend im größten Laden. Schon mal von Turbado gehört?

Turbado ist ein internationaler Shop für Technik und Unterhaltungselektronik. Das Sortiment ist streng ausgesucht und bietet die beliebtesten Smartphones, Tablets, Konsolen und weitere Technik-Gadgets und -Geräte. Das Spezielle: Turbado verkauft nicht nur (zum Beispiel über Amazon, siehe unten), sondern vermietet die Geräte auch. Klingt zunächst abenteuerlich, ist auf den zweiten Blick jedoch sehr fair.

So funktioniert Turbado: Geld zurück am Ende

Der Kunde zahlt zu Beginn des Mietverhältnisses einen großen Betrag, den Listenpreis. Damit erwirbt er das Recht, das Gerät zu nutzen – so lange er möchte. Diese „Mietsicherheit“ dient als Grundlage. Wenn der Kunde das Gerät aber nicht mehr nutzen möchte, kann er es an Turbado zurückgeben. Dann wird aus der anfangs gezahlten Mietsicherheit und dem aktuellen Wert ein Betrag errechnet, den jeder Kunde bei Rückgabe zurückerstattet bekommt. Im Endeffekt hat ein Kunde, der zum Beispiel sein erworbenes Smartphone nicht ewig nutzt, so einen Preisvorteil und muss sich nicht selbst darum kümmern, bei einem möglichen Weiterverkauf einen guten Preis auszuhandeln.

Großes Plus: Turbado handelt stets transparent. Verkauft und versendet wird ausschließlich Neuware, innerhalb Deutschlands fallen keine Versandkosten an und auf den Weg zum Kunden geht es stets per DHL. Wer nach Österreich bestellt, muss 4 Euro Versand aufschlagen. Verlässlichkeit spielt dabei immer eine große Rolle und in der Regel erhalten Kunden die bestellte Ware innerhalb von zwei bis drei Werktagen.

Turbado in Kürze

  1. Du kaufst ein Gerät und darfst es behalten, solange du willst.
  2. Willst du ein Gerät nicht mehr nutzen, kannst du es an Turbado zurückgeben.
  3. Aus dem anfangs gezahlten Preis (Listenpreis), dem Zustand und dem Alter ergibt sich dein Cashback.

Du kannst also das Beziehen eines Smartphones über Turbado wie einen eigenen Kauf sehen und auch so behandeln. Wenn du aber ein Gerät wirklich nur für eine kurze Zeit benötigst, dann geht das mit Turbado ebenso und du erhältst Geld zurück.

Aktuelle Smartphones im Angebot

Ob das brandneue Galaxy Note 10 oder wie in jedem Jahr im September das neue iPhone von Apple. Turbado ist immer am Puls der Zeit und bietet die neuesten Smartphones in seinem Shop an. Dabei ist der Preis stets wichtig. Der Shop bietet nicht selten Bestpreise für alte und neue Smartphones.

Spezialisiertes Sortiment

Neben Smartphones baut Turbado auf ein übersichtliches, aber spezialisiertes Sortiment. Entgegen dem Gießkannenprinzip gibt es bestimmte Kategorien, in denen Elektronik bei Turbado angeboten wird.

Tablets, Smartwatches, Konsolen, Foto und Audio heißen die Welten, in denen bei Turbado neben Smartphones nach Herzenslust geshoppt wird. Das heißt: Nicht nur Galaxy-Smartphones oder iPhones sind hier erhältlich, sondern auch PlayStation, Xbox und Nintendo Switch.

Wer ein neues Tablet braucht, wird bei Turbado sowohl zu Apples iPad als auch zu den Galaxy-Tabs von Samsung fündig. Wichtig ist, dass es stets Auswahl in den verschiedenen Preisklassen gibt. High-End-Kunden kommen ebenso auf ihre Kosten wie Käufer auf der Suche nach Einsteiger-Ware für 100 bis 200 Euro.

Turbado gibt’s nicht nur bei Turbado

Möglicherweise hast du sogar schon bei Turbado bestellt ohne es zu merken. Amazon greift auf den Turbado-Service bei vielen Smartphone-Verkäufen zurück. Erkennbar ist dies auf den Produktseiten etwa durch den Hinweis: „Verkauf und Versand durch Turbado Deutschland.“ Insgesamt kommt das gut an: Im vergangenen Jahr sammelte Turbado hier zu 92 % positive Bewertungen.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Festnetztelefon
Call by Call und Preselection: Das Ende ist nah
Du kennst das vielleicht: Mal eben schnell hast du an deinem Telekom-Festnetzanschluss zum Telefon gegriffen, den besten Kumpel in Neuseeland angerufen, weil der dort gerade unterwegs ist, um die Hobbits zu finden. Und auf der nächsten Rechnung dann der Schock: Sündhaft teuer war das Gespräch, weil ihr euch verquatscht habt und du es versäumt hast, eine Call-by-Call-Nummer vorzuwählen. Die gute Nachricht ist: In Zukunft kannst du es besser machen. Die schlechte: Das Geld sparen per Sparvorwahl á la 01019 könnte demnächst enden.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL