TÜV: Diese Autos fallen am häufigsten durch die Hauptuntersuchung

3 Minuten
Ob beim TÜV, Dekra oder der GTÜ: Alle zwei Jahre muss dein Auto zur Hauptuntersuchung. Jedes fünfte Fahrzeug fällt dabei durch. Der TÜV-Report zeigt, welche Autos am häufigsten durchfallen und welche Modelle fast immer eine Plakette bekommen.
TÜV: Diese Autos fallen am häufigsten durch die Hauptuntersuchung und die Gründe dafür
TÜV: Diese Autos fallen am häufigsten durch die Hauptuntersuchung und die Gründe dafürBildquelle: Evgeny Tchebotarev / Unsplash

Der TÜV hat für seinen neuesten Report rund 8,8 Millionen Hauptuntersuchungen (HU) ausgewertet, die zwischen Juni 2019 und Juni 2020 durchgeführt wurden. Dabei wurden deutschlandweit 228 verschiedene Automodelle auf die Bühnen gefahren. Das Ergebnis: Fast jedes fünfte Auto hat bei der HU aufgrund von erheblichen Mängeln keine Plakette von den TÜV-Prüfstellen erhalten. Mehr noch: Rund 14.000 Fahrzeuge stuften die Prüfer als verkehrsunsicher ein. Sie mussten sofort stillgelegt werden.

TÜV-Plakette: Diese Autos haben die wenigsten Mängel

Gesamtsieger des TÜV-Reports 2021 ist – wie im Vorjahr – der Mercedes GLC. Bei den zwei- bis dreijährigen Fahrzeugen sind nur 1,7 Prozent des SUV-Modelles von Mercedes mit erheblichen Mängeln durchgefallen. In der Klasse der Jungfahrzeuge landen auf Platz 2 dieses Jahr gleich drei Modelle. Mit einer Quote hinsichtlich erheblicher Mängel (EM-Quote) von 2,2 Prozent sind das der Opel Insignia, die Mercedes B-Klasse und der Porsche 911. Überraschend gut schneidet bei den 2- bis 3-Jährigen auch der kompakte Hyundai i30. Nur 2,5 Prozent aller i30 sind beim TÜV durchgefallen. Damit fährt das kompakte Modell auf Platz 6 vor.

Überraschend: So schlecht sind die Autos von Tesla, Audi und Mercedes

Porsche 911 unschlagbar

Schaut man sich in den anderen Altersklassen um, fällt der Porsche 911 auf. Ob bei den 4- bis 5-Jährigen und den 6- bis 7-Jährigen mit dem Typ 991 sowie bei den 8- bis 9-Jährigen und 10- bis 11-Jährigen mit dem Typ 997: Wer einen Porsche fährt, kommt am häufigsten durch den TÜV. So zumindest die Schlussfolgerung des Reports. Was der TÜV-Report aber nicht verrät: Wer einen Porsche fährt, was mit Sicherheit nicht so viele machen wie einen Klein- oder Kompaktwagen, der hat vermutlich auch mehr Geld, um sich immer wieder einen Werkstattbesuch zu leisten. So bleibt der Wagen fit und die Prüfstelle hat wenig zu bemängeln.

Diese Autos fallen beim TÜV am häufigsten durch

Wer also günstigere Autos fährt, spart womöglich auch am Werkstattbesuch. Auch wenn die Qualität der Fahrzeuge ebenfalls eine Rolle spielt – nicht jedes Klappern führt sofort auf die Hebebühne. Das zeigen auch die Fahrzeugmodelle, die der TÜV bei der HU am häufigsten bemängelt. In der Klasse der 2- bis dreijährigen schneidet der Dacia Duster am schlechtesten ab. Gut 11 Prozent aller Duster-Modelle erhalten keine Plakette. Bei den 4- bis 5-Jährigen ist es der VW Sharan, der die meisten erheblichen Mängel aufweist. Mehr als 20 Prozent aller Sharan-Modelle in dieser Altersklasse fallen bei der HU durch.

E-Auto für nur 10.000 Euro? Hier ist es!

Bei den 6- bis 7-Jährigen sowie bei den 8- bis 9-Jährigen landet der Dacia Logan auf dem letzten Platz. In beiden Klassen ist es fast jeder dritte Logan, der keine TÜV-Plakette bekommt. In der Altersklasse der 10- bis 11-Jährigen hat der Renault Kangoo mit weist mit 37,5 Prozent  die höchste Durchfallquote.

Das sind die Gründe

Zu den häufigsten Beanstandungen der TÜV-Sachverständigen gehört bei der HU austretendes Öl an Motor oder Getriebe. Vor allem ältere Autos sind davon betroffen. Noch häufiger jedoch treten Mängel an der Beleuchtung auf. Insbesondere Rück- und Bremslichter beanstanden die Prüfer. Aber auch das Abblendlicht wird bemängelt. Nicht etwa die Funktion, sondern vielmehr die falsche Einstellung. Abgenutzte Bremsscheiben oder Defekte an den Bremsleitungen sind weitere Mängel, die häufig dazu führen, dass Autos bei der HU durchfallen.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Avatar Franzi

    Nicht funktionierende Lichter sind ein Zeichen mangelnder Sorgfalt. Diesen Umstand stellt man auch bei Fahrrädern fest. So lassen Eltern ihre Kinder in der Morgendunkheit auf unbeleuchteten Rädern fahren

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL