Trotz Free-TV-Aus: RTL zeigt diese Formel 1-Rennen exklusiv im Free-TV

3 Minuten
Im Dezember flimmerte das letzte Mal die Formel 1 bei RTL über den Bildschirm – dachte man. Denn auch in diesem Jahr wird RTL die Formel 1 übertragen – wenn auch in deutlich kleinerem Rahmen. Diese Rennen werden zu sehen sein.
Formel 1
Bildquelle: RTL

Eigentlich war die RTL Mediengruppe aus der Formel-1-Übertragung ausgestiegen. Dabei ging es dem Sender weniger um die Attraktivität des Motorsports, der gerade mit dem Einstieg von Michael Schumachers Sohn Mick Schuhmacher für Deutsche interessant sein dürfte. Vielmehr war den Kölnern das Rechtepaket zu teuer geworden. Ab diesem Jahr sollte die Formel 1 dann ausschließlich bei Sky zu sehen sein – so dachte man.

RTL zeigt Rennen live

Denn RTL wird insgesamt vier Rennen im frei empfangbaren Fernsehen zeigen. Sky hat diese Partnerschaft mit RTL nun offiziell bekannt gegeben. Zuvor berichtete bereits F1-Inside.com darüber. Es handelt sich um vier Grand Prix, die Rechteinhaber Sky Deutschland als Free-TV-Rennen mitgekauft hatte. Bisher war davon auszugehen, dass diese Rennen entweder unverschlüsselt oder gar über den Sportsender Sky Sport News gezeigt würden, den Sky schon häufiger für Live-Sport im Free-TV nutzte.

In Partnerschaft mit Sky wird RTL pro Saison vier Rennen der Formel 1 live und exklusiv im Free-TV übertragen. Zudem umfasst die zunächst für zwei Jahre geschlossene Vereinbarung auch umfangreiche Nachrichten-Rechte, die es der Mediengruppe RTL ermöglichen, senderübergreifend über die Formel 1 zu berichten.

Geplant ist, dass RTL mit dem Großen Preis der Emilia Romagna in Imola am 18. April in die Rennübertragungen einsteigt. Zudem hat sich der Sender die Rennen in Spanien (9.5.), Monza (12.9.) und Brasilien (7.11.) optioniert. Der Plan ist vorbehaltlich aktueller Rennplanänderungen aufgrund der Corona-Pandemie. Sämtliche Rennen der kommenden Formel 1-Saison sind bei Sky auf dem neuen Sender Sky Sport F1 sowie in ultrascharfer UHD-Qualität auf Sky Sport UHD zu sehen.

Nach Angaben von F1-Insider.com wird RTL auf bewährte Gesichter setzen. Christian Danner und Heiko Waßer sollen die Rennen kommentieren, Florian König übernimmt die Moderation und Kai Ebel macht die Boxengasse unsicher. Eine Bestätigung hierfür gibt es von RTL noch nicht. Nur so viel ist klar: Experte Timo Glock steht nicht mehr zur Verfügung. Hier steht aber Nico Rosberg, der ohnehin für die Höhle der Löwen schon einen RTL-Vertrag hat, offenbar in den Startlöchern.

Das plant Sky zur Formel 1

Sky hat unterdessen angekündigt, mit Sky Sport F1 einen eigenen Sender zu starten, der sich nur mit der Formel 1 beschäftigt. Der Sender, der am 12. März starten soll, sei mehr als ein weiterer linearer Sender: Die Zuschauer können sich immer on Demand auf Sky Q und Sky Go das Beste der Formel 1 und des Motorsports ansehen, wann es ihnen am besten passt.  Der Sender sei im Sky Sport-Paket erhältlich und auf dem Sendeplatz 201 zu finden.

Alle Formel 1 Sessions vom ersten Training bis zum Rennen am Sonntag inklusive der Pressekonferenzen, aber auch alle Sessions der Formel 2 und Formel 3 sowie alle Rennen des Porsche Supercup sind live zu sehen. Zudem zeigt Sky sämtliche Rennen und ausgewählte Qualifyings auch in UHD – ohne Werbeunterbrechungen während des Renngeschehens.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL