Thermomix: Vorwerk warnt Nutzer vor neuem Risiko

2 Minuten
Risiko in Verzug: Wer einen Thermomix von Vorwerk verwendet, sollte sich einen neuen Sicherheitshinweis des Herstellers genau durchlesen. Denn unter bestimmten Bedingungen kann man sich recht schwer verletzen.
Thermomix von Vorwerk
Die Nutzung des Thermomix von Vorwerk kann gefährlich sein.Bildquelle: Vorwerk

Der Thermomix von Vorwerk gilt als ultimativer Helfer in jeder Küche. Egal, ob du nun Reis kochen möchtest, die Zubereitung von Saucen oder Pudding auf dem Plan steht oder auch mal Slow Cooking angedacht ist, der Thermomix steht seinem Besitzer bei unzähligen Kochabenteuern treu zur Seite. In seltenen Fällen kann es aber auch tückisch werden, wie Hersteller Vorwerk jetzt in einem neuen Sicherheitshinweis warnt.

Thermomix: Verbrennungen und Verbrühungen möglich

Unter „bestimmten, ungünstigen Bedingungen“ und nur im Zusammenspiel mit dem Messbecher des Thermomix TM6 könne man ein Sicherheitsrisiko nicht ausschließen, heißt es vom Hersteller. Demnach sei es möglich, dass sich während des Koch- oder Garvorgangs bei einer Temperatur ab 95 Grad Celsius bei bestimmten Rezepten das Gargut so ungünstig im Mixtopf verteile, dass der vorgesehene Dampfaustritt an den Rändern des Messbechers des TM6 verhindert werde. Das habe zur Folge, dass sich in seltenen Fällen ein erhöhter Druck im Mixtopf aufbauen könne. Infolgedessen sei ein plötzliches und unkontrolliertes Austreten von heißem Gargut nicht auszuschließen. Schmerzhafte Verbrennungen oder Verbrühungen drohen.

Ausdrücklich weist Vorwerk darauf hin, dass das neu identifizierte Problem nur beim Messbecher des Modells TM6 auftritt. Wer einen Messbecher des Modells TM5 nutzt, ist dem Vernehmen nach auf der sicheren Seite, da der Messbecher hier lose im Deckel des Mixtopfs sitze, statt fest verbaut zu sein. Vorwerk empfiehlt zudem, grundsätzlich die auf der Innenseite des Mixtopfes angegebene maximale Füllhöhe des Garguts nicht zu überschreiten. Andernfalls sei die Wahrscheinlichkeit eines Austritts von Gargut deutlich höher.

Empfehlung: Update installieren

Außerdem wichtig: Für alle Nutzer des Thermomix TM6 steht ab sofort ein Software-Update zur Verfügung. Es kann installiert werden, wenn die Küchenmaschine über ein WLAN-Netz mit dem Internet verbunden ist. Mit dem Update landen unter anderem zusätzliche Sicherheitshinweise für das Kochen ohne die Guided-Cooking-Funktion auf dem Thermomix TM6.

Der Thermomix ist eine der am häufigsten verwendeten Küchenmaschinen in Deutschland und auf der ganzen Welt. Nach Angaben von Vorwerk wurden von den Modellen TM5 und TM6 weltweit mehr als acht Millionen Geräte verkauft.

Bildquellen

  • Vorwerk Kobold SPB100 auf Fliesen: Vorwerk
  • Thermomix: Vorwerk warnt Nutzer vor neuer Gefahr: Vorwerk

Jetzt weiterlesen

iRobot: Neuer Saugroboter und großes Update für Bestandskunden
Der Saugroboter-Hersteller iRobot kündigt ein großes Update für Bestandskunden an. Dieses ergänzt bestehende Roboter um mehrere spannende Funktionen. Neben dem Update hat man auch einen neuen Saugroboter im Gepäck. Der j7+ ist das erste Kombi-Modell des Herstellers inklusive Wischfunktion.

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

  1. zeh-eh

    „_Scherzhafte_ Verbrennungen oder Verbrühungen drohen.“ Dann ist es wohl nicht so schlimm. 😉

    Antwort
    • Huch… 😀 Ist korrigiert, vielen Dank für den Hinweis.

      Antwort
  2. Michael

    Moin zusammen,
    Ich weiss ja nicht, ob die Ausdrucksweise :
    Scherzhafte Verbrennungen oder Verbrühungen
    So gewollt ist?
    Sollte man vielleicht ändern. 😉
    MfG Michael

    Antwort
  3. Frei

    Sichercheits- Überdruckventil einbauen?
    Loch bohren, Ventil durchstecken und mit Zentral- Mutter festschrauben…

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein