Schock für Fans von "The Walking Dead": Damit hat keiner gerechnet

3 Minuten
Aufgepasst, es gibt "Breaking News" aus dem "The Walking Dead"-Universum. Nachrichten, die nicht alle Fans glücklich machen werden. Denn das Ende ist nah. Und: Es kommt noch eine vierte Serie aus dem Franchise ins Fernsehen.

Was für eine Nachricht: Eine der erfolgreichsten Serien der Welt, „The Walking Dead“ (TWD) aus dem Hause AMC, geht zu Ende. Nein, das ist kein Gerücht, sondern offiziell bestätigt. Im Jahr 2022 soll die letzte Staffel der Zombie-Serie laufen, die in Deutschland schon seit 2010 bei FOX zu sehen ist. Die einen Fans wird diese Nachricht ziemlich schockieren, andere werden sich denken: „Endlich geht die zuletzt recht öde Geschichte zu Ende“. So oder so: Das Ende kommt zum jetzigen Zeitpunkt überraschend. Und apropos Überraschung: Als hätten wir noch nicht genug Serien aus dem „TWD“-Franchise, ab 2023 wird es noch eine weitere geben.

„The Walking Dead“: Nach Staffel 11 ist Schluss

Zwar ist die zehnte Staffel von „The Walking Dead“ noch nicht zu Ende erzählt (neue Folgen kannst du in Deutschland ab Oktober sehen), schon jetzt ist aber klar, dass die folgende Staffel 11 das Ende der Serie besiegeln wird. Das allein dürfte für viele Fans ein echter Schock sein. Doch es gibt auch eine gute Nachricht. Die finale Staffel wird extra umfangreich ausfallen. Innerhalb von zwei Jahren sollen 24 neue Folgen ins Pay-TV kommen. Mit den für Anfang 2021 bereits angekündigten sechs zusätzlichen Folgen der zehnten Staffel können sich alle Fans also auf noch 30 Episoden der Zombie-Apokalypse freuen. Ende 2022 soll dann endgültig Schluss sein.

Gute Nachrichten gibt es für Fans der Blockbuster-Serie aber auch. Denn Norman Reedus (in „TWD“ spielt er die Rolle des Daryl Dixon) und Melissa McBride (spielt Carol Peletier) werden nicht von der Bildfläche verschwinden. Vielmehr bleiben sie in einem Ableger (Spin-Off) von „The Walking Dead“ erhalten. Er soll ab 2023 starten, wobei noch völlig offen ist, wo diese Serie in Deutschland laufen wird. Klar ist aber schon, dass die aktuelle „TWD“-Showrunnerin Angela Kang mit an Bord ist. Ebenso der Chef des „The Walking Dead“-Universums, Scott M. Gimple.

„Wir haben noch eine Menge spannender Geschichten über TWD zu erzählen. Dieses Ende wird der Beginn von mehr Walking Dead sein - brandneue Geschichten und Charaktere, bekannte Gesichter und Orte, neue Stimmen und neue Mythologien.“

Weitere „TWD“-Serien in den Startlöchern

In Deutschland ist aktuell schon ein anderer Ableger von „The Walking Dead“ zu sehen: Bei Amazon Prime Video läuft „Fear The Walking Dead“. Ab dem 12. Oktober soll die bereits sechste Staffel an den Start gehen. Und für den 5. Oktober ist zudem der Beginn von „The Walking Dead – World Beyond“ angekündigt – ebenfalls bei Prime Video.

Das alles reicht dir noch nicht? Kein Problem. Denn die „TWD“-Macher planen noch ein Anthologie-Konzept namens „Tales of the Walking Dead“ mit jeweils in sich abgeschlossenen Episoden oder Episodenbögen. Hier sollen in jeder Episode einzelne Charaktere im Mittelpunkt stehen. Neben bekannten Gesichtern sind auch völlig neue Rollen und Hintergrundgeschichten vorgesehen. Gut möglich, dass auf diese Weise einige noch ungelöste Fragen beantwortet werden.

Selbst ein Wiedersehen mit Rick Grimes (Andrew Lincoln) ist auf diese Weise nicht ausgeschlossen. Er soll übrigens auch in einer geplanten Film-Trilogie die Hauptrolle spielen.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL