Telekom zündet neuen Kracher: MegaSport Option zum Kampfpreis

4 Min. Lesezeit in Pocket speichern
Insbesondere Fußball-Fans müssen immer mehr Abos abschließen, um ihre Lieblingssportart live sehen zu können. Die Deutsche Telekom möchte das ändern und hat mit der MegaSport Option ein neues Komplettpaket geschaffen, das die Abos von drei Anbietern unter einem Dach vereint - zum Vorteilspreis.
Symbolbild für die Telekom MegaSport Option.

Drei Anbieter unter einem Dach: die Telekom MegaSport Option.

Gute Nachrichten für Sportfans: Die Deutsche Telekom möchte die Kundenbasis ihrer MagentaTV-Abonnenten erhöhen und tut sich zu diesem Zweck mit Sky und DAZN zusammen. Voraussichtlich ab Juli wird es möglich sein, bei der Telekom die sogenannte MegaSport Option zu buchen. Wenn man so will, kann man dieses neue Angebot als eine Art „Flatrate Light“ für Fans von Livesport betrachten.

MagentaTV MegaSport Option: Alles vereint für Fußball-Fans

Denn die MegaSport-Option bündelt unter einem Dach die Live-Sportpakete von Wow (ehemals Sky Ticket), DAZN und MagentaSport. Das bedeutet beispielsweise für Fußball-Fans, dass sie nach einer Buchung der entsprechenden Option alle Spiele der Fußball-Bundesliga, der 2. Bundesliga und der 3. Liga live sehen können. Außerdem alle Spiele des DFB-Pokals, die Premier League aus England, die Seria A aus Italien, die LaLiga aus Spanien und die Ligue 1 aus Frankreich. Und natürlich gibt es mit der MegaSport Option pünktlich zur Saison 2022/2023 auch die packenden Duelle in der UEFA Champions League zu sehen.

Recht schnell wird also deutlich, dass sich die MegaSport Option primär an Fußball-Fans richtet, die auf einem inzwischen sehr fragmentierten Markt der TV-Rechte kein wichtiges Spiel auf nationaler und europäischer Ebene mehr verpassen möchten. Ergänzend besteht über das neue Angebot unter anderem die Möglichkeit, Eishockey-Spiele der DEL und NHL, Duelle in der Frauen Basketball-Bundesliga, der Handball-Bundesliga, der Formel 1 sowie der NBA und NFL zu verfolgen.

Was kostet die MagentaTV MegaSport Option?

Und der Preis? Würde man die zusammengefassten Pakete einzeln buchen, müsste man dafür nach Berechnungen der Telekom 51,94 Euro pro Monat bezahlen. Die MegaSport Option von MagentaTV kostet hingegen im Jahresabo nur 45 Euro monatlich. Bei einer Bestellung bis zum 31. August 2022 wird sogar ein Vorteilspreis in Höhe von nur 39 Euro pro Monat gewährt. Nach der Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr erhöht sich die Grundgebühr allerdings. Dann werden für die neue Option 48 Euro monatlich fällig, was gar nicht mehr so preiswert ist.

Ab wann die neue Option buchbar sein wird, steht noch nicht fest. Ein Sprecher der Telekom erklärte auf Anfrage von inside digital, dass es mit der Vermarktung pünktlich zum Start der neuen Fußball-Saison losgehen soll. Und Kunden von MagentaTV werden dann noch von einer weiteren Neuerung profitieren können. Sie können dann auch die beiden linearen TV-Sender DAZN1 und DAZN2 über ihren Programmguide (EPG) auf dem Fernseher finden können. Alle WOW Live-Sport-Kanäle werden zusätzlich zur Verfügbarkeit über die WOW App zum Saisonstart ebenfalls in den EPG auf MagentaTV-Geräten integriert. MagentaSport steht per App und 21 Kanäle zur Verfügung.

Telekom-Paket primär für Fußball-Fans interessant – alle anderen blicken auf S-Nation Media

Unter dem Strich bietet die Telekom interessierten Sportfans also insbesondere im ersten Jahr ein nicht nur inhaltlich, sondern auch preislich attraktives Komplettpaket. Ex-DFL-Chef Christian Seifert und sein Team der S-Nation Media dürften das neue Telekom-Projekt aufmerksam verfolgen. Der erfahrene und gut vernetzte Manager baut gerade gemeinsam mit dem Axel-Springer-Verlag für deutsche Nutzer einen neuen Sport-Streamingdienst auf und sucht dafür nach attraktiven TV-Rechten, um möglichst viele Sportarten abseits des Fußballs auf einer Plattform zu vereinen.

Ein Coup ist ihm in diesem Zusammenhang schon gelungen: Ab der Saison 2023/2024 laufen die Spiele der Basketball-Bundesliga (BBL) nicht mehr bei der Telekom, sondern auf dem neuen Sportportal. Auch Tischtennis und Volleyball werden Teil der Übertragungen sein. Die Spiele der höchsten deutschen Eishockey-Klasse bleiben hingegen auch in den kommenden Jahren bei Magenta Sport von der Telekom beheimatet.

Das nächste Husarenstück könnte sich für S-Nation Media aber schon abzeichnen. Nämlich dann, wenn sich Seifert auch im Wettbieten um die TV-Rechte für Spiele der Handball-Bundesliga (HBL) durchsetzen kann. Hier liegen die Live-Rechte aktuell noch bei Sky, ein erstes Angebot des Pay-TV-Riesen haben die Liga-Verantwortlichen dem Vernehmen nach aber abgelehnt. Mit einer Entscheidung über die Neuvergabe der Handball-TV-Rechte wird Anfang Juli gerechnet.

1 Kommentar

  1. Ulrich Jahn
    Und welche weiteren Kosten müssen aufgebracht werden? Wenn ich es richtig lese, ist das neue Angebot für Magenta-Kunden bestimmt. Was kostet das, bevor das Sportangebot für einen aktuell Nicht-Magenta-Kunden überhaupt buchbar ist