Huawei-Drama: Nach Vodafone schmeißt auch Deutsche Telekom die Chinesen raus

2 Minuten
Der Druck auf Huawei nimmt zu. Und zwar deutlich. Nicht nur im Endkundengeschäft, wo der Verkauf neuer Smartphones aufgrund eines US-Banns beeinträchtigt wird, sondern auch in der Business-Sparte. Denn jetzt wurde bekannt, dass die Deutsche Telekom dafür sorgen will, dass binnen zwei Jahren keine Huawei-Hardware mehr im Kernnetz des Bonner Netzbetreibers zum Einsatz kommt. 
Mann mit Netzwerkkabeln
Bildquelle: Deutsche Telekom

Vodafone hat es im Februar vorgemacht, jetzt zieht die Deutsche Telekom nach: Laut eines Berichts der „WirtschaftsWoche“ soll in Zukunft keine Huawei-Technik mehr das Netzwerk der Deutschen Telekom antreiben. Eine namentlich nicht genannte Quelle sagte dem Magazin: „Binnen zwei Jahren wird der Anteil an asiatischen Komponenten [in unserem Netzwerk, die Red.] null Prozent betragen.“ Auch US-Hersteller sollen dann in den Netzen der Telekom keine Rolle mehr spielen.

Wer wird neuer Netzwerk-Partner der Telekom?

Für die Telekom ist der Wechsel auf andere Netzwerk-Partner eine routinemäßige Erneuerung. „Alle drei bis fünf Jahre tauschen wir ohnehin die Technologie aus“, sagte der Insider weiter. Unklar ist derweil, wer nach den offensichtlichen Sicherheitsbedenken neuer Telekom-Partner bei der Netzwerktechnologie wird. Zur Wahl stünden zum Beispiel die skandinavischen Unternehmen Nokia und Ericsson. Die Telekom selbst wollte den Bericht am Mittwoch nicht kommentieren, verwies aber über einen Konzernsprecher darauf, dass Sicherheit immer oberste Priorität habe.

Ebenfalls ist offen, inwiefern die Deutsche Telekom einen von sich aus getriebenen Strategiewechsel vollzieht oder auf politischen Druck handelt. Zuletzt hatte sich Außenminister Heiko Maas (SPD) ungewöhnlich deutlich vom Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) distanziert: „Wenn es um die Sicherheit kritischer Infrastruktur in unserem Land geht, können wir es uns nicht leisten, die politischen und rechtlichen Realitäten auszublenden, denen ein Anbieter unterworfen ist“, sagte Maas dem „Handelsblatt“.

Für Maas ist ein Ausschluss von Huawei beim Aufbau eines 5G-Netzes in Deutschland also anders als für Merkel durchaus vorstellbar. Die Kanzlerin und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) stehen bisher für einen ganz anderen Kurs. Sie wollen keinen Lieferanten von vornherein ausschließen und stattdessen das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in den 5G-Aufbau mit einbeziehen. Das Amt soll einzelne Komponenten auf Schwachstellen und Hintertüren überprüfen.

Deine Technik. Deine Meinung.

14 KOMMENTARE

  1. Der Bericht ist falsch und gegenstandslos. Vodafone hat Huawei schon beauftragt und kleine Netze schon in Betrieb genommen und Telekom will diese Gerüchte auch nicht bestätigen. Deutschland soll den Trumpf-Unsinn nicht folgen und dich selbst beschädigen.

  2. Wie will die Telekom das anstellen?
    Unser aktuelles LTE Netz wird zu großen Teilen über Huawei Hardware betrieben, die Telekom Speedports kommen auch aus deren Fabriken.
    Huawei ist der europäischen Industrie im Bereich 5G ca 2 Jahre voraus, wie sollen wir da kosteneffizient mithalten?

    Wenn mach sich die Wachstumszahlen von Huawei anschaut vermutet man eher das Gegenteil. Am stärksten wachsender Hersteller im Servermarkt mit absolut konkurrenzfähigen Storage Systemen und Firewalls. Huweu wird in 5 Jahren sein, was HO und Dell heute sind.

  3. Nach den „offensichtlichen“ Sicherheitsbedenken. Also ich glaube wer auch immer den Text geschrieben hat glaubt so ziemlich alles wenn man es ihm nur wehement gegnug vorkaut. Es wurde mehrfach bestätigt das bei Huawei trotz etlicher Tests nichts gefunden wurde. Und du schreibst so einen Müll?

  4. Falls das stimmen sollte, machen sich die Telefon Anbieter keine Freunde. Sie haben diese Geräte ja selber an die Kundschaft gebracht, und jetzt wollen sie sich sperren? Da wird eine große Klage auf sie zukommen.

  5. Ich hoffe mal die Inhalte dieses Artikels sind wirklich eine Zeitungsente, sonst müsste ich mir echt an den Kopf greifen. Deutschland am Abgrund der Dummheit wie nie zuvor, natürlich verzichten wir auf moderne Technik weil der Ami uns das auferlegt.. Also das Land das uns so ganz offiziell ausspioniert hat bringt uns dazu auf gute Technik zu verzichten weil sie uns angeblich ausspionieren 😂 und wir unterstützen das? Deutschland, wo sind deine Eier geblieben?

  6. Wer soll die Technik liefern? Wie lange dauert das das, was kostet das und ist die sicherer als Huawei-Technik?
    Ein nicht genannte Quelle berichtet….
    Diese Berichterstattung ist eine Katastrophe. Da werden Gerüchte in die Welt gesetzt und dann durch die Medien hindurch zitiert und gelten schließlich als Fakt. Angst soll man nicht vor dem „Chinesenpack“ haben, wie es in rassistisch-fremdenfeindlicher Manier ein Vorkomentator nennt. Angst macht solche drumpische Berichterstattung.

  7. Deutschland ist ein kluges Land, warum vor Trump das Knie beugen?, damit Trump darüber erfreut.
    Die Bundesregierung wüssten, dass der Trump absichtlich HUAWEI KAPUTT machen will und pleite gehen sollen.

  8. Ich sag nur NSA und Cisco backdoors vs. keine Beweise gegen Huawei. Aber man hört in Deutschland lieber auf Trump, schließlich war es ja nur sein Vorgänger, der die Kanzlerin abgehört hat.
    Lächerlich

  9. Es ist traurig,wie hier in Deutschland verfahren wird Tramp ist der größte Lügner aller Zeiten und wir Deutschen fallen darauf rein. Wo ist der Beweis für die Daten die Huawei veruntreut hat. Warum fragt keiner,warum sind würde,Deutschland nicht in der Lage,selber so eine Technik zu bauen und lassen uns von den Amis permernent Abhören und bevormunden. Wenn ich noch jung wären,ich würde nur noch Auswandern.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL