Telekom und Vodafone: Start von AR mit diesen Herstellern

2 Minuten
Die Telekom und Vodafone gehen ihren Weg ins AR-Geschäft simultan. Beide Anbieter holen sich mit Oppo und Nreal Hardware-Partner ins Haus, die ab sofort verfügbar sind. Doch einen Haken hat das Ganze. Und der ist nicht klein.
Die Nreal Light auf einem Tisch
Vodafone bringt Nreal für den MassenmarktBildquelle:

Augmented Reality, also die Vermischung von Realität und virtuellem Raum, soll der Durchbruch gelingen. Und jetzt bieten die beiden Schwergewichte Telekom und Vodafone jeweils die Nreal Light an, die das ermöglichen sollen. Doch die Preise sind gesalzen und der Mehrwert noch nicht ganz klar.

Oppo Find X3 treibt Nreal Light an

Die Brille für das AR-Erlebniss liefert Nreal. Ein chinesisches Unternehmen, das auf diese Technik spezialisiert ist. Doch die Nreal Light kann alleine nichts. Deshalb benötigt sie für die Steuerung, die Energieversorgung und die Rechenleistung ein Smartphone. Und das liefert Oppo. Der aufstrebende Hersteller steckt ins Bundle von Vodafone das neue Spitzenmodell Find X3 Pro. Das Flaggschiff aus Fernost startet gerade erst am Markt und so ist man auf dem neusten Stand, wenn es um das Handy im Paket geht.

Vodafone mit Tarif-Bundle

Bei Vodafone gibt es ein echtes Tarif-Bundle als spezielles Angebot zum Start: Bis zum 31. März bietet Vodafone die Brille von Nreal und das Smartphone mit einem Red M Mobilfunkvertrag und einer monatlichen Hardware-Zuzahlung von 50 Euro für 1 Euro an. Damit steigert sich der monatliche Grundpreis auf satte 100 Euro. Ab dem 1. April wird das Bundle noch etwas anspruchsvoller. Denn dann kommt die Regel-Einmalzahlung zum Tragen. Dann sind 399,90 Euro beim Bestellvorgang zu berappen.

Teurer wird es auch bei einem größeren Tarif. Der Red L kostet in diesem Bundle monatlich 109 Euro. Die Einmalzahlung bleibt aber bei 1 Euro. Wer nur die Hardware ohne Vertrag kaufen möchte, zahlt für Brille und Smartphone einmalig 1.799,90 Euro.

Wenn dir das noch nicht teuer genug ist, kannst du die Geräte auch einzeln bei der Telekom kaufen. Die Nreal Light ist für 799 Euro erhältlich. Das OPPO Find X3 Pro kostet 1.149 Euro. Macht gemeinsam eine Endsumme von 1.949 Euro. Was die beiden Geräte zusammen drauf haben, zeigen wir dir, mit einer speziellen Anwendung: Beim Kochen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL