Telekom Störung: Darum bist du aktuell eventuell offline [behoben]

3 Minuten
Das Netz der Deutschen Telekom ist aktuell in zwei Regionen Deutschlands stark gestört. Wir verraten dir, warum das so ist und bis wann du mit einer Entstörung rechnen kannst.
Störung bei der Telekom

Update vom 15. April: Die beiden Störungen wurden von der Deutschen Telekom wie prognostiziert am Dienstagabend behoben. „Die Instandsetzungsarbeiten wurden abgeschlossen. Alle Leitungen funktionieren wieder einwandfrei“, teilte ein Sprecher des Bonner Telekommunikationskonzern am Abend mit.


Origianalmeldung vom 14. April: Du bist Kunde der Deutschen Telekom und kannst aktuell nicht telefonieren beziehungsweise nicht wie gewohnt im Internet surfen? Dann tritt bei dir entweder ein kleineres, lokales Problem auf oder aber du bist von zwei größeren Störungen betroffen, die aktuell vor allem Kunden des Bonner Telekommunikationskonzerns in Süddeutschland betreffen.

Seit Dienstagmorgen sind Telekom-Kunden in zwei Regionen im südlichen Teil der Bundesrepublik von unabhängig voneinander auftretenden Störungen betroffen. Das bestätigte ein Sprecher der Deutschen Telekom im Gespräch mit inside digital. Während die eine Störung im Allgäu nur einen kleineren Kundenkreis betreffe, handele es sich bei dem Telefon- und Internet-Ausfall im Großraum Nürnberg (Vorwahlbereich 0911 und angrenzend) um ein größeres Problem.

Telekom Störung in zwei Regionen Süddeutschlands

„Die Störung im Großraum Nürnberg tritt auf, seitdem es am Morgen bei Tiefbauarbeiten mit schwerem Gerät zu Beschädigungen eines Kabels kam“, so der Telekom-Sprecher gegenüber inside digital. Techniker seien bereits vor Ort und mit der Behebung der Beeinträchtigung beschäftigt. Derzeit sehe es so aus, dass im Laufe des heutigen Tages mit einer Behebung der Probleme zu rechnen sei, heißt es von Seiten der Telekom weiter.

Wie viele Kunden genau betroffen sind, ist zur Stunde noch unklar. Hierzu lägen aktuell keine Informationen vor, so der Telekom-Sprecher. Betroffen seien neben Nürnberg selbst auch Ortschaften westlich der fränkischen Großstadt. Auch was genau beschädigt wurde, konnte die Telekom auf Anfrage nicht sagen. Aufgrund der Größe der Störung wird es sich aber um ein gekapptes Glasfaserkabel handeln. Das Reparieren einer solchen Leitung dauert durch das millimetergenau Spleißen in der Regel etwas länger.

Keine bundesweite Störung bei der Deutschen Telekom

Entgegen anderslautenden Meldungen ist die Deutsche Telekom aktuell übrigens nicht von einer deutschlandweiten Störung betroffen. Das bestätigen auch Recherchen von inside digital. Sowohl im Rheinland, im Münsterland als auch in und um Berlin laufen die Telekom-Anschlüsse derzeit in der Regel störungsfrei.

Zu beachten ist zudem: Auch die Störungsmeldungen beim Portal allestörungen.de, das am Dienstag zuerst von den Auffälligkeiten im Telekom-Netz berichtet hatte, sind inzwischen rückläufig.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL