Telekom: Alle zwei Stunden eine neue LTE-Antenne im Netz

2 Minuten
Die Telekom macht nun mit beim Netzbetreiber-Kräftemessen im LTE-Ausbau. Nachdem Vodafone und O2 regelmäßig ihre Bilanz vorlegen, heißt es nun auch von der Telekom, man habe im Sommer binnen drei Monaten 4.500 neue LTE-Antennen ans Netz gebracht.
Ein Mobilfunksender im ländlichen Raum
Bildquelle: Thorsten Neuhetzki / inside handy

In den Monaten Juni, Juli und August sei diese Zahl von 4.500 Antennen erstmals mit dem LTE-Standard online gegangen. Im Schnitt habe der Netzebetreiber also alle zwei Stunden eine neue LTE-Antenne installiert. Wichtig dabei: Die Telekom sprich hier von Antennen, nicht von Standorten. Ein Mobilfunk-Standort verfügt üblicherweise über drei Sektoren, also drei Antennen. Ausnahmen davon sind kleine Antennenstandorte, sogenannte Smallcells.

Das passt auch zu weiteren Zahlen, die die Telekom in diesem Zusammenhang nennt. Sie berichtet, dass man insgesamt mehr als 200 Mobilfunk-Standorte neu gebaut habe. Über 1.300 Standorte haben zusätzliche LTE-Antennen erhalten, heißt es weiter. Dadurch sei die Kapazität im Netz und die Ausbreitung in der Fläche weiter angestiegen. 84.000 zusätzliche Haushalte können jetzt auf das LTE-Netz der Telekom zugreifen. Die Abdeckung der Bevölkerung mit LTE steigt auf jetzt 97,9 Prozent.

10.000 Standorte schon bereit für 5G

Der Technikchef der Telekom Walter Goldenits ist zufrieden mit der Arbeit seines Teams. „Wir drücken beim LTE-Ausbau weiter aufs Tempo.“ Er sei weiterhin sehr optimistisch, dass die Telekom bis Ende des Jahres das Ziel, 98 Prozent der Bevölkerung mit LTE zu erreichen, schaffen werde. Am meisten ausgebaut hat die Telekom in den fraglichen drei Monaten und mit 433 zusätzlichen LTE-Standorten, in Bayern. Auf Platz zwei kommt Nordrhein-Westfalen mit 214 Standorten, gefolgt von Schleswig-Holstein mit 213 Standorten.

Dreiviertel der nun knapp 30.000 Standorte der Telekom seien 5G-ready. „Wir haben also eine hervorragende Ausgangsposition, für einen erfolgreichen 5G-Rollout“, sagte Goldenits, ohne weitere Details zum weiteren Ausbau des nächsten Mobilfunknetzes zu nennen.

Ist LTE der Telekom nun auch bei dir verfügbar? Das verrät dir eine interaktive Karte der Telekom.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL