Tausende Menschen für hundertausende iPhone XR

2 Minuten
Apple iPhone XR in verschiedenen Farben
Das iPhone XR in den Farben Blau, Weiß und Schwarz.Bildquelle:
Die drei neuen iPhones von Apple werden zum großen Teil von Auftragsfertiger Foxconn produziert. Dabei konzentriert man sich in China vor allem auf das iPhone XR, das günstigste Modell der drei neuen Apple-Smartphones. Die Zahlen, die nun bekannt wurden, sind beeindruckend.

Die Tore des Herstellers Foxconn sind für Außenstehende in der Regel fest verschlossen. Doch nun stand ein Mitarbeiter dem chinesischen Magazin jiemian Rede und Antwort und gibt so seltene Einblicke in die Produktion der Smartphones von Apple. Neben dem iPhone XS und dem iPhone XS Max wird bei Foxconn auch das weniger teure Modell iPhone XR produziert.

Tausende Mitarbeiter für hunderttausende iPhones XR

Dadurch, so der Mitarbeiter, dass das „Million Robotics Program“, bei dem die Vollautomation der Smartphone-Produktion angestrebt wird, noch nicht erfolgreich abgeschlossen wurde, seien lediglich 30 bis 40 Prozent der Produktion automatisiert. Der Rest sei Handarbeit. Dadurch benötige Foxconn viele Mitarbeiter, die die gut 300.000 iPhone XR pro Tag zusammenschrauben, kleben und stecken. Insgesamt 1.200 Mitarbeiter pro Produktionslinie sind nötig, um diese Masse zu produzieren. Und Foxconn produziert das iPhone XR an 27 Linien. Damit sind pro Schicht 32.000 Mitarbeiter mit dem Herstellungsprozess beschäftigt. 19 Stunden pro Tag werden die Smartphones hergestellt, was wohl per Zweischichtsystem realisiert wird. Damit sind allein bei der Produktion des iPhone XR wohl über 60.000 Menschen pro Tag beschäftigt.

Apples neues Portfolio: iPhone XS, iPhone XR und iPhone XS Max

Auf der Keynote in Cupertino hat Apple insgesamt drei Smartphones präsentiert. Alle wurden mit der neuen Grundnomenklatur „iPhone X“ ausgestattet und hören auf die Namen iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR. Letzteres wird als günstigstes Modell ab knapp 850 Euro kosten. Die Unterschiede des iPhone XR zum iPhone XS hat inside handy in einem gesonderten Artikel beleuchtet. Neben den drei neuen Modellen gab es auch Neuigkeiten zu vier älteren Modellen. Diese bekamen von Apple den finalen Todesstoß verpasst. Wo man die drei neuen Smartphones kaufen kann, wird hier übersichtlich dargestellt.

Tim Cook auf Apple Event
Warum der Apple-Chef vor Strafzöllen gegen China warnt
Eigentlich müsste Apple-Chef Tim Cook sich über Strafzölle gegen China freuen, halten sie doch die Chinesische Konkurrenz fern. Doch tatsächlich hat Cook nun US-Präsident Donald Trump davor gewarnt. Ein Grund dafür Grund heißt Samsung.
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist Redakteur bei inside digital. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Handy-Highlights

Apple iPhone XR Front
Apple iPhone XS Max Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen