LTE-Netz-Studie: Telekom und Vodafone weit vor O2

2 Minuten
Geht es um die Qualität der Mobilfunknetze in Deutschland, so werden gerne alle Netze über einen Kamm geschert. Dabei sind die Unterschiede in der Abdeckung und Qualität gewaltig. Das zeigt nun auch eine Studie, die dem Handelsblatt exklusiv vorliegt.
Ein Mobilfunksender im ländlichen Raum
Bildquelle: Thorsten Neuhetzki / inside handy

Die Studie wurde von dem Aachener Unternehmen Umlaut erstellt. Der Mobilfunk-Messspezialist war bislang unter dem Namen P3 bekannt und gilt als einer der wichtigsten unabhängigen Überwacher der Mobilfunknetze. Das Ergebnis der Studie: Bei Telekom und Vodafone machen sich die hohen Investitionen bemerkbar. Die Downloadgeschwindigkeiten in den größten Städten Deutschlands konnten noch einmal deutlich steigen. Auch O2 konnte zulegen. Entgegen zunächst vom Handelsblatt gemachten Angaben sank der Wert bei O2 aber nicht, sondern stieg ebenfalls.

Es ging bei der Studie ausschließlich um die Qualität der LTE-Netze. Demnach lag die durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit im Telekom-Netz in Städten in diesem Jahr bei 91 Mbit/s, im Vorjahr bei 73 Mbit/s. Die Vergleichswerte von Vodafone: 68 Mbit/s in diesem Jahr, 47 Mbit/s im Vorjahr. Beide Netze sind für dich als Nutzer im Schnitt also schneller geworden.

Auch O2 besser – aber auf geringerem Niveau

Nachdem es zunächst hieß, O2 habe sich von 30 auf 25 Mbit/s verschlechtert, hat das Handelsblatt seinen Wert inzwischen korrigiert. Richtig ist, dass O2 in 2019 einen Durchschnittswert von 37,4 Mbit/s erreichte und somit ebenfalls besser wurde. Das Niveau blieb aber unter dem der beiden anderen Netzbetreiber. Ein Telefónica-Sprecher hatte schon am Morgen das von der Zeitung gemeldete Ergebnis der Untersuchung uns gegenüber angezweifelt. Inn eigenen Tests habe man eine durchschnittliche Downloadrate von 40 Mbit/s gemessen, die Korrektur bestätigt ihn nun.

Telefónica will in diesem Jahr 10.000 Standorte mit LTE versorgen oder vorhandenes LTE aufrüsten. Wie uns ein Sprecher des Unternehmens mitteilte, habe man davon bereits 7.000 Standorte entsprechend umgesetzt. 2.800 dieser Standorte seien erstmals mit LTE versorgt worden, bei allen weiteren habe man die Kapazitäten zum Teil deutlich erweitert.

Deine Technik. Deine Meinung.

8 KOMMENTARE

  1. Ich kann dazu nur feststellen, dass in grossen Teilen des Pfälzer Waldes nicht einmal telefonieren möglich ist.
    Entlang der Eifelautobahn von Trier bis Koblenz ist nicht mehr als Edge möglich.
    An meinem Arbeitsplatz ist nur noch Edge verfügbar, nachdem eine Zeitlang stabiles LTE sogar im Gebäude verfügbar war.
    Also auf breiter Front eine deutliche Verschlechterung.

  2. Da kann ich nur zustimmen, die Versorgung ist unterirdisch. An meinem Arbeitsplatz hatte ich 3 Monate kein Netz und nun nur noch Edge. Vorher jahrelang H+. Kündigung ist raus, Ende Januar ist O2 Geschichte.

  3. O2 wird entgegen aller Versprechungen und Heraufbeschwörungen seitens eben jeniger immer miserabler, ich habe den Kanal auch voll. 3/4Jahr noch, dann ist Sense!

  4. Der aktualisierte Bericht im Handelsblatt spricht jetzt auch bei O2 von einer Verbesserung. Kann ich allerdings aus meiner Erfahrung heraus nicht bestätigen…

  5. Ich von meiner Seite kann sagen, das ich voll zufrieden bin mit O2 in Hückelhoven (Kreis Heinsberg). Flüssiges LTE sogar im Keller. Kann T-Com nicht mithalten, nur oben oder außerhalb. Vodafone ist eine Katastrophe. Ist halt nicht überall gleich…

  6. Eine Verbesserung kann auch ich nicht bestätigen, im Gegenteil! 3 Monate kein Netz, Jahrelang verspricht man ein LTE Netz, das jetzt wohl funktionieren müsste, davon kann ich nur träumen. Ich wäre schon dankbar wenigstens telefonieren zu können ohne dass die Gespräche ständig unterbrochen werden!Der Kundenservice hat mir am Telefon gesagt wenn ich 3 Monate kein Netz habe hätte ich ein Sonderkündigungsrecht, davon will jetzt niemand was wissen. Eine Frechheit!

  7. Africa, Marokko, Sahara auf einer großen Düne 4km vom nächsten Kaff 4G Empfang. Deutschland, Bayern, Bad Wörishofen im kompletten Ort Edge mit O2. Mehr braucht man nicht sagen

  8. Ich bin mit O2 sehr zufrieden. Vodafone hab bei uns (Ortenaukreis) nur die Autobahn mit LTE versorgt, was bedeutet, dass fast überall nur EDGE verfügbar ist. Nach 2 Jahren (so lange bin ich nicht mehr bei Vodafone) hat sich an dieser Situation nichts geändert. O2 hingegen hat bei uns überall LTE und war auf dem ländlichen Gebiet sogar Vorreiter gegenüber der Telekom.
    Der Kundenservice ist um Welten besser als bei der Telekom, da man nie länger als eine Minute warten muss und die Mitarbeiter qualifizierte Auskunft geben können. Bei Vodafone war dies, muss ich fairerweise sagen, ähnlich. Bei der Telekom hingegen ist dies eine reine Katastrophe, und das für den cicra doppelt so teuren Grundpreis!
    Natürlich ist O2 im Netzausbau auf ganz Deutschland betrachtet der Telekom um ca. ein Jahr zurück. Die niedrigere Geschwindigkeit ist zum Teil auch deshalb geschuldet, dass O2 die meisten Kunden hat und demnach auch mehr Leute eine Funkzelle belasten. Von Preis/Leistungsverhältnis bekommt man bei 02 mit Abstand am meisten geboten.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL