Überraschend: Diese beliebten Apps klauen deinem Handy am meisten Strom

3 Minuten
Du bist erst den halben Tag unterwegs und dein Smartphone ist schon halb leer? Das ist ärgerlich, kann aber verschiedene Gründe haben. Einer davon sind stromfressende Apps. Und wie sich zeigt, sind drei beliebte Apps besondere Energieräuber.
Apps auf einem Smartphone
Bildquelle: Unsplash

Auf dem Smartphone sind unzählige Apps installiert. Kein Wunder, sie machen dein Handy schließlich zum großen Teil aus. Doch die Anwendungen an sich haben unterschiedliche Bedürfnisse, die einerseits die Datensammelei betreffen, aber auch den Energiebedarf. Denn viele Apps arbeiten im Hintergrund und verspeisen eine Menge Energie aus dem Akku. Das geschieht meist unbemerkt. Der Anbieter pCloud hat sich die Umstände genauer angesehen und beliebte Apps analysiert.

Ist dein Handy dabei? Das sind die 10 schnellsten Smartphones der Welt

Diese drei Apps fressen am meisten Akku

Insgesamt hundert Apps hat pCloud analysiert und daraus die Top 20 ausgemacht, die deinen Handy-Akku besonders belasten. Vor allem Sportler dürfte das Ergebnis überraschen: Denn die Top 20 führt keine geringere App als die von Fitbit an. Diese App ist nötig, um Fitness-Tracker von Fitbit zu nutzen. Die Belastung gibt pCloud mit 92 Prozent an. Auf Platz 2 und 3 landeten die Anwendungen von Verizon und Uber, die in Deutschland aber keine respektive eine geringe Rolle spielen. Wie du deinen Akku nicht nur über Apps schonst, zeigen wir dir apropos in unseren Tipps und Tricks zum Akkusparen.

Durchaus relevant in der Liste der stromfressenden Apps sind allerdings Skype, Facebook, Airbnb, Instagram und Dating-Apps wie Tinder oder Bumble. Dass sie in den Top 20 auftauchen, ist wenig verwunderlich. Führt Facebook mit 82 Prozent Akkubelastung die Social-Media Apps an, saugt Skype mit 87 Prozent noch ein wenig mehr Strom. Auch Tinder und Bumble beanspruchen im Schnitt 77 Prozent. WhatsApp, Zoom und Telegram liegen mit den Dating-Apps gleich auf. Auf Platz 20 landet indes LinkedIn, dessen App mit 72 Prozent am wenigsten auffällig ist.

Auflistung von 20 Apps, die am meisten den Akku belasten
Diese beliebten Apps belasten am meisten den Handy-Akku.

Die Akkubelastung der Apps ergibt sich aus unterschiedlichen Komponenten. pCloud untersuchte dazu, auf welche Komponenten die Apps auf deinem Smartphone zugreifen. Das heißt, ob sie im Hintergrund auf deine Kamera, dein Mikrofon oder den Standort zugreifen und sich so auf die Akkulaufzeit auswirken. Was sich nicht auswirkt oder was einfach alte Märchen beim Akku sind, siehst du in unserem Spezial zu Akkumythen.

Android und iOS wieder schnell machen

Wie erwähnt, kann es verschiedene Ursachen haben, wenn dein iPhone oder Android-Smartphone langsam geworden ist. Neben Apps zählen auch Verschleiß, der Speicher oder das Alter deines Handys eine Rolle. Einen Fehler beim Laden solltest du auf jeden Fall nicht machen. Wie du dein Gerät wieder schneller machen kannst, liest du in diesen Artikeln:

Smartphone schneller machen: Diese Tipps helfen deinem Android-Handy auf die Sprünge

iPhone schneller machen: So machst du dein Apple-Handy wieder fit

Bildquellen

  • pCloud Studie stromfressende Apps: pCloud
  • Apps auf einem Smartphone: Unsplash
Website zu Apples Beta Software-Programm
Public Beta von iOS 15: So gelingt die Anmeldung zum Test
Apple hat vor einigen Tagen die Tests diverser Betriebssysteme gestartet, die im kommenden Herbst veröffentlicht werden. Wie du in einigen Wochen an der Public Beta von iOS 15, iPadOS 15, macOS Monterey oder watchOS 8 teilnehmen kannst, erfährst du hier.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL