Apple Pay ohne Kreditkarte: Für Millionen Kunden geht das jetzt

2 Minuten
Klassische Banken rüsten auf und bieten auch im Bereich Mobile Payment immer mehr Möglichkeiten. Auch die Sparkasse stellt da keine Ausnahme dar. Du kannst ab sofort auch mit dem IPhone bezahlen - selbst wenn du keine Kreditkarte hast.
Sparkasse: Mobile Payment
Sparkasse: Apple PayBildquelle:

Mobiles Bezahlen mithilfe von Apple Pay wird bei der Sparkasse bereits seit Ende 2019 angeboten. Allerdings war der Dienst bisher mit Einschränkungen verbunden. Konkret konnten bisher nur Kreditkarten-Nutzer von den Vorteilen von Apple Pay profitieren. Denn die Girocards beziehungsweise Debitkarten blieben bisher außen vor. Nun hat sich dies jedoch geändert.

Sparkasse: Apple Pay mit Girocard

Ganz unverhofft ist das neue Glück für Girocard-Nutzer nicht. Bereits vor einigen Wochen hat die Sparkasse angekündigt, dass der Dienst noch in August verfügbar wird – und an diese Ankündigung hat sich die Sparkasse gehalten. Doch bevor Kunden Apple Pay nutzen können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden.

Zunächst benötigst du natürlich ein Apple-Pay-fähiges Gerät. Also beispielsweise ein iPhone oder eine Apple Watch, die nicht älter als fünf bis sechs Jahre alt sind. Weiterhin brauchst du eine Apple-ID, für die das Mindestalter in Deutschland bei 16 Jahren liegt. Seitens der Sparkasse braucht man indes die Sparkassen-App, ein Sparkassen-Konto und eine Sparkassen-Karte, sowie eine Freischaltung des Online-Bankings. Sind alle diese Voraussetzungen erfüllt, lässt sich der Dienst mit nur wenigen Klicks in der Sparkassen-App einrichten.

Mit Apple Pay bezahlen? So geht’s

Grundsätzlich wird Apple Pay genutzt, um Einkäufe kontaktlos bezahlen zu können. Während des Vorgangs erhalten Händler keine Karteninformationen, sondern einmalige Transaktionscodes sowie gerätespezifische Nummern. Auch Apple soll laut Angaben der Sparkasse beziehungsweise laut Apple selbst keinerlei Karten-Transaktionsdaten oder sonstiger persönlicher Daten speichern. Damit kann der Dienst als relativ sicher angesehen werden.

Apple Pay: So funktioniert der Bezahldienst

Alles was Sparkassen-Nutzer tun müssen, um per Apple Pay zu bezahlen, ist das Smartphone an das NFC-Lesegeräts zu halten und die Transaktion per Touch ID (Fingerabdruck) oder Face ID (Gesichtserkennung) zu bestätigen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL