So steht es um Sonys Klapp-Smartphone-Zukunft

3 Minuten
Das Samsung Galaxy Fold und das Huawei Mate X sind noch immer nicht gestartet, doch das hält andere Hersteller nicht ab, ebenfalls an neuen Smartphone-Konzepten zu arbeiten. Sony soll sich auch in den Markt der Klapp-Smartphones vorwagen. Doch einige Angaben der Whistleblower sind überraschen.
Sony Xperia 1 - die Triple-Kamera

Die Zukunft der Smartphones wird klappbar. So zumindest die Meinung einiger Experten. Die Hersteller stellen sich mit neuen Geräten darauf ein und neben Samsung und Huawei, will auch Apple mit einem faltbaren Gerät mitmischen. Nun werden Berichte laut, wonach auch Sony ins Klapp-Business einsteigen will. Doch die ersten Angaben des angeblichen Falt-Smartphones sind ernüchternd.

Sonys Klapp-Smartphone: Das sollen die technischen Daten sein

Der Wistleblower Max J. Hat auf Twitter eine Liste mit möglichen Daten des Falt-Smartphones von Sony erstellt. Sie beschreiben den aktuellen Prototypen und ein Datum des Geräts, dass schlussendlich auf den Markt kommen soll. Woher seine Informationen stammen bleibt dabei sein Geheimnis. Er gibt jedoch einige interessante Hinweise, den zum Teil jedoch mit Skepsis begegnet werden sollten.

Die technischen Daten des neuen Sony-Prototyps sind ein Akku mit 3.220 mAh, den SM7250 SoC und ein LG-Display. Dazu soll es ein Nautilus-Design und eine Kamera mit 10-fach-Zoom besitzen. Das marktreife Modell soll jedoch einen Qualcomm Snapdragon 855 und das X50-Modem aus dem gleichen Hause bekommen. Damit wäre auch 5G mit an Bord. Das ist jedoch nicht weiter verwunderlich, will man das „Foldable“ laut Quelle zum Jahreswechsel 2019 auf 2020 vorstellen.

Überraschende Angaben geben Rätsel auf

Die technischen Daten werfen jedoch Fragen auf. Warum testet Sony das Gerät mit einem LG-Display? Sony ist Teil der Japan Display Inc (JDI), einem Zusammenschluss mehrerer Hersteller für die Entwicklung von Displays. Das widerspricht zumindest ohne weitere Hintergründe der Aussage des Leakers.

Die Akkukapazität und der Prototyp-Chip werden sich mit einem marktreifen Gerät erledigt haben. Viel zu klein scheint die Kapazität des Akkus. Das ist jedoch nicht verwunderlich: Braucht man bei Tests zu einem Klapp-Smartphone nicht unbedingt eine lange Akku-Laufzeit. Doch der genannte Chip, der im finalen Produkt verbaut sein soll, ist eine kleine Überraschung: Der Snapdragon 855 und das Modem X50, beides von Qualcomm, werden zur Marktreife schon ihre Nachfolger vor der Nase haben. Somit würde Sony ein neues und innovatives Produkt mit veralteter Hardware auf den Markt bringen. Auch hier ist es wahrscheinlich, dass die Informationen falsch sind.

Vorstellung ist nicht gleich Marktstart

Die Angaben zur Vorstellung des Sony Klapp-Smartphones sollten nicht mit dem Marktstart verwechselt werden. Sony neigt dazu, Produkte zum Teil Monate vor dem wirklichen Marktstart in Deutschland zu zeigen. So geschehen beim Sony Xperia 1, dass auf dem MWC im Februar dieses Jahres gezeigt und erst ab Sommer 2019 verkauft wurde.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL