Sonos S2: Dieses Feature bekommst du nur mit dem neuen System

2 Minuten
Es war ein riesiger Aufschrei, als Sonos ankündigte, für einige Lautsprecher keine Updates mehr zur Verfügung zu stellen. Dabei sollte es nicht bleiben: Auch neuere Lautsprecher im gleichen System sollten keine Updates mehr bekommen. Nun also ist es so weit: Sonos S2, das neue System, steht vor der Tür. Wir haben erste Details für dich.
Sonos Five mit Sub
Sonos Five mit SubBildquelle: Sonos

Das Problem der alten Geräte betrifft dich nur, wenn du beispielsweise den Sonos Play:5 der 1. Generation nutzt. In diesem Fall musst du dich in den kommenden Tagen entscheiden. Entweder du nutzt dein Multiroom-System wie gehabt weiter. Dann bekommst du keine Updates mehr und bleibst, bis du dich anders entscheidest, auf der S1-Plattform. Das Betriebssystem Sonos S2 bleibt dir verwehrt.

Oder aber du nimmst die veralteten Komponenten aus dem System heraus. Du kannst sie dann weiter unter S1 einsetzen, aber nicht mehr mit deinen anderen Lautsprechern koppeln. Der Multiroom-Effekt ist dahin. Du könntest sie aber beispielsweise im Gartenhaus oder im Camper einsetzen, sofern du hier Bedarf hast.

Das bietet Sonos S2

Erster Screenshot von Sonos S2
Erster Screenshot von Sonos S2

Sonos wird das neue System S2 am 8. Juni starten. Die neue App unterstützt hochwertigere Tonsignale wie Dolby Atmos. Auch die Benutzerführung soll verbessert sein. Das bezieht sich auf eine höhere Sicherheit und ein besseres Design. Du sollst wesentlich einfacherer deine Inhalte finden und Sonos intuitiver nutzen können.

Auch ein erstes neues Feature hat Sonos bereits verraten: gespeicherte Raumgruppen. So kannst du mit Sonos S2 erstmals Lautsprechergruppen definieren und sie per Klick aktivieren. Auf diesem Weg kannst du beispielsweise einfach alle Lautsprecher in einzelnen Stockwerken bündeln. Bisher musstest du jedes Mal jeden Lautsprecher einzeln auswählen, wenn du Gruppierungen aufgelöst hattest. Auch weitere Personalisierungen sind angedacht.

Die Migration von der bisherigen S1-Plattform zu S2 soll einfach sein. Alle Einstellungen in deinem System bleiben erhalten, verspricht Sonos. Das betrifft ausdrücklich auch alle Favoriten und Dienste, die du eingestellt hast.

Die gerade vorgestellten neuen Multiroom Lautsprecher Sonos Arc, sowie die überarbeiteten Sonos Sub 3. Generation und Sonos Five lassen sich ausschließlich mit Sonos S2 steuern.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL