So flexibel kann OLED: OLED-Displayneuheiten auf IFA 2022

4 Minuten
So flexibel kann OLED: Im Laufe der IFA 2022 haben gleich einige Firmen OLED-Displayneuheiten vorgestellt, die unterschiedlichste Neuerungen mit sich bringen. Eines der Modelle, stellt den bisher flexibelsten OLED-Monitor dar, der vor allem Gamer anspricht.
So flexibel kann OLED - OLED-Displayneuheiten auf IFA 2022
So flexibel kann OLED - OLED-Displayneuheiten auf IFA 2022Bildquelle: LG

So flexibel können OLED-Displays sein: Auf der IFA 2022 haben gleich mehrere Unternehmen neue OLED-Displays vorgestellt, die mit unterschiedlichen Neuerungen beeindrucken. Darunter findet sich unter anderem ein OLED-Monitor, der sowohl als flacher oder gebogener Monitor verwendet werden kann.

So flexibel kann OLED: Der LG OLED Flex

Der LG OLED Flex ist ein 42-Zoll-OLED-TV mit einer Besonderheit. Denn das OLED-Display des Fernsehers kann auf Wunsch für dich sowohl flach als auch gebogen ausfallen. Möglich wird der Wechsel zwischen den einzelnen Bildschirmformen durch den Knopfdruck auf einer zugehörigen Fernbedienung des TVs. Du kannst also bequem jederzeit zwischen einem flachen Design für einen Filmabend und dem Curved Design füs Gaming wechseln. Ein weiterer Pluspunkt dabei ist, dass du keineswegs auf zwei Modi festgelegt bist. Es gibt zwanzig verschiedenen Level an Neigung, sodass du nicht an die 900R Krümmung gebunden bist, wenn du eine leichtere Krümmung bevorzugst. Dadurch hat der LG OLED Flex gegenüber klassischen Curved Monitoren den Vorteil, dass du die Bedingungen auch für jedes Spiel separat anpassen kannst.

LG OLED Flex ist flexibel einsetzbar - als TV und Gaming-Monitor
LG OLED Flex ist flexibel einsetzbar – als TV und Gaming-Monitor

Die Grenze zwischen OLED-Monitor und OLED-TV verschwimmt bei dem LG OLED Flex gezielt. Dank einer 120 Hz Bildaktualisierungsrate, wichtige Gamingfeatures wie VRR und einer Reaktionszeit von 0,1 Millisekunden, ist er ideal für die neuste Konsolengeneration geeignet. Dank einer Anti-Reflexionsbeschichtung werden Spieler auch beim Gaming in hellen Räumen weniger gestört. Dazu kannst du das Modell sowohl in der Standhöhe als auch in der Bildschirmneigung anpassen. Damit wird der LG OLED Flex seinem Namen gerecht und punktet nicht nur durch das flexible Display.

Corsair Xeneon Flex OLED

Einen weiteren Kandidaten mit einem flexiblen OLED-Display stellt der Corsair Xenon Flex OLED-Monitor dar. Er verwendet ein LG OLED-Panel, wie es auch im LG OLED Flex zum Einsatz kommt. Dadurch kann auch dieser Monitor sowohl flach als auch gekrümmt ausfallen. Du kannst die Krümmung hier deinen individuellen Wünschen anpassen. Allerdings fällt der Corsair Xenon Flex OLED mit seiner Bildschirmdiagonale von 45-Zoll größer als der LG OLED Flex aus. Dafür kann das Modell jedoch nur eine Krümmung von 800R statt 900R erreichen. Die Auflösung des Xeneon Flex OLED liegt bei 3.440 x 1.440 inklusive eines guten Kontrastverhältnisses von 1.350.000:1 sowie einer Spitzenhelligkeit von 1000 Nits. Auch die Reaktionszeit des Panels von 0,1 Millisekunden eignet sich hervorragend für Videospiele.

Corsair Xeneon Flex Gaming Monitor
Corsair Xeneon Flex Gaming Monitor

So flexibel kann OLED: auch Laptops mit faltbaren OLED-Displays erhältlich

Nicht nur die Monitore warten bei der IFA 2022 mit spannenden OLED-Displays auf. Auch das Asus Zenbook 17 FOLD OLED stellt einen Laptop dar, der ein 17,3-Zoll großes faltbares Display besitzt, das viele Anwendungsmöglichkeiten liefert. Du kannst es daher wie einen Laptop oder ein Tablet nutzen, abhängig davon, wie du das Display ausrichtest und womit du es bevorzugt bedienen willst.

ThinkPad X1 Fold
ThinkPad X1 Fold

Ein ähnliches Modell stellte auch Lenovo mit dem ThinkPad X1 Fold vor, das ebenso über ein faltbares OLED-Display für flexible Anwendung verfügt. Auf voller Größe kannst du hier auf einem 16,3-Zoll OLED-Display arbeiten. Es kann im Hoch- sowie im Querformat genutzt werden und lässt sich mit der zugehörigen Tastatur sowie einem Lenovo Precision Pen bedienen.

OLED zum Aufhängen: der Panasonic Wireless OLED-TV

Wolltest du dir schon immer einen Fernseher wie einen Bilderrahmen an einem einzigen Nagel aufhängen? Mit Panasonics Wireless OLED-TV könnte dies Realität werden. Der 55-Zoll-OLED-TV ist nämlich so leicht, dass man ihn an einem einzelnen Draht aufhängen kann. Das Modell ist im Schnitt ungefähr halb so schwer wie ein klassischer 55-Zoll-OLED-TV. Das liegt vor allem daran, dass auf viele Anschlüsse bei dem Wireless-Modell verzichtet werden kann. In erster Linie handelt es sich bei dem Panasonic Wireless OLED-TV nur um ein Display, das über ein einzelnes Stromkabel mit der benötigten Elektrizität versorgt wird.

Sämtliche anderen Verbindungen erfolgen über die kabellose Transmission Box, die sich außerhalb der Sicht verstecken lässt. Dank der heutigen ausgebauten Streaming-Landschaft ließen sich mit dem Modell problemlos Filme und Serien im heimischen Wohnzimmer genießen. Oder in jedem anderen Raum, an dem eine vernünftige Anbringung an einer Wand möglich ist.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. MagicTV

    0,1 Millisekunden kann nicht hinhauen, es sind 1ms

    Antwort
    • Timo Brauer inside digital Team

      Ich habe mir den Fernseher vor Ort angesehen und LG gibt wirklich eine Reaktionszeit von 0,1 Millisekunden dafür an. Stimmt also so, wie im Text geschrieben.

      Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein