Smartphone Updates: Huawei, Samsung, Nokia und Co. patchen weiter

4 Minuten
Ein Smartphone zu nutzen, macht nur dann wirklich Spaß, wenn es vom Hersteller auf dem aktuellen Stand der Dinge gehalten wird. Wir zeigen dir, für welche Handys du jetzt ein neues Update installieren kannst und was sich danach auf deinem Mobiltelefon ändert.
Android Update
Bildquelle: Google

Huawei

Eine Update-Liste ohne Huawei darf es natürlich nicht geben. Denn kaum ein Hersteller versorgt seine Nutzer so konsequent mit Smartphone-Updates wie es Huawei tut. Und auch wenn es anders als bei Samsung noch an Firmware-Aktualisierungen mit Januar-Android-Patch mangelt, ist Huawei weiter fleißig. So hat der chinesische Hersteller unter anderem den Dezember-Patch für das Huawei P20 Lite und das Huawei P smart 2018 ausgerollt.

Und auch für das neue Huawei Mate 30 Pro steht eine erste überarbeitete Firmware zur Verfügung. Mit an Bord ist nicht nur der schon etwas angestaubte November-Android-Patch von Google. Das Update behebt auch verschiedene kleinere Fehler. Etwa ein Problem, bei dem das Kalender-Widget unter bestimmten Voraussetzungen nicht angezeigt wurde. Zudem konnte es ohne das nun bereitgestellte Update bei einzelnen Spielen zu Performance-Problemen kommen.

Samsung

Schon vor rund einer Woche war klar, dass Samsung seine aktuellen und ehemaligen Flaggschiff-Modelle – zum Beispiel das Samsung Galaxy S10 oder das Samsung Galaxy Note 10 – mit dem neuesten Januar-Patch für Android versorgt. Nun steht fest: Auch für andere Samsung-Handys steht ein entsprechendes Update bereit. Zum Beispiel auch für das Samsung Galaxy Fold, das Samsung Galaxy A10, das Samsung Galaxy A20, das Samsung Galaxy A30 und das Samsung Galaxy A50.

Nokia

Ein weiteres Smartphone von Nokia wird ab sofort mit Android 10 versorgt. Erst kürzlich hatte es ein entsprechendes Upgrade für das Nokia 6.1 Plus und das Nokia 7 Plus gegeben. Jetzt legt HMD Global als Lizenznehmer der Marke Nokia Mobile nach. Auch für das Nokia 6.1 aus dem Jahr 2018 kannst du jetzt die neue Android-Version nutzen.

Smartphone Updates auch von OnePlus

Nutzt du ein OnePlus 5 oder ein OnePlus 5T? Dann hast du vielleicht nicht eines der neuesten Handys im Anschlag, darfst dich jetzt aber trotzdem auf ein wichtiges Update freuen. Denn du kannst jetzt OxygenOS 9.0.10 nutzen. Mit dem Update landet der Dezember-Patch von Google für Android auf deinem Smartphone. Darüber hinaus verspricht OnePlus eine verbesserte System-Stabilität und nicht näher genannte Fehlerbeseitigungen.

Motorola

Etwas ruhiger ist es in den zurückliegenden Wochen mit Blick auf Software-Updates um Motorola geworden. Jetzt hat die zu Lenovo gehörende Marke aber ein erstes Smartphone zumindest mit dem Dezember-Patch für Android versorgt: das Motorola One. Weitere Änderungen sind aber nach Angaben von Motorola nicht mit an Bord.

Abseits des deutschen Marktes gibt es zudem schon jetzt gute Nachrichten mit Blick auf Updates, die Android 10 betreffen. In ersten Ländern stehen jetzt nämlich für die nächsten Motorola-Smartphones die Aktualisierungen auf Googles neues Betriebssystem für Smartphones an. Konkret geht es um das Motorola One Vision und um das Motorola One Action. Wann entsprechende Updates nach Deutschland kommen, ist noch unklar. Wir halten dich aber selbstverständlich auf dem Laufenden.

Xiaomis Smartphone Updates

Noch nicht offiziell verfügbar, aber zumindest angekündigt: Android 10 für das Xiaomi MI A3. Das Smartphone für unter 200 Euro soll Mitte Februar ein entsprechendes Update erhalten, teilte Xiaomi über Twitter mit. Weitere Details – auch zu einer Verfügbarkeit in Deutschland – gibt es aber noch nicht.

Smartphone Updates kommen in Wellen

Wie immer gilt: Updates für Android-Smartphones rollen die Hersteller in aller Regel in Wellen aus. Hintergrund: Sollte es nach einer ersten Welle zu Problemen kommen, können die Hersteller die Update-Auslieferungen nach entsprechenden Nutzer-Hinweisen stoppen. Und nachbessern, ehe es auf tausenden Smartphones zu Problemen kommt.

Sobald auf deinem Smartphone ein Update zur Verfügung steht, weist dich ein Popup-Hinweis auf deinem Display darauf hin. Du kannst aber auch manuell in den Einstellungen deines Handys prüfen, ob ein Update zur Installation bereitliegt.

Deine Technik. Deine Meinung.

7 KOMMENTARE

  1. „Keiner versorgt so konsequent wie Huawei“, und dann sind es Updates mit Patch von November und Dezember, witzig direkt darunter Samsungs Geräte allesamt mit Januar Patch.

  2. Huawei Mate 20 Lite (ohne Branding) bis heute kein Sicherheitspatch bekommen habe immernoch Stand von Oktober 2019. niewieder Huawei

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL