Updates für Smartphones von Huawei, Samsung, OnePlus und Co

5 Minuten
Die eigenen Smartphones auf dem aktuellen Stand zu halten, ist das Ziel vieler Hersteller. Entsprechend stellen sie Updates zur Verfügung. In den zurückliegenden Wochen wurden unter anderem viele Handys von Huawei mit einer neuen Firmware versehen. Es gibt aber unter anderem auch Update-News von OnePlus, Xiaomi und Motorola. 
Android Update
Bildquelle: Google

Huawei

Besonders eifrig in Sachen Smartphone-Updates war in den zurückliegenden Tagen Huawei. Der chinesische Hersteller hat zahlreiche seiner Modelle mit einer neuen Firmware ausgestattet. Teils hat es in diesem Zusammenhang „nur“ ein neuer Sicherheitspatch von Google auf die Smartphones geschafft, teilweise aber auch ein bisschen mehr. Ein Update auf Android 10 zum Beispiel.

Der Oktober-Patch für Android, der diverse neu entdeckte Sicherheitslücken aus der Welt schafft, hat es zum Beispiel auf die Smartphone-Modelle Huawei P smart Z, Huawei P30 und Huawei P30 Pro sowie auf das Huawei Mate 20 Lite geschafft. Android 10 kannst du neuerdings unter anderem auf dem Huawei Nova 5T, Huawei Mate 20 Lite und Huawei P30 Lite installieren. Sollte dir die neue Android-Version nicht über den klassischen Weg in den Smartphone-Einstellungen angeboten werden, solltest du einen Blick in die Huawei-App HiCare werfen, die auf vielen Smartphones des Herstellers schon vorinstalliert ist.

HiCare
HiCare
Preis: Kostenlos

OnePlus

Nutzt du ein Smartphone von OnePlus? Dann könnte auch für dich ein weiteres Firmware-Update nutzbar sein, das du vielleicht noch nicht installiert hast. So steht zum Beispiel für das OnePlus 3 und für das OnePlus 3T über OxygenOS 9.0.6 der Oktober-Patch von Google zur Verfügung. Das allein ist schon eine wichtige Botschaft, doch noch viel wichtiger ist, dass es sich um das letzte Update für diese Smartphone-Generation handelt. Beide Smartphones wurden im Jahr 2016 eingeführt und für beide endet nun die Support-Phase.

Für das OnePlus 7 und das OnePlus 7 Pro kannst du seit wenigen Tagen ebenfalls eine neue Firmware installieren. Über OxygenOS 10.0.2 bekommt unter anderem die Kamera-Software ein Update. Konkret wird beim 7 Pro die Bildstabilisierung bei Videoaufnahmen verbessert. Darüber hinaus korrigiert sich nach dem Update bei beiden Modellen unter anderem die Bluetooth-Verbindung in verschiedenen Automodellen, die allgemeine Mobilfunk-Performance soll laut Hersteller besser funktionieren und der Stromverbrauch im Standby-Betrieb soll nun weniger stark ausfallen. Darüber hinaus landet mit OxygenOS der Oktober-Patch von Google auf dem Smartphone.

Motorola

Auch bei Motorola hat sich die Liste jener Smartphones verlängert, auf denen sich der Oktober-Patch für Android installieren lässt. Neu dabei ist unter anderem das Motorola Moto G7 Plus, das Motorola Moto G6 und das Motorola Moto G6 Play. Bei allen Modellen basiert das Update auf Android 9 Pie. Der November-Patch von Google lässt sich bereits auf dem Motorola One Vision nutzen. Weitere Motorola-Smartphones erhalten das November-Update im Laufe der kommenden Wochen.

Xiaomi

Über ein Update freuen können sich darüber hinaus all jene, die sich das Xiaomi Redmi Note 8 Pro gesichert haben. Seit wenigen Tagen ist es möglich, ein Update auf die Benutzeroberfläche MIUI 11 zu installieren. Den Oktober-Patch für Android gibt es kostenlos dazu. Gleiches gilt für das Xiaomi Mi Note 10. Anders als bei anderen Xiaomi-Smartphones ist bei beiden genannten Modellen aber noch nicht die Aktualisierung auf Android 10 Teil des Updates. Die neue Android-Version dürfte aber nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

LG

Einen Schritt weiter ist LG beim Modell G8. In Südkorea steht auf ersten Modellen dieses Typs ab sofort das Update auf Android 10 zur Verfügung. Nach diversen Beta-Varianten steht jetzt die finale Version zum Download bereit. Ob LG auch für das hierzulande erhältlich LG G8S ThinQ ein zeitnahes Update auf Android 10 plant, ist gegenwärtig unklar.

Samsung

Die vielleicht größte Überraschung zaubert aber wie schon im November wieder Samsung aus dem Gepäck. Denn der südkoreanische Smartphone-Hersteller hat laut übereinstimmenden Medienberichten bereits damit begonnen, den Android-Dezember-Patch für erste Smartphones zur Verfügung zu stellen.

Auf dem Samsung Galaxy Note 10, Galaxy Note 10+ und Galaxy Note 9 kannst du den neuesten Android-Patch schon jetzt installieren. Noch bevor Google das Dezember-Update auf eigenen Smartphones freigeschaltet hat. Das Samsung Galaxy A50 und Modelle der Galaxy-S10-Familie sollten in Kürze folgen. Denn auch diese Smartphones versorgt Samsung mit monatlichen Software-Updates.

Dass Samsung für das Galaxy S10, Galaxy S10+ und Galaxy S10e damit begonnen hat, Android 10 zu verteilen, hatten wir dir schon in einer separaten Meldung Ende vergangener Woche verraten.

Allgemeine Hinweise

Bei allen hier genannten Hinweisen zu Android-Updates gilt: Die neuen Firmwares stehen nicht auf allen Smartphones gleichzeitig zur Verfügung. In vielen Fällen testen die Hersteller regional, ob es nach Bereitstellung eines Updates zu größeren Problemen kommt. Ist das nicht der Fall, starten sie weitere Verbreitungswellen.

Grundsätzlich kannst du ein neues Smartphone-Update auf den meisten Smartphones installieren, sobald dich eine Push-Nachricht auf dem Smartphone-Display auf die neue Firmware hinweist. Du kannst aber auch in den Einstellungen deines Smartphones manuell prüfen, ob eine neue Firmware zur Installation bereitliegt. Unter „System“ > „Softwareaktualisierung“ (oder ähnlich) ist ein entsprechende Update-Check möglich.

Wichtig: Zur Installation solltest du in jedem Fall mit einem WLAN-Netzwerk verbunden sein. Und auch an ein Ladekabel solltest du dein Smartphone anschließen. Wer ganz sicher gehen möchte, erstellt vor jedem Update zudem ein Backup, um im Falle von etwaigen Problemen auf den alten Software-Stand zurückwechseln zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL