ANZEIGE

Nachhaltig, günstig, wie neu: So funktioniert Back Market

5 Minuten
Gebrauchte Geräte, die so funktionieren wie neue. Relativ günstig vermittelt Back Market "refurbished" Geräte von Händlern aus aller Welt. Wie seriös ist das? Wie funktioniert das? Ein Blick hinter die Kulissen von Back Market.
Smartphone wird instand gesetzt

Ein gebrauchtes Smartphone zu kaufen, lohnt sich alleine schon vom Preis her. Außerdem ist der Kauf von einem gebrauchten Gerät nachhaltiger, da keine oder deutlich weniger Materialien weggeschmissen werden als beim kompletten Entsorgen und neu kaufen.

Ideal ist es, wenn du bei dem gebrauchten Gerät sicher weißt, dass es so gut funktioniert wie ein neues. Das bieten dir sogenannte „refurbished“ Geräte. „Refurbished“ bedeutet soviel wie „wieder instandgesetzt“, oder wörtlich einfacher: „wiederaufbereitet“. Dafür prüfen Händler, die „refurbished“ Ware anbieten, gebrauchte Geräte auf die wichtigsten Funktionen. Defekte und kaputte Teile werden repariert oder ausgetauscht. Je nachdem, wo du schaust, tragen solche Produkte auch das Label „generalüberholt“.

Der Online-Shop „Back Market“ bietet dir aufbereitete Technik an und hilft dir dabei, unnötigen Elektroschrott zu vermeiden. Dabei fungiert Back Market selbst als Betreiber der Plattform, die wie ein Marktplatz funktioniert, auf dem zugelassene Händler ihre Ware anbieten. Hier findest du wiederaufbereitete Smartphones, Laptops, Tablets, Kameras und Lautsprecher – um nur einige zu nennen. Die Angebote sucht der Algorithmus hinter der Plattform aus mehreren hundert Händlern aus. So siehst du immer die Angebote mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Im Shop wählst du einen optischen Zustand aus. Back Market zeigt dir dann den Händler an, von dem aus das wiederaufbereitete Gerät zu dir geschickt wird. Versandkosten sind im Preis jeweils enthalten.

Immer wieder gibt es auch Sonderangebote, die von Back Market eingebunden werden und Händler-übergreifend gültig sind.

Frau beklebt repariert Smartphone

Das bietet dir ein gebrauchtes Gerät von Back Market

Die Geräte, die du über Back Market beziehst, kommen alle frisch aus der Werkstatt. Diese Werkstätten erhalten gebrauchte Smartphones, Laptops und Tablets. Die Händler versorgen die Geräte – sofern notwendig – mit Ersatzteilen. Etwa neuen Akkus und Displays. Die Reparatur durch Experten ist der Grund für den Preis, der höher ist, als möglicherweise bei rein gebrauchten Geräten. Aber wo sonst bekommst du ein neuwertiges MacBook Pro (2015) für 800 Euro? Frisch von Apple kostet es auch heute noch 1700 Euro. Hier findest du Angebote für Laptops bei Back Market – mit dabei sind auch zahlreiche MacBooks von Apple.

Umweltbewusst und ressourcenschonend – Darum lohnt sich Refurbished-Kaufen

Gestaffelte Preise und hohe Garantie

Staffelung der Qualitäts-Zustände bei Back Market
Drei Stufen mit gestaffelten Preisen.

Back Market gibt auf alle refurbished Geräte, die du im Online-Shop kaufst, drei Jahre Garantie. Außerdem kannst du dein neues altes Smartphone 30 Tage nach dem Kauf ohne Angaben von Gründen zurückgeben. Dafür ist dann der jeweilige Händler dein Ansprechpartner. Somit gewährt Back Market mehr Rechte als viele Neuwaren-Händler, hier gibt es eher ein bis zwei Jahre Garantie und nur 14 Tage Rückgaberecht.

Im Shop selbst erkennst du transparent den Händler für das Gerät, das du kaufen willst. Du hast bei Back Market die Auswahl aus drei optischen Zuständen. Je nach Budget wählst du einen Zustand von „leichte Kratzer im Gehäuse“ bis „perfekt glatt“. Die einwandfreie Funktion der Geräte ist immer überprüft – egal, wie sie aussehen.

Den optischen Zustand klassifiziert Back Market übersichtlich in drei Kategorien: „Gut“, „Sehr Gut“ oder „Hervorragend“. Entsprechende Erläuterungen gibt es dann auf der Produktebene bei Back Market. Dazu kommt immer auch eine Einschätzung zum technischen Zustand. Hier wird stets ein hohes Niveau als Maßstab angelegt.

Transparenz beim Bestellen deines refurbished Geräts

Back Market selbst bietet dir als Plattform die Möglichkeit, Refurbished-Angebote von mehreren hundert Händlern gleichzeitig zu durchsuchen. Immerhin gibt es neben Smartphones und Laptops auch noch Tablets, Kameras und Lautsprecher. Die gelisteten Händler werden von Back Market regelmäßig kontrolliert. So führen Tester von Back Market regelmäßig anonyme Probekäufe durch. Damit wird sichergestellt, dass Service und Qualität stimmen. Kann der Händler seine Versprechen nachhaltig nicht halten, wird er von der Plattform gestrichen.

Generell erhalten die einzelnen Händler erst nach einem strengen Zulassungsprozess Zugang zu Back Market. Laut eigenen Angaben wird nur einer von drei Händlern final für den Verkauf über den refurbished-Marktplatz zugelassen. Zertifizierte Händler erhalten das sogenannte „Back Label“.

iPhone 11 Pro bei Back Market
In verschiedenen Zustands-Stufen zum kleinen Preis: Das iPhone 11 Pro bei Back Market.

Es finden sich auch negative Erfahrungen unter den Bewertungen bei Back Market. Das liegt teilweise daran, dass Back Market als Vermittler fungiert und die eigentliche Kritik nicht die Plattform, sondern den einzelnen Händler betrifft. Back Market vermittelt jedoch nicht nur beim Kauf, sondern auch bei Schwierigkeiten und steht mit Support und Service bereit, wenn es Probleme gibt. Die einzelnen Händler – inklusiver dazugehöriger Kundenmeinungen – werden dir bei der Auswahl des refurbished Gerät im Shop angezeigt.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Qualitäts-Zustände bei Back Market: Screenshot: Back Market
  • iPhone 11 Pro bei Back Market: Screenshot Back Market
Ein Mann hält iPhone 12 Pro Max und iPhone 12 Mini zum Vergleich in den Händen
Apple knickt das iPhone: So lange müssen wir noch warten
Wann kommt Apples faltbares iPhone? Auf diese Frage will nun der üblicherweise gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo eine Antwort haben. In einem Bericht an seine Investoren macht er konkrete Angaben zum kommenden Smartphone.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Der Artikel ist wie eine Werbung geschrieben und geht auf die kritischen Punkte nicht tiefer ein. Dadurch das BackMarket als Intermediär auftritt, ist der Käufer letztlich beim Händler aufgeschmissen, wenn Probleme auftreten. Versucht mal bei einem defekten zB iPhone mit einem Verkäufer aus China das zu klären.
    Im Netzt sind viele Kommentare über BackMarket; liest die, bevor ihr tätig werdet. Der Artikel von Giga ist hier kritischer; schaut euch den auch an.

    • Hallo Celal,

      in der Tat handelt es sich um einen werblichen Text und das ist rechts oben auch mit dem kleinen Wörtchen „Anzeige“ gekennzeichnet. Dein Feedback zeigt uns allerdings, dass wir an einer besseren Kennzeichnung derartiger Sponsored Posts arbeiten sollten. Von daher: vielen Dank für dein Feedback!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL