Sky wird teurer: Preiserhöhung überrascht Bestandskunden

3 Minuten
Bittere Pille für Kunden des Pay-TV-Senders Sky. Ab Februar 2022 sollen Bestandskunden mehr Geld für ihr Abonnement bezahlen. So richtig überraschend kommt dieser Schritt nach verschiedenen Maßnahmen in den vergangenen Monaten nicht.
Sky E-Mail zur geplanten Preiserhöhung auf einem Smartphone
Unschöne E-Mail für Sky-Kunden: 2022 kommt es zu einer Preiserhöhung.Bildquelle: Hayo Lücke / inside digital

Als Kunde des Pay-TV-Senders Sky musste man in den vergangenen Wochen und Monaten einige Tiefschläge wegstecken. Wegfall der Übertragungsrechte der UEFA Champions League und vieler Bundesligaspiele. Einstellung des Seriensenders FOX und zuletzt die Ankündigung der Einführung eines Zwangsabos von Netflix. All das hat bei Sky-Kunden nicht gerade für Begeisterungsstürme gesorgt. Und jetzt kommt der nächste Hammer für Bestandskunden. Die Preise für die Abonnements steigen. Und zwar auf breiter Front.

Erweitertes Programmangebot treibt Kosten in die Höhe

Zahlreiche Kunden von Sky erreichte in den vergangenen Tagen ein Schreiben (liegt der Redaktion vor), in dem der Sender eine „Allgemeine Preisanpassung“ ankündigt. Wegen gestiegener Gesamtkosten für Programm und Technik passe man seine Preise an, heißt es darin. Gestiegene Gesamtkosten für Programm? Ja, man muss Sky trotz der oben genannten Programmverluste zugestehen, dass in den vergangenen Monaten kräftig in das eigene Programm investiert wurde.

Im April dieses Jahres gingen die beiden neuen Sender Sky Crime und Sky Comedy auf Sendung. Ein halbes Jahr später folgten Sky Documentaries und Sky Nature. Sportfans können nicht nur die Formel 1 (nahezu) exklusiv sehen, sondern neuerdings auch viele Spiele der amerikanischen Eishockey-Profiliga NHL live. Und nach 30 neuen Sky Originals Serien im Jahr 2021 sollen 2022 weitere exklusive Inhalte folgen.

Sky Allgemeine Preisanpassung Symbolbild
Kunden von Sky müssen sich auf eine Preiserhöhung einstellen.

All das kostet natürlich Geld. Viel Geld. Und man darf in diesem Zusammenhang sicher auch nicht die hohe Inflation in Deutschland vergessen. Sie treibt unter anderem die Energiekosten in die Höhe. Entsprechend ist es wenig verwunderlich, dass auch Sky die Preise erhöht; was übrigens laut den aktuell geltenden AGB des Senders einmal innerhalb eines Kalenderjahres möglich ist. Bestandskunden müssen im Rahmen der nun kommunizierten Preisanpassung künftig je nach gebuchtem Programmpaket nach Informationen von inside digital zwischen 1 Euro und 2,50 Euro pro Monat mehr bezahlen. Allerdings nicht sofort. Erst ab dem 1. Februar 2022 gelten bestehende Abonnenten die neuen Konditionen.

Allen Kunden, die mit der Preiserhöhung nicht einverstanden sind, räumt Sky ein, den Pay-TV-Vertrag innerhalb von vier Wochen zu kündigen. Wirksam werde die Kündigung dann zum 1. Februar 2022. Andernfalls läuft das Abo zu den neuen Preisen weiter.

Ein Sprecher von Sky erklärte gegenüber inside digital: „Die Anpassung von Preisen und Paketen ist ein normaler Prozess, der von Zeit zu Zeit stattfindet. Mit der neuen Struktur tragen wir der Tatsache Rechnung, dass wir sowohl im Sport- als auch im Unterhaltungsbereich stark in spannende neue Inhalte investiert haben und investieren werden. Der Verlust der UEFA Champions League war bei der derzeitigen Preisstruktur bereits frühzeitig mit eingepreist.“

Neukunden zahlen schon neue Preise

Erst vor wenigen Tagen hatte Sky für Neukunden eine neue Programmstruktur angekündigt. Seitdem ist ein Abonnement von Netflix automatisch fester Bestandteil des Sky-Pakets „Entertainment Plus Basis“. Dafür werden während der Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr mindestens 20 Euro fällig, ehe sich das Abonnement ab dem 13. Monat bei monatlicher Kündigungsmöglichkeit auf mindestens 25 Euro erhöht.

Aktuelle Filme, die Fußball Bundesliga, andere Sport-Inhalte oder Kinder-Sender kosten extra. In Summe können so bis zu 53 Euro pro Monat zusammenkommen. Nach der Mindestvertragslaufzeit werden sogar bis zu 65,50 Euro pro Monat fällig. Es sei denn, man bindet sich ein weiteres Jahr an Sky. Dann kann man erneut von dem Vorteilspreis des ersten Vertragsjahres profitieren.

Bildquellen

  • Sky wird teurer: Allgemeine Preisanpassung für Bestandskunden: Sky Deutschland
  • Das Comeback der Mörderpuppe: „Chucky“ ab 2022 zurück im TV: Steve Wilkie / SYFY
  • Sky wird teurer: Allgemeine Preisanpassung für Bestandskunden: Hayo Lücke / inside digital
Neues Gesetz für Handy und Internet tritt in Kraft
Handy, Internet & Festnetz: Das ändert sich jetzt für dich
Ab heute ändert sich für dich einiges, wenn es um dein Handy oder deinen Internetanschluss geht. Ein neues Gesetz stärkt deine Rechte als Kunde massiv. Wir sagen dir, was sich ändert - leicht verständlich und übersichtlich.

Deine Technik. Deine Meinung.

6 KOMMENTARE

  1. Andy

    Ich bin seit fast 20 Jahren Kunde.
    Und nein, das Programm von Sky wird überhaupt nicht besser.
    Es kommen neue Sender dazu und dafür fallen andere weg!
    Die Konkurrenz wird immer stärker. Wenn man alleine die weggefallenen Fussballinhalte sieht, ist es eine Frechheit die Preise zu erhöhen.
    UHD/4K Inhalte gibt es auch viel zu wenig. Gerade beim Fussball, sollte jedes Spiel in UHD kommen.
    Man hat ganz toll die 2.Buli diese Saison gepusht. Weil man die 1. Und CL verloren hat. Das ist aber kein adäquater Ersatz. Will Sky in Zukunft 2.Klassig sein und mehr Geld?

    Antwort
  2. B.

    Ich bin gerade stinke sauer. Habe mich Heute zufällig in mein Sky Konto eingeloggt und zufällig gelesen das der Preis sich um 2 Euro monatlich erhöht. Zum 1.9.2021 habe ich mich blenden lassen und meinen Vertrag umstellen lassen, mit der Zusicherung ich brauche mir um Preiserhöhungen keine sorgen mehr zu machen, mein Preis bleibt mein Leben lang gleich. Ich hätte jetzt eine Lebenslange Preisgarantie!! Und was ist im nächsten Jahr??, weil es ja „zulässig ist“ das sie einmal im Jahr eine Preisanpassung machen dürfen die 5% nicht übersteigt. Dann wird wieder erhöht… Soviel zur LEBENSLANGEN PREISGARANTIE !!

    Antwort
  3. Edwin Hergenröther

    Frechheit, wie viele Leute abonnieren Sky nur wg.Fussball….hier wurden Rechte verloren und eine Kooperation mit DAZN geschlossen….der zahlende Kunde wird verarscht und Qualität ist definitiv nicht dazu gekommen….ich habe mein Abo gekündigt,so spare ich 600 Euro(!!!) im Jahr, seit über 20 Jahre bin bzw.war ich Kunde, aber irgendwann ist das Fass voll…..wenn die neuen Rechte im Fussball wieder vergeben werden, wird Sky in die Röhre schauen, dann ist DIESE Melkmaschine auch Geschichte!!

    Antwort
  4. Klaus-Peter

    Ich käme mir als ID schwer veräppelt vor. Woher sollen die gestiegenen kosten den kommen? Sky Spart mehrere Hundert Millionen durch Verzicht auf CL und 2 von 3 Tagen der Bundesliga. Und die Preiserhöhung ist die zweite in 13 Monaten !!!

    Antwort
  5. Sieglinde Hoffmann

    Ich bin ebenfalls schon ca 20 Jahre Kunde und habe schon viel erlebt mit Sky, doch langsam reicht es. Es wird ja nichts verbessert, nur undurchsichtiger und komplizierter.
    Will SKY denn noch mehr Kunden verlieren???

    Antwort
  6. GS

    Das Entertainment-Programm von Sky interessiert mich überhaupt nicht sondern nur der Sport Bereich und da vor-allem Bundesliga+DFB Pokal und da ist das Angebot eher schlechter geworden und wenn mein Verein am Freitag oder Sonntag spielt muss ich noch DAZN buchen darum habe ich auch nur ein Supersport Ticket für 20€ im Monat (bei einem 12 Monate Abo) ist das noch OK aber das Abo mit Sat oder KabelTV ist einfach zu teuer.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL