Ölmulti Shell baut Strom-Tankstellen für E-Autos

2 Minuten
Weg vom Verbrennungsmotor, hin zu elektrifizierten Fahrzeugen. Der Weg in die Mobilität der Zukunft ist klar vorgezeichnet. Und nun steht auch fest, dass sich der Ölmulti Shell intensiv daran beteiligen möchte. Das berichtet das "Handelsblatt" am Montag.
Shell Tankstelle
Bildquelle: Shell

Konkret heißt das: Shell will noch in diesem Jahr an seinen Tankstellen 50 Säulen mit insgesamt 100 Schnell-Ladepunkten und einer Leistung von 150 Kilowatt (kW) errichten. Unter anderem in Köln, Oberhausen und München sollen entsprechende E-Ladepunkte entstehen. Dort ist es Besitzern von E-Autos dann möglich, an Shell-Tankstellen eine Steckdose zum Aufladen das Fahrzeugs zu finden.

Shell will von Zukunftsmarkt profitieren

Der Chef des Shell-Tankstellengeschäfts in Deutschland, Jan Toschka, sagte dem „Handelsblatt“: „Die Anzahl der Elektroautos steigt und steigt. Wir gehen davon aus, dass der richtige Zeitpunkt zum Ausbau gekommen ist und unser Angebot auf steigende Nachfrage treffen wird.

Laut Kraftfahrtbundesamt besitzen aktuell rund 150.000 Deutsche einen Plug-In-Hybrid oder ein voll elektrifiziertes Auto. Die Zahl der E-Autos soll in den kommenden Monaten und Jahren kräftig steigen. Experten gehen davon aus, dass 2025 schon rund eine Millionen E-Autos auf deutschen Straßen unterwegs sein werden.

Ausbau an Strom-Tankstellen legt zu

Und für diese Fahrzeuge müssen entsprechende Strom-Tankstellen zur Verfügung stehen. Gegenwärtig sollen es bundesweit etwa 15.000 sein. Erst kürzlich hatte beispielsweise Lidl angekündigt, auf Parkplätzen seiner Filialen Strom-Tankstellen zu errichten. Aldi geht einen ganz ähnlichen Weg. 

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL