Schockierende Zahlen: So teuer ist die Corona-App

2 Minuten
Lange hat die Bundesregierung an der Corona-App gearbeitet. Nun ist sie da. Du bekommst sie kostenlos im Google Play Store und in Apples App Store. Doch wirklich kostenlos ist die App nicht. Die Regierung hat nun Zahlen veröffentlicht, die schockieren.
Corona-App der Bundesregierung auf einem Android-Smartphone
Corona-App der Bundesregierung auf einem Android-SmartphoneBildquelle: Blasius Kawalkowski

Wer schon mal eine App für sein Unternehmen entwickeln lassen hat, weiß, dass das meist nicht günstig ist. So kann ein Programmierer schon mal einige Tausend Euro für eine App verlangen, die im Play Store und App Store angeboten wird. Mit Baukasten-Tools kann heutzutage aber fast jeder auch selbst Apps entwickeln. Die Kosten dafür liegen dann bei einigen Hundert Euro. Im Gegensatz zur neuen Corona-App der Bundesregierung ist das jedoch ein Witz.

Die Bundesregierung hat nun Zahlen veröffentlicht, die detailliert aufschlüsseln, wie viel die neue Corona-Warn-App insgesamt kostet und wer wie viel Geld damit verdient. Die genannten Summen sind dabei teils erschreckend und verdeutlichen, dass die Corona-Warn-App augenscheinlich zwar kostenlos ist. Doch am Ende zahlt jeder Steuerzahler dafür.

Kommentar: „Wer die Corona-App verweigert, sollte sein Handy abschaffen“

So viel hat die Entwicklung der Corona-App gekostet

Für die Programmierung der App war der deutsche Softwarekonzern SAP zuständig. Wie der Spiegel berichtet, hat die Regierung für die Entwicklung der Corona-App dem Konzern von Dietmar Hopp rund 9,5 Millionen Euro gezahlt. Hinzu kommen Umsatzsteuer und 2 Millionen Euro für die Wartung der Software in diesem und kommendem Jahr.

Hier kannst du die Corona-App herunterladen

Die Serverkapazitäten hingegen stellt die Telekom-Tochter T-Systems zur Verfügung. Dafür sackt der Konzern maximal rund 43 Millionen Euro ein. Dazu zählen auch die entsprechende IT-Sicherheit sowie eine Hotline für Nutzer der Corona-App. Weitere 7,79 Millionen Euro erhielt T-Systems für die Inbetriebnahme der Anwendung.

So teuer ist die Corona-Warn-App

Darüber hinaus plant die Bundesregierung vorerst 3,5 Millionen Euro für Werbung ein. Inklusive aller Tests der Corona-App im Vorfeld belaufen sich die Gesamtkosten auf rund 68 Millionen Euro – bis Ende 2021. Übrigens wurde die Corona-Warn-App in den ersten beiden Tagen laut Bundesgesundheitsministerium mehr als 6,4 Millionen Mal heruntergeladen.

WhatsApp: Das weiß der Messenger über dich

Die Corona-App soll nach Angaben der Bundesregierung vollkommen anonym und freiwillig sein. Sie soll das Nachverfolgen von Infektionsketten leichter und schneller machen und jedem Nutzer dabei helfen, festzustellen, ob er mit einer infizierten Person Kontakt hatte. Ist ein Nutzer positiv getestet worden, hat das so in der App auch angegeben und du hattest Kontakt zu ihm, meldet dir die Corona-App das. In diesem Ratgeber beantworten wir die wichtigsten Fragen zu der Corona-Warn-App.

Deine Technik. Deine Meinung.

227 KOMMENTARE

  1. Das kann doch wohl nicht wahr sein ? Das wäre das gleiche, wenn ich für eine 0815 Kloschüssel 100000 Euro verlange oder für ein Schraubenzieher 50 000 Euro. Was stimmt mit unser Regieung nicht? Ich arbeite selbst in der IT und klar sollen die sehr gut entlohnt werden. Schließlich sollte die App so schnell wie möglich fertig gestellt sein. Aber das Honorar ist jenseits von allem.

    • Bin gespannt wie viele Vollidioten es in Deutschland gibt, die diese App laden…
      Das wird uns zeigen ob es eine Zukunft für uns gibt!
      Die Kosten… Geld… das wird dieses Jahr rausgeschmissen als ob es kein morgen geben wird.

      • Genau lieber nicht nutzen um niemand zu schützen und das Geld komplett sinnlos zu verballern. Toller Beitrag du Superhirn.

        • Genau, am besten die welt anhalten für ne schwache Grippe….lol…da sterben mehr an den folgen des lockdowns, als an Covid. Mann stirbt ja auch sowieso nicht an Covid, sondern mit Covid. Durchschnittliches Totes alter mit Covid, ist 81. Also mit covid stirbt man 3 jahre später, als das durchschnittliche allgemein Todesalter von 78. Also wo bekomme ich dieses Covid, scheint gesund zu sein.

        • Ach so die app soll jemanden schützen….. 🤔 Wer hier das superhirn ist sei dahingestellt! Wir reden immer noch über ein mittelmäßigen Grippe Virus der so lächerlich ist das alle virologen nur noch mit dem Kopf schütteln wenn sie die massnahmen sehen!! Die app ist für den Virus genauso nutzlos wie die Gesichtsmasken. Von who 2019 durch Studien und durch quasi alle Ärzte und virologen bestätigt! Das einzige was die App kann ist überwachen und das hat eine IT sicherheitsfirma raus gefunden die diese app unter die Lupe genommen hat! Also erst mal Gehirn einschalten bevor du andere als hirnlis bezeichnest!

        • naja in Deutschland gibt es 1/4 der Bevölkerung die Risikopatienten sagt die Statistik es geht ja nur noch um Statistiken also ca 21,5 Millionen die eigentlich schon alle Tod seien sollten nachdem die Unheimlich frühen Maßnahmen die getroffen wurden so nach ca. 5 Monaten immer noch leben was soll ich da noch sagen in einer Welt wo es nur noch Fachpersonal gibt ein hoch auf die Digitalisierung und ain hoch auf die total bescheuerte Corona App wir brauchen absulute kontrolle juhu.

        • Eine App schütz ungemein, Kontrolle ist alles ich erinner mich ncoh an SARS 1 vor 10 Jahren da sind alle wie die Gubbys in die Apotheken gelaufen und haben sich Tamiflu gekauft, jetzt kaufen sie sich Masken und laden Apps herrunter, hatte ich glück das mein Sohn noch im letzten jahr die starke Grippe hatte mit einer pneumonie du superhirn er hatte glück er bekam Antibiotikum jetzt werden alle ans Beatmungsgeräte gehangen. Klappt doch ein hoch auf noch mehr Resistenzen, ein hoch auf den kontrollierten Kommunismus

      • 16 Mio Volldeppen haben gedownloadet, wenn die Lügenregierung nicht wieder gelogen hat. Da jeder bekannt gewordene Fall eine Sperrung des Objektes nach sich zieht, für alle die dort wohnen, was soll die App warnen? Hier befindet sich ein Quarantäne Objekt? DIKTATUR EN GROSS. die Deutschen sind das dümmste Volk in Europa. Quot erat demonstrantum

        • Ja und die Volldeppen nehmen kein ENDE.
          Wir haben ja seit heute 600.000 Tausend Coronagrippe Tode bei der letzten starken Grippewelle waren es 750.000 Tausend und mehr und die tollen selbstgenähten Slipeinlagen die sich die Menschen vors Gesicht ziehen haben auch Überhaupt nichts damit zu tun das eine Grippe welle sich verlangssamt hätte ich so einen Scheiß ‚in meiner Zwischenprüfung in Hygiene gesagt wäre ich gar nicht zum Staatsexsamen zugelassen worden in der Krankenpflege, und hätte ich im Saatsexsamen in der Abschlußprufen bei der Prüfenden <ärztin was gesagt vom hochinfektiösen Virus der alle Risikopatienten umbringt und wenn nicht gleich dann in 5-10Jahren aber bei 40% der Bevölkerung gar keine Syntome zeigt ??!! Wäre die Antwort der Ärtzin gewesen die mich in Krankheitslehre geprüft hatte das ich das mal lieber lassen sollte mit der Krankenpflege und vielleicht besser was anderes machen sollte aber auf Menschen hätten die mich nicht losgelassen. Armes DEUTSCHLAND unsere Regierung kann nur noch das Volk mit ANGST kontrollieren und REGIEREN und alles Verdigitalisieren, wenn das so weiter geht gibst noch einen KRIEG, vielleicht ist das ja erwünscht.

  2. Wenn 8 Millionen Menschen diese App geladenn haben, wissen wir wenigstens, wieviel Volldeppen es in Deuschland gibt!

    • @donlimbo
      Guten Tag
      Zu erst bleiben Sie doch bitte respektvoll. Anderer Meinung zu sein, ist kein Grund für Beleidigungen.

      Zweitens. So wie sich das für mich anhört haben Sie sich nicht großartig mit der App beschäftigt. Informieren Sie sich bitte erst Mal über das Thema, bevor grundlos abfällig werden. Zum Beispiel über Tagesschau ,CCC,Chip,usw..

      Vllt überlegen Sie es sich noch.
      MfG

      • Hallo,jeder Infizierte sollte zuhause ( Quarantäne ) sein. Einkäufe können Familienmitglieder oder Nachbarschaftshilfen tätigen. Eine App wo ich selber eingeben kann das ich Infiziert bin ist Schwachsinn. Diese Gelder für die App hätten Sie lieber in Kleinunternehmen stecken sollen das wäre sinnvoll gewesen. Es ist ja bekannt das unsere Regierung Gelder aus dem Fenster schmeißt.
        Ps: Corona Soforthilfe ist ein Desaster und das können Kleinunternehmer bestätigen.
        MfG

          • …hat sich ein App-Nutzer NACHWEISLICH infiziert, KANN er seine eigenen Zufallscodes anonym allen anderen Nutzern zur Verfügung stellen.

    • Wer seinen Volldeppstatus wieder loswerden möchte sollte sich auf jeden Fall die aktuellen Videos von Prof. Dr. Bhakdi auf Youtube anschauen.

      • Die Appententwicklung kostet doch keine 68 Mio. als solches. Betrieb, infratsruktur, Service, Callcenter und der ganze Klatsch drum rum fressen halt. Entweder ein Grossteil der kommis hier sind v. Entwickler die als Projektdefinition „done“ nach Coderelease haben, oder aber naivste Geschäftsführer die bei Computerbild lesen eine so kostet 50k…. Leute wacht auf IT kostet halt und gerechnet auf 2 Jahre erst Recht….

    • Menschen für das Nutzen dieser App als Volldeppen zu bezeichnen, ist typisch für all diese Verschwörungstheoretiker. Corona ist eh nur eine kleine Grippe und existiert eigentlich in dieser Gefährlichkeit garnicht. Nur ein kleiner Teil der Gesellschaft folgt Gottseidank diesen Theorien. Übrigens sollten all die Zweifler darauf verzichten, Hilfe in Anspruch zu nehmen, sollten sie doch infiziert werden.
      Über die immensen Kosten kann man aber durchaus diskutieren.

      • Naja, wenn man sich nur in den gleichgeschalteten Medien informiert, dann bleibt halt nicht viel Auswahl woraus man sich eine objektive Meinung bilden kann.

        • Beobachte doch nur, wie schön unsere Blumen gekleidet werden, aber was nützt es den, wenn unsere Erde doch vertrocknet somit all ihr Lebens Exil beraubt werden.

          Oder Beobachte doch die Herlichen sing Vögel die am Abend und so wie am Morgen auf den Baumkronen sitzen, dabei ein herliches Lied zwischern.
          Aber was nützt es ihnen, wenn doch alle Bäume dieser welt gefällt werden.

          Mach noch eine letzte Beobachtung:
          Sieh diese unglaubliche Vielfalt im Meer, soviel das wir noch nicht einmal wissen wie viele darin existieren.

          Auch hier, wem nützt diese Vielfalt die unglaublich jedes Exemplar, einzigartig in sich jeder ist.
          Wenn wir doch alles zerstören und keine Rücksicht auf unserer eigener Natur mehr nehmen, wird alles bald nicht mehr so sein wie wir es noch kennen.
          Ach und wem nützt es dennoch das wir die Pandemie überwinden, wenn dann alles überstanden ist und somit alles beim alten bleibt und auch unseren eigener Natur weiterhin zerstören.

          Wem nützt es den ❓

          • So ein Unsinn. Vögel die zwitschern haben Stress, sie verteidigen damit ihr Jagdrevier. Bitte bilden sie sich.

      • Beobachte doch nur, wie schön unsere Blumen gekleidet werden, aber was nützt es den, wenn unsere Erde doch vertrocknet somit all ihr Lebens Exil beraubt werden.

        Oder Beobachte doch die Herlichen sing Vögel die am Abend und so wie am Morgen auf den Baumkronen sitzen, dabei ein herliches Lied zwischern.
        Aber was nützt es ihnen, wenn doch alle Bäume dieser welt gefällt werden.

        Mach noch eine letzte Beobachtung:
        Sieh diese unglaubliche Vielfalt im Meer, soviel das wir noch nicht einmal wissen wie viele darin existieren.

        Auch hier, wem nützt diese Vielfalt die unglaublich jedes Exemplar, einzigartig in sich jeder ist.
        Wenn wir doch alles zerstören und keine Rücksicht auf unserer eigener Natur mehr nehmen, wird alles bald nicht mehr so sein wie wir es noch kennen.
        Ach und wem nützt es dennoch das wir die Pandemie überwinden, wenn dann alles überstanden ist und somit alles beim alten bleibt und auch unseren eigener Natur weiterhin zerstören.

        Wem nützt es den ❓

      • Genau, Die Corona App ist nur der Anfang, erreicht werden soll was ganz anderes. DIe Menschen Könenn und sollen sich nicht selbst Maßregeln, dann muß halt ein kontrollsystem eingeführt werden. Die Erder wird nur als all you can eat produkt gesehen, für das Ökosystem tut keiner was, es ist halt so das durch die Klimaerwärmung sich auch neue und vor allem schneller neue Viren und Baterienstämme bilden, aber was machen wir wir Reisen weiterhin durch die Welt fahren noch mehr Auto als gäbe es kein Morgen. Und Corona ist nur ein Mückenstich für das was uns noch erwartet. Nächstes Jahr ist dann wieder unsere Käiserin Merkel oder unser Käiser Söder
        für uns alle zuständig der wegg dorthin ist ja schon jetzt vorgegben worden weil sie uns alle so schnell das leben gerettet haben. Es gab schon mehrere Diktatoren den die dummen Menschen hinterher gelaufen sind und nur die ein Meinung haben gelten lassen ,das letzte mal war so vor ca. 80-85 jahren das wurde auch nur mit der Angst der Menschen regiert, jetzt haben wir das digitale Zeitalter dann alles ja noch viel schneller , aber hauptsache wir brauchen uns nicht zu ändern.

      • Die 2. Welle ist nicht mehr aufzuhalten. Stellt Euch bitte vor die Corona lauert und wartet, der Unterschied zum 1. Lockdown ist ,dass das Virus bereits an jedem Fleck der Erde sich eingenistet hat. Corona braucht also nur zu zünden,,,!!!
        Und Ihre
        ELITE loszuschicken .
        Und sie wird ,davon sind etliche Virologen und Wissenschaftler überzeugt. Alle 2 bis 3 Jahre gibt es außerdem eine Starke Grippesaison. Jetzt ratet mal … Geniesst diesen Sommer denn es könnte Euer letzter sein. Anstatt die App in Rekordzeit zu entwickeln,sollen die Politiker sich auf ein zweites Lockdown vorbereiten….und die Grenzen wieder dichtmachen. Denn wir wissen alle,dass das erst der Anfang war.
        Viel Glück

  3. Gemessen am wirklichen Nutzen (den ich ernsthaft bezweifle), mögen die Kosten als überzogen gesehen werden. Dennoch, wenn ich es gegenrechnen zahlt jeder Steuerzahler ca 1 bis 2 € , was angesichts der Situation verschmerzbar ist. Mulmig wird mir bei den Milliarden-Gräbern namens Rettungsschirm, der wohl nicht da hin geht wo es Sinn macht. Wie zB Kleine Betriebe und selbständige sowie Künstler.

    • Das Problem ist einfach dieses dass die meisten die über das Coronavirus diskutieren sich einfach nicht in Naturwissenschaften auskennen, denn würden sie das wüssten sie das Coronavirus die Menschheit schon seit Jahrhunderten wenn nicht schon seit tausenden Jahren die Menschheit begleiten und unser Immunsystem hat sich an die vielen mikrobiellen Begleiter die die Spezies Homosapiens begleiten in wundervoller Weise angepasst, so wird sich der Mensch auch an Covid-19 anpassen und mit ihm leben lernen und all die ganze Panikmache sei umsonst gewesen.

      • Stimmt, nur dass der erste bekannte Fall eines SARS-Virus 2002 vorkam, aber war eine gute Recherche Ihrerseits. Dass bei weitem nicht jeder sterben wird, der dem Virus ausgesetzt ist, wird wohl jedem klar sein, aber jedes Menschenleben, welches man so retten kann, ist es wohl auch wert. Und wenn wir dafür unser Leben etwas anpassen müssen, dann kann man sich damit wohl arrangieren.

  4. Ich verstehe überhaupt nicht eure Panik! Diese App ist doch für mich kostenlos!!! Wenn ich entscheiden müsste ob sie entwickelt wird oder nicht hätte ich mir Gedanken gemacht, aber sie ist schon fertig also sowieso schon bezahlt (und zwar von meinem Steuergeld), deswegen werde ich sie auch mit gutem Gewissen nutzen. Glaubt Mal, nicht immer hat unsere Regierung schlechtes im Sinn. Aber wer was zu verbergen hat, sollte natürlich gründlicher überlegen!

    • Doch! Diese Regierung hatte noch nie Gutes für die Bürger im Sinn (die unsinnige „Endergiewende“, die närrische Einwanderungspolitik). Und diese dämliche App kann sich natürlich runterladen, wer will. Ich habe nichts zu verbergen, will aber meine Privatsphäre nicht an Krethi und Plethi offenlegen.

  5. @Eugen

    Ist wohl ja das Hirnrissigste Argument überhaupt! „Wer was zu verbergen hat…!“ Wenn jemand was verbergen will, Handy weg. Und wenn jemand nichts zu verbergen hat, dann hat dennoch niemand seine Daten abzugreifen oder sich dazu Zugang zu verschaffen. Es geht schlicht niemanden was an, ohne Begründung, ob man was zu verbergen hat oder nicht.

    Diese Regierung hat was im Sinn? Das wissen wir jetzt noch gar nicht denn es wird wohl eine 2. Version geben die dann auch divers Daten abgreift und dieses ans RKI sendet, ohne zu fragen.

    Dass ist das beste Beispiel wie unser Steuergeld verschleudert wird. Was kann diese App das sie 68 Millionen € verballern muss für 1,5 Jahre, was? Ein paar BT Files auswerten und dann, wenn jemand seine Daten wahrheitsgemäß eingetragen hat und Positiv ist(Haha!) zu warnen? Das kann man auch für 100000€ entwickeln. Ist aber Typisch SAP und TM. Serverkosten von 43!Millonen€! 43! für was denn wenn alles „Dezentral“ abläuft. Da muss man sich schon fragen wozu man Serverkosten in der Höhe benötigt…

    • Guten Tag
      Für diese App werden nicht einfach „BT Files“ hin und her geschickt. Man muss vorher noch den Abstand der beiden Personen über Bluetooth messen. Und damit ist die Technologie Zweck entfremdet.
      Diese Methode zur Abstandsmessung wurde noch nie zuvor in dieser Art verwendet und musste deshalb komplett neu entwickelt werden (hierzu gibt es keinen „Baukasten“). Damit wir trotzdem die App (aus IT-Sicht) in dieser Kürze entwickeln konnten, ist der Preis meiner Meinung nach auch gerecht.

      Der Datenschutz steht bei der App an oberster Stelle. Sollten Sie zweifeln kann man den Quellcode, Dank Open Source, öffentlich einsehen.

      Vielleicht überlegen Sie es sich noch.
      MfG

      • Aber das haben weder SAP noch die Telekom programmiert, sondern Apple und Google. 95% der app bestand als API zur Verfuegung. Die Frage is berechtigt wofuer da E20m ausgeben wurde, und warum das weitere E40m fuer einen Server kostet, der nicht allzu viel Daten halten muesste. Ich spreche hier als Produkt Manager, der mit solchen Geschichten vertraut ist.

      • Diese App sendet meine Daten wer weiss wohin.Hashtag gläserner Mensch.
        Wer das möchte, bitte sehr.Ich installiere so eine Datenkrake und Stromfresser nicht.

        • Guten Tag
          Der Datenschutz der App ist auf höchstem Niveau. Die App weiß niemals Ihren Namen und auch niemals ihren Standort. Alle 20 Minuten ändern sich die ID automatisch. „Bei jeder Pizza-Lieferung gibt man mehr Daten preis“ (Jens Spahn).
          Sollten Sie zweifeln können Sie den Quellcode, Dank Open Source, öffentlich einsehen. Oder Sie informieren sich bei vertrauenswürdigen Quellen wie dem „CCC“,“Tagesschau“.

          Vllt überlegen Sie es sich noch. Die App rettet indirekt Leben.
          MfG

          • Eigentlich sollten alle positiv Getesteten doch alle in Quarantäne sein, oder? Wo könnte man sie dann im öffentlichen Raum treffen? Sorry, ist mir zu hoch plus der Nutzer muss auch selber angeben, dass er positiv getestet ist. Kann man das kontrollieren? Die App rettet nicht ein Leben weder direkt noch indirekt, wie behauptet wird. Durchschnittliches Sterbealter über 81 Jahre in Dtld. (chinesische Mikrobe). Hat mal jemand die Smartphone-Penetration in der sogenannten Altersrisikogruppe angeschaut. Selbst Gehirn einschalten ist angesagt.

          • Beobachte doch nur, wie schön unsere Blumen gekleidet werden, aber was nützt es den, wenn unsere Erde doch vertrocknet somit all ihr Lebens Exil beraubt werden.

            Oder Beobachte doch die Herlichen sing Vögel die am Abend und so wie am Morgen auf den Baumkronen sitzen, dabei ein herliches Lied zwischern.
            Aber was nützt es ihnen, wenn doch alle Bäume dieser welt gefällt werden.

            Mach noch eine letzte Beobachtung:
            Sieh diese unglaubliche Vielfalt im Meer, soviel das wir noch nicht einmal wissen wie viele darin existieren.

            Auch hier, wem nützt diese Vielfalt die unglaublich jedes Exemplar, einzigartig in sich jeder ist.
            Wenn wir doch alles zerstören und keine Rücksicht auf unserer eigener Natur mehr nehmen, wird alles bald nicht mehr so sein wie wir es noch kennen.
            Ach und wem nützt es dennoch das wir die Pandemie überwinden, wenn dann alles überstanden ist und somit alles beim alten bleibt und auch unseren eigener Natur weiterhin zerstören.

            Wem nützt es den ❓

        • Guten Tag. Sie benutzen doch ein Smartphone, oder? Denn somit haben Sie sich schon disqualifiziert. Einfach nur beim Einrichten dieses Handys geben Sie 100x mehr Daten frei als mit Nutzung dieser App. Die App speichert nichtmal Ihren Standort, sondern nur temporäre Schlüssel, die nach zwei Wochen auch wieder gelöscht werden. Und am witzigsten: der Quelltext ist Open-source und kann jederzeit von Jedem eingesehen werden. Also bitte, setzen Sie Ihren Aluhut ab und kommen Sie zur Vernunft und geben der App einer Chance. Danke.

  6. Es war zu erwarten, dass die Ursprünglich angegebenen Kosten nicht alles Kosten bist Ende 2021 enthalten. Wartung und Betrieb der dahinter liegenden Infrastuktur und derBetrieb der notwendigen Hotlines kosten bei so einem Projekt natürlich. Aber insgensamt, finde ich die Kosten im Rahmen. Man kann hier nicht ein App aus einem Baukastensystem mit so einem Projekt vergleichen. Wenn hier am falschen Ende gespart wird, geht das in die Hose. Jeder, der die App freiwillig nutzen will und ein geeignetes Endgerät hat, sollte es tun. Alle Anderen sollten zumindest akzeptieren, dass es Menschen gibt, die freiwillig diese App nutzen. Das Prinzip der Freiwilligkeit bedeutet, dass jeder App-Nutzer Begegnungen mit anderen App-Nutzern anonymisiert protokolliert und im Infektionsfall warnen kann (aber nicht muss). Wichtig ist, dass mann jetzt die Gesundheitsämter und Labore auf zusätzliche Arbeit vorbereitet und Technisch in die Lage versetzt dass die Infektionsmeldung sicher und annonym erfolgen kann. Wenn das nicht schnell gelöst wird, sind Fehlalarme wohl kaum auszuschließen.

  7. Installiert geguckt 5 min später wieder deinstalliert. Glaube habe hier genug geschrieben 68.000.000 € an Steuergeldern so sinnlos zu verballert mit einer sinnlosen akkufresserapp OmG……., jeder selber schuld wer sie nutzt

    • @Basti
      Guten Tag
      Die App funktioniert mit neuster Technologie,“Bluetooth Low Energy“. Sie verbraucht im Gegensatz zu anderen Ländern nur minimal an Strom. Ein Beispiel von mir: 0.3% pro Tag.

      Vielleicht überlegen Sie es sich noch.
      MfG

  8. Die Würde des Menschen ist UNANTASTBAR..track und tracing? wegen was ? Einem Corona Virus , der bisher jedem piep egal war. ein RNA Virus, der jedes Jahr sb Oktober,zussmmen mit Influenza kommt, viele Menschen infiziert, leider suvh Tote verursscht, Millionen von Menschen immunisiert und ab April durch Mutation abschwächt und dann verschwindet..so lief das bisher jedes Jahr. aber plötzlich wurde ein Test dafür entwickelt, ein PCR Test mit einer falsch positiv Quote von 85%. 0,005% und dazu noch eine Medien Panikmache, von einem Audmaß, wie es sie noch nie uuvor gegeben hat..es eirf genau den gleichen Menschen vertraut, die dchon während der Schweinegrippe Weltuntergangs Panikmache gelogen hsben…eine von der WHO inszenierte Pandrmie. UNFASSBAR was hier gerade passiert.

    • Hast Du mal Fotos aus Italien gesehen? Eine Grippe sieht anders aus und es war absolut richtig vorsichtig zu sein. Die WHO hat übrigens gepennt und sie hätte die Ausbreitung verhindern können.

  9. Wie kann man den bitte solche Meinungen vertreten. Die App hat absolut ihre Berechtigung und wenn ihr sie nutzen würdet anstatt solche Kommentare zu schreiben hätte sie auch einen Effekt. Und wer die App 5 Minuten nutzt und meint daß sie den Akku leer saugt, der sollte an seiner Intelligenz doch ernsthaft zweifeln. Bitte nur ein mal den Kopf anschalten.
    Und wenn über die Kosten gemekert wird, dann sollten diese mal ein bisschen aufgeschlüsselt werden. Z.B wie viele Entwickler haben wie lange daran gearbeitet. Und außerdem wurde diese App nicht in Indien produziert…

    • Wer es schafft eine App mit mehr als 6.000.000 Zugriffen für ein paar tausend Euro zu hosten der schreie bitte hier?

      Bitte auch nur manchmal ein wenig Realismus. Übrigens erfolgen solche Vergaben nach einem Vergabeverfahren.

      • oh ja, und wie diese Vergabeverfahren aussehen können, hat die nach Brüssel abgewanderte Frau von der Leyen in der Vergangenheit eindrucksvoll bewiesen.

  10. Wenn ich mir anschaue wie diese Webseite heißt frag ich mich wievielt Ahnung ihr von IT habt.
    Ich wäre gespannt was eure unfähigen Redakteure geschrieben hätten wenn die Daten noch auf Cloud-Speicher in den USA gespeichert würde.
    Aber vermutlich arbeitet ihr alle kostenlos und diese Webseite macht keinen Gewinn.

  11. Wenn man jetzt noch erwähnt, dass die App nur ein kleiner Teil der Deutschen benutzen kann (da laut Statistik ja, ich glaube, über 60% der Smartphone Besitzer ältere Smartphones besitzen) und die App erst ab einer ganz aktuellen IOS oder Androidversion funktioniert. Dann noch, dass bereits Studenten eine App erstellt hatten, welche null Daten weitergibt oder wo anders abspeichert, aber abgelehnt wurde. Die App nur in Deutschland, Österreich und Schweiz funktioniert, ein Datenaustausch in anderen EU-Länder funktioniert nicht. Und dann noch, dass die App echt mieserabel aufgebaut usw. ist. Für das Geld hätte man ne richtig krasse Nobelapp entwickeln können. Das ging auf Kosten der Bevölkerung mächtig in die Hose… aber das kennt man ja nicht anders von der Regierung in Bezug auf Internet, digitales Zeitalter und co.

  12. Was erwartet man von Klopapier – Fetischisten denn anderes als hündische Unterwürfigkeit? Die Welt lacht mal wieder die Blödheit der feigen Köterrasse. Und deshalb bin ich froh diesem Verbrecherstaat entkommen zu sein. Und dem größten 🖕 Idiotenvolk der Weltgeschichte !!!!

  13. @Samier

    Du bist so unfassbar dumm, da fällt einem echt nichts mehr ein. Im Bullshit-Bingo wärst du der Hauptgewinn.

  14. Die Regierung hat wieder nichts zum scheissen! Die wissen nicht mit was sie die Menschheit kontrollieren können, dann kommen sie mit so ein Schwachsinn daher und es gibt ja sogar die Freiwillige die die App noch installieren und geben noch zu das sie nur eine Herde von schaffen sind. Schafft lieber die mundschutz ab und verschwendet unser geld nicht. teilt lieber diese Millionen was sie in die Werbung steckt mit wirklich bedürftige menschen und Tieren in Deutschland.

    • Eine Herde von „schaffen“. Eine Herde von Schaffenden? Eine Menge von Menschen, die etwas schaffen – im Sinne von bewirken – wollen, nämlich die Verbreitung dieser Viren einzudämmen? Und das ganz freiwillig? Dann bin ich gerne und voller Überzeugung ein maskentragender Teil dieser Herde.

  15. Fast nur idiotische Kommentare hier von Rechtsverdrehten, aber meiner wird gelöscht, das passt ;).

    Ja dann bleibt mal weiter unter euch, ihr digitalen Schwachmaten :-))

      • Hätte die Bundesregierung den Auftrag für die Entwicklung der Corona-Warn-App an eine unbekannte Firma oder unbekannten Entwickler gegeben, oder die Serverparks einer unbekannten Firma genommen, wäre der Aufschrei gross gewesen. Solch eine App mit den Sicherheitsbedingungen zu entwickeln und auch zu pflegen, bedarf schon Wissen und auch Erfahrung. Gerne gebe ich dazu meine Steuergelder und helfe gerne bei der Bekämpfung der Pandemie. Ich arbeite in der Medizin und sehe was das Virus anrichtet und anrichten kann. Es ist mir unbegreiflich, wie naiv hier zu Teil Kommentare veröffentlicht werden.

          • Warum halten wir es nicht mit dem Alten Fritz: Jeder soll nach seiner Fasson selig werden. Lasst „sie“ machen. Vielleicht erfüllt sich der Plan des Schöpfers von Corona, die Übervölkerung auf der Welt zu minimieren. Das Gute daran ist, es würde in erster Linie die treffen, auf die ich gut und gern verzichten kann. Sorry, wenn das hart klingt.
            Kommt gut über Corona
            Ingo 😉

  16. Manchmal ist es gut wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Schnauze zu halten.
    Wenn man sich ne app schreiben lässt von jemand der das anbietet, greift der immer auf fertige Codes und frameworks zurück. Das Problem dabei ist das diese alle sicherheitslücken haben. Schweizer Käse sind. Ist bekannt aber wird halt meist hingenommen. Nicht bei diesem Projekt.

    Für so ein Projekt fällt das flach und das ganze Projektmanagement und die Entwicklung findet auf der grünen Wiese statt damit das verhindert wird. Ergo: Der Aufwand bei der Entwicklung und Wartung steigt exponentiell.

    Das ganze dann multipliziert mit den Plattformen (Smartphones) und Versionen der BS (Systeme).

    Wer nach Sicherheit schreit ist mit aktuell ca 2 Euro je Nutzer bei nicht Gewinnorientierung doch im grünen Bereich.

  17. @Wolfram Müller: Danke. Du bist kein Verlust. Liegst du uns nicht mehr auf der Tasche.

    @All: Gäb es keine App, würde auch gejammert werden. Man merkt das in solchen Foren nur die 3% verwirrt Frustrierten schreiben

    … und schwupps bin ich auch schon wieder weg 🤣

  18. Alle die dagegen sprechen sind glaube ich alle Corona Leugner.
    Alle die Corona leugnen dürften wenn sie infiziert sind nicht geholfen werden,denn sie nehmen die Gesundheit anderer in kauf.

    • Was soll diese selten dämliche Gerede von „Corona-Leugner“? Wenn ich die Auswirkungen von Corona für relativ harmlos halte, leugne ich doch nicht Corona. Das Wort „Corona-Leugner“ ergibt genau so viel Sinn wie z.B. „Sommer-Leugner“ oder „Klima-Leugner“, nämlich gar keinen.

  19. Die App ist freiwillig, nutzt sie oder nutzt sie nicht, eure Entscheidung und eure Verantwortung. Natürlich sind 68 Mio. für eine App viel. Bestimmt kann sie kann in Zukunft aber auch bei anderen Epidemien zum Einsatz kommen, damit würden sich die Kosten relativieren.

  20. Wenn ich Eure Probleme hätte würde es mir richtig gut gehen. Es wird keiner gezwungen sich die App runter zu laden.
    Macht es oder lasst es.

  21. Hallo zusammen, ist das Jonalismus jetzt ? Das App muss sicher sein. Sicherheit hat seinen Preis. Auf welcher Grundlage sagt man es günstig? Oder teuer? Sollen ruhig mehr ausgeben.

  22. Wenn ich Eure Probleme hätte würde es mir richtig gut gehen. Es wird keiner gezwungen sich die App runter zu laden.
    Macht es oder lasst es.

  23. @ Samier: Genau so sieht es aus.
    Leider gibt es zu wenig Menschen die sich informieren und selbstständig denken.
    Einfach mal die offiziellen Zahlen des RKI und vom Statistischen Bundesamt mit denen der letzten Jahre vergleichen und sich dann die Frage stellen warum wir uns alle den Masken und Abstands Schwachsinn gefallen lassen.
    Zudem gebe ich zu bedenken das der SARS Viren Stamm zur gleichen Gefahrenklasse wie alle anderen Grippeviren gehört.
    Viren und Bakterien gibt es schon so lange wie es Leben auf diesem Planeten gibt und unser aller Immunsystem braucht zu diesen den Kontakt um dazu zu lernen.
    Wenn Mama Merkel unser aller Wohl doch so unheimlich wichtig ist sollte Sie bei den Zigaretten anfangen.
    Allein in Deutschland gibt’s jedes Jahr etwa 100000 Tote durch Zigaretten. Da genügt es scheinbar wenn man auf die Packung ein Bild und nen bösen Spruch drauf druckt und schön weiter verkauft. Die Steuergelder müssen schließlich fließen.
    Unsere Damen und Herren Politiker müssten als Vorbilder den ganzen Tag diese Maske tragen von Morgens bis spät Abends. Aber nein – die machen das bestenfalls nur dann wenn sie für die Dinger Werbung machen und dabei in eine Kamera reinwinken.

  24. @all Danke für diese super interessante Ansammlung an Kommentaren! Sind echt geniale Gedanken in jede Richtung dabei 👌🏻
    Incl. witziges bashing 😄

  25. Diese App ist schlicht und ergreifend Geldverschwendung. Mann hätte eine Woche App nie entwickeln müssen wenn unsere Regierung rechzeitig und mit außreichender strenge durchgegriffen hätte. Das könnte sie immernoch allerdings lieber Lockerungen und keine Strafen für Leute ohne Masken …

  26. Diese Kosten zeigen, dass Deutschland nicht ganz das modernste Land ist. Die Firma hat sich dumm und dämlich verdient.

    Wer nicht früh genug entwickelt und fördert und bildet, bekommt später eine viel größere Rechnung. Und das sind die Bürger. Deshalb, mehr Förderung, das erste Bewusstsein schaffen dafür ist bereits getan.

    • Insbesondere gezielte Förderung. Und dazu braucht es auch Leute, die nicht nur Ahnung von Politik haben, sondern auch von der Sache selber und etwas Erfahrung in der Wirtschaft ist auch nicht Verkehrt. Eine der Wirtschaft vertrauten Politiker/-in bedeutet auch nicht, dass diese sich und dessen Handlung der Wirtschaft untergibt und stolz den absoluten Homo Ökonomikus anstrebt. Vielleicht ganz im Gegenteil. Daher auch den Eintritt in Politik fördern für solche Leute. Den sehr eigensinnigen und manipulativen Politikschaffenden wird es sonst zu einfach 😂

  27. Ist doch gar nicht so teuer für die sämtlichen Daten von der braven Bevölkerung Deutschlands.

    Ganz Deutschland? Nein! Ein von unbeugsamen Aluhutträgern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten…

    • Fast alle Kommentare haben eine gewisse Begründung.
      Aber die meisten werden es wissen sind 2017/18 über 25000 Menschen an Influenzaviren gestorben. Kein Mensch weder Hr Span noch eine Frau Merkel oder die Bild hat irgendwas gesagt ist schon komisch oder?
      Ich glaube das sich die Menschen mit der Zeit immunisieren werden.
      Natürlich werden noch viele sterben besonders ältere, die sowieso schon sehr krank sind und das Immunsystem geschwächt ist. Aber viele ältere Infizierte werden auch an Einsamkeit sterben weil sind von ihren liebsten (fast) nicht mehr besucht werden düfen
      Ich glaube(hoffentlich hab ich recht) wird sich im Laufe des Sommers die Lage normalisieren und unsere hochgelobten Laboranten ein Gegenmittel finden.

      Aber eines darf nicht in vegessenheit geraten:
      Das sind unsere Krankenschwestern und Pfleger
      Denen wurde mehr Lohn versprochen und unter mehr Lohn verstehe ich da 4000€ und keine 2700 oder 2900
      Schöne Grüsse an die Gewekschaften an die Krankenhauskonzerne und an die Bundesregierung vor allem an Hr. Span und an Frau. Merkel

      Ich hoffe dass wir alle diesen Virus überleben

      +

  28. Das ist ja wunderbar was man hier lesen kann, sehr unterhaltsam ehrlich. Ich finde das geld wäre woanders besser aufgehoben als in so einer schwachsinnigen App! Wie lange wird es wohl dauern bis wir der Technik blind vertrauen? Leute Kopf hoch Smartphone in die Tasche und schaut Mal wieder ins Reallife! Und ihr werdet feststellen das da gewaltig was am Laufen ist …..was? Keine Ahnung aber alles was in der letzten Zeit passiert ist, ist doch schon irgendwie ungewöhnlich. In meinen Umfeld hat niemand mit Corona zu kämpfen oder ähnliches. Nur die Unternehmer müssen zu sehen wie sie jetzt mit der Situation klar kommen …..das ganze ist doch ein einzig riesiges inszeniertes Theater was ich auf dieser Bühne so noch nicht gesehen habe. Ich lasse mich gerne eines besseren belehren aber ich persönlich sehe mit meinen Augen keine schreckliche Krankheit und noch weniger den Sinn hinter solchen Maßnahmen. Ich sehe nur wie wir verängstigt und dazu verleitet werden so einer App zu vertrauen. Was ist denn nur hier los ? Gibt es noch Leute mit gesunden Menschenverstand? Seht ihr nicht was da passiert. Und ich bin kein Verschwörungstheoretiker ich benutze nur ab und zu mein eigenes Gehirn und nehme nicht alles so hin wie es uns immer vorgegaukelt wird. Also meiner Meinung nach hätte das Geld Menschen wirklich helfen können aber nun sind einige reiche Leute noch reicher. Alkohol tötet auch …. Auto fahren ist auch gefährlich…warum sind Zigaretten noch nicht verboten wenn es dich so viele Menschen tötet….das Rauchen ….weil es immer nur ums geld geht …..und schon lange nicht mehr um uns. So lasst euch darüber aus oder denkt Mal eigenständig mir Wurst. …. Schönen Tag noch. Ach ja der Himmel ist gerade wieder wunderschön ……sieht man aber nur wenn man das Smartphone Mal weglegt.

  29. Durch ‚Corona‘ wird der Mensch
    gefährlich…Denunziantentum ist angesagt und wird auf einmal als
    positiv bewertet.
    An gewisse Zeiten…denkt auf einmal
    keiner mehr… !!
    Interessant, interessant !

  30. Klopf klopf hallo wir nützen online banking, Facebook, wahts app und was weiß ich noch alles und es gibt immer noch Menschen die angst haben Infos preiszugeben?????????????????????hätte der arme Edward Joseph Snowden sich den ganzen Stress ja sparen können wenn es immer noch Leute gibt die denken sie könnten Infos preisgeben
    …….ich glaube sogar Google weiß schon mehr über uns als uns lieb ist !!!!!!!!

  31. Absolute Verschwendung von Steuergeldern. Für eine APP deren Nutzen und Sicherheit noch gar nicht Erwiesen sein kann nach gerade mal 3 Tagen. Aber Interessant wie der @Herr Gebauer seinen Sponsor Verteidigt ? Und dann immerzu noch diese nicht Glaubhafte Behauptung die APP wäre Sicher und Daten werden nicht gespeichert ? Kann da jemand in die Zukunft schauen oder woher kommt diese Erkenntnis nach so kurzer Zeit ?

  32. Ich kenne die App, denn ich war dabei. Alles gut damit. Wir haben viel Kompetenz gebündelt, in Deutschland!!!, um das für euch zu machen. Verbesserungen fließen laufend ein. Das ist ein 24/365 Job liebe Freunde.
    Greetz IT-Porter

  33. Ich glaube nicht dass die App NUR dazu dient den Menschen mit der Corona-Situation zu helfen. Schon seit längerem beobachte ich die Situation und fürchte, dass Deutschland sich die Menschenkontrolle von China anschaut. Klar, da sind Massenproteste aber wenn die Regierung Daten abzapft kann das immer auch was schlechtes haben. Gegen die Corona-App habe ich nichts, zum Glück ist sie auch freiwillig sonst wäre es ein echtes Drama. Aber ja, ich werde die App nicht benutzen und auf keinen Fall freiwillig mehr Daten der Regierung zukommen lassen die zurzeit dringend besser werden muss.

  34. 68 Millionen Euro?
    Angenommen diese App rettet ein Menschenleben? Wie viel hätte die App denn nach Meinung des Verfassers dieses Artikels kosten dürfen? Was ist denn ein Menschenleben wert? 10€? Solche negativ geschrieben Artikel befeuern nur die Idioten und Verschwörungstheoretiker. Grundsätzlich läuft alles falsch! Corona ist gar nicht so schlimm. Ist sowieso alles nur eine Verschwörung. Ach ja, und 5G frittiert unser Gehirn. Und Bill Gates ist Schuld. Mit solchen Berichten beeinflusst ihr Menschen welche dann die App nicht benutzen und damit ihren Umkreis (Alte, Kranke, Kinder) in Gefahr bringen und ggf. töten. Und daran sind der Verfasser des Artikels und die die sowas veröffentlichen Schuld.

  35. Mir fehlen die Worte….mittlerweile denke ich, dass wir uns einmal gemeinsam Gedanken darüber machen sollten, was da überhaupt abläuft…Corona App….auf mein Handy kommt die bestimmt nicht! Die Reichen profitieren aus dieser, nach meiner Meinung gemachten Panikmache am meisten. Zahlen dürfen die, die eh schon schlecht da stehen. Lasst euch mal Geschichtsunterricht geben und forscht darüber nach, warum Kulturen untergegangen sind…weil sie Angst schürten und so das Volk mundtot machten. Leider ging das immer in die Hose. Herr Hopp freut sich bestimmt, wenn er sein Konto anschaut. Die Frau von Söder produziert Schutzmaske und es gibt mehr Tote durch kriegerische Auseinandersetzungen als solche die an Covid 19 sterben. Na ja, Gott sei Dank produzieren wir weiter Waffen…. und schleudern das durch Arbeit erwirtschaftete Geld zum Fenster raus,anstatt es dort einzusetzen wo es am meisten gebraucht wird….bei den Armen und ganz zu schweigen von dem was da nach diesem völlig sinnlosen Lockdown noch kommen wird. Die, die eh genug Kohle haben lachen sich mit Sicherheit eins ins Fäustchen und ihr verplemmpert eure Gehirnneuronen für so eine schwachsinnige App…ich bin fassungslos über solche Menschen, die einfach mitmaschieren und sich nicht mehr trauen den Mund aufzumachen und sich zu wehren. Übrigens gab es das schon einmal….!!

  36. Was ich nicht verstehe ist, dass jedes Land sein „eigenes Süppchen“ kocht. Also eine eigene App entwickelt. Da hätte man sich doch innerhalb der EU prima auf eine gemeinsame App einigen können / Kosten aufteilen können.

  37. Ich bin immer wieder erstaunt, wenn Menschen sich über vermeintliche Datensammlung o.ä. Beschweren, denn um einen Kommentar hier abgeben zu können muss man sich doch auch registrieren. Das ist besser und wichtiger??
    Hattet ihr schon Krankheitsfälle mit schwerem Verlauf in der Familie/bei Freunden? Es sollte doch jedem wichtig genug sein, die Menschen, die einem nahe stehen und schutzbedürftig sind, schützen zu wollen. Ich finde, da sind viele Mittel -und seien es nur Versuche mit einer App- völlig ok!! Keiner kennt mögliche Spätfolgen der Erkrankung, wie die entdeckten Trombosen, o.ä. Und auch wenn es das Corona Virus schon länger gibt, die daraus resultierende Lungenerkrankung COVID 19 ist neu und für viele unserer Angehörigen/Freunde tödlicher als eine hier immer wieder erwähnte einfache Grippe….
    Es muss sich niemand wundern, dass in Deutschland alles immer komplizierter, teurer und nervenaufreibender wird. Jeder motzt, meckert und fordert nur und weiß es im Nachhinein immer besser. Ich finde es beschämend, dass wir nicht mal mehr in Krisenzeiten zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen, bzw. Einschränkungen hinnehmen oder gar Verzicht üben können.
    Jeder hält sich selbst für den Nabel der Welt, vielleicht noch seine Angehörigen-> und genau um die geht es doch!!! Was war das letzte Gute, was viele gemacht haben, ohne eine Gegenleistung erhalten zu haben? Macht doch einfach mal mit – ohne Motzen und schlechte Laune zu verbreiten!!! 🙄
    Ich bin dabei und sei es nur um die Oma des Nachbarn zu retten!!! 🍾

  38. Herr Gebauer, ihre sich wiederholende Aquiese in ihren Antworten zu den Kommentaren ist unangemessenen. Vielleicht überlegen sie es sich noch!

  39. Sehr geehrter Herr Gebauer, ihre sich wiederholende Aquiese in ihren Antworten zu den Kommentaren ist unangemessenen. …überlegen sie es sich noch!

  40. Das ist ja mal sehr solidarisch von den App Entwicklern nur einige wenige Millionen Euro zu verlangen. UND natürlich muss die Werbetrommel gerührt werden, obwohl es seit Monaten kein anderes Thema gibt.

  41. Schon gemerkt das die App nur was bringt wenn sie jeder installiert?! Ein Beispiel : Ich nutze sie nicht, erkranke und keiner wird gewarnt obwohl er oder sie vielleicht ganz lange mit mir in einem Raum war z. B. Im restaurant. Aber die appuser wiegen sich in Sicherheit, weil
    Ja kein erkrankter in der Nähe war.
    Vorgaukeln falscher Tatsachen.

  42. App hin oder her. Ich sehe es so wir sollen allen den Mindestabstand ein halten . Wozu dann eine App.in Bayern ist nach wie vor Masken pflicht.und wenn ich mich dann doch angesteckt habe mit dem Virus hilf die App mir auch nicht.wenn ich keinen Konstanen Empfang auf dem Handy habe was in Deutschland ja normal ist. Dann brauche ich das nicht. In jedem anderen Land auf der Welt habe ich bessern Handy Empfang. Aber egal darum geht es mir nicht.an alle die Posten ja das ist eine Frechheit oder das kann ja wohl nicht war sein! Leute was glaubt ihr? Sicher stopft sich der Entwickler dieser App die Taschen voll und erst Recht wenn’s der Staat bezahlt. Und das holt der Staat sich zurück! Wir Steuerzahler werden nicht gefragt ob sie das das dürfen. Sie machen es einfach. Und so lange nur auf ihrgend welchen Seiten sich ausgeheult wird. Wird auch es so weiter gehen .es sollte lieber Mal auf die Straße gegangen werden .um den Staat zu zeigen das er nicht alles mit seinem Bürger machen kann. Denkt Mal an den neuen Bußgeldkatalog oder Motorrad Fahrverbot oder Benzin Preise .der Staat macht zb.mit den Fahrverbot für Motorräder die Wirtschaft kaputt.daran denkt keiner.oder der Bußgeldkatalog auch ihr Fahrt auto. Das ist von ganz oben abgesegnete Abzocke am Bürger. wie gesagt so lange dagegen nichts unternommen wird seitens des Bürgers.haben alle noch genug Geld und es geht euch noch allen zu gut. Macht Mal die Augen auf mehr sag ich nicht. An alle viel Spaß mit euer App . Zahlen müssen wir sie alle.

    • Die App kommuniziert via Bluetooth mit anderen Smartphones in der Nähe. Die Daten an den Server, werden dann übertragen, wenn sie wieder Mobilfunk Empfang haben. Bitte vorher informieren, dann läuft man nicht Gefahr, einen peinlichen Kommentar zu hinterlassen.

  43. Peter Petersen auf Facebook:
    „Ich lasse mich doch nicht verarschen!!1!
    Diese Corona-App werde ich niemals installieren!
    ICH LASSE MICH NICHT AUSSPIONIERN!!“

    Facebook so:
    Oh, Peter Petersen,
    35-40Jahre alt,
    männlich,
    wohnt in „Sydney“,
    loggt sich normalerweise in Wuppertal und Umgebung ein,
    politisch eher konservativ,
    katholisch,
    798 Kontakte ersten Grades,
    6712494 Kontakte zweiten Grades,
    Name vermutlich korrekt, da in den Adressbüchern der Freunde so vorhanden,
    hat 2 Kinder mit „Petra Petersen“ die in 2 Monaten Geburtstag hat und sich aktuell in einer Beziehung mit „Lurchi Mommsen“ befindet,
    mag Musik von den Flippers, Andrea Berg und Mötley Crüe, hat gestern Abend auf Netflix „Suits“ geschaut,
    war danach auf Pornhub, Stern, und TAZ um Artikel über Reisen zu lesen,
    bevorzugt Reiseziele in Bergregionen,
    hat in 4 Tagen Geburtstag,
    kauft eher impulsiv und online,
    interessiert sich für hochpreisige Marken,
    hat BMW, Ferrari und Glashütte Uhren abonniert, Haushaltsnettoeinkommen ca 30-50.000 Euro,
    hat 1999 an der Kalle Grabowski Universität Unna einen Abschluss in Literaturwissenschaft gemacht,
    wohnt weit entfernt von den Eltern,
    hat in letzten 4 Jahren mindestens 4 Beziehungen gehabt,
    ist aktuell Single,
    wird vermutlich demnächst ein Auto der Marken Mazda oder Honda kaufen,
    ist technisch interessiert, aber eher skeptisch,
    gilt als „late adopter“,
    hat gerade einen neuen Post verfasst:
    //Ich lasse mich doch nicht verarschen!!1!
    Diese Corona-App werde ich niemals installieren!
    ICH LASSE MICH NICHT AUSSPIONIERN!!//
    Geschrieben mit der Facebook App Version X.X
    in der Nähe Marktplatz Wuppertal,
    auf einem Apple Iphone X, 256GB,
    IOS ältere Version,
    Gerätesprache Deutsch
    Akkustand 23%
    Netzbetreiber Telekom
    Das speicher ich gleich mal auf meinen Servern in den USA, Deutschland, Norwegen, Dänemark, ………

    Völlig unbeteiligte Corona-App von Betatester,
    auch auf dem Marktplatz in Wuppertal:
    Oh. 221h273bd77 hat gerade 5 Minuten unter 2m entfernt von 23882bdw810 gestanden.
    Wenn in zwei Wochen keiner von denen gemeldet hat, dass positiv getestet wurde, lösche ich diese Info wieder.
    Sonst bekommt die jeweils andere ID eine Nachricht, dass ein Test empfohlen wird.

  44. Wie dumm muss man sein soviel Geld was vor allem nicht der Regierung gehört die verwaltet es für UNS auszugeben und dann Marketing also wenn es in den ersten Tagen sehr viele Bürger heruntergeladen haben dann braucht man keine Werbung und die Werbung übernehmen die Nachrichtendienste

  45. wer sich über den „gläsernen Menschen“ aufregt, sollte zuerst mal seine Payback und Deutschland card entsorgen.
    Ich hätte sie installiert, wenn mein Handy dazu imstande wäre. Leider nicht das neueste Modell.
    Die App hat schon Sinn – wenn mein infiziertes Gegenüber sie denn auch hat.Ich wäre froh, wenn ich auf diesem Wege eine weitere Infektionskette vermeiden könnte, damit schneller wieder zur Normalität zurückgekehrt werden kann.

  46. Hallo. Was bringt die App wenn ch bei einer Infektion eh in Karantaine bin und nicht raus darf. Macht doch dann überhaupt keinen Sinn. Das hieße ja, dass ich weiß, dass ich Corona habe und damit wissentlich rausgehe oder?

    • Nein, die Liste der Begegnungen bleibt ja eine Zeit lang gespeichert. Wenn Du dann Tage später positiv getestet wirst, in Quarantäne gehst und in der App angibst, dass du an COVID-19 erkrankt bist, werden alle anderen IDs mit denen du Kontakt hattest, benachrichtigt.

  47. Die Corona App ist richtig Kacke gestern fünf Stunden durch die Stadt gelaufen nicht einen Coronavirus gefangen und auch kein level up bekommen. Da fande ich Pokémon go zehnmal besser. Und dafür hauen die so viel Geld raus. Armes Deutschland.

  48. Ich arbeite in der Autoindustrie. Aktuell pro Sicht sind ca. 3000 MA beschäftigt. Angenommen das die helfte davon installieren der App. Was wird hier wenn 100 MA von 3000 und zwar in verschiedenen Abt. festgestellt das mit der Virus in Verbindung waren.
    Ich sage ihnen was kommt.
    Weiter arbeiten da jeder Minute Bandstopp kostet die Fa ca. 18000€.
    Ich erinnere Sie das bei VW Werk eine MA ist gestorben und der Band selbst in diese Bereich ist weiterhin gelaufen.
    Und im Ernst. Der Abstand zur einhalten nicht nur bei uns in der Firma aber auch bei vielen anderen Firmen ist eine Utopie.
    Der beste was passiert kann ist derjenige mit Finger zum zeigen und das nennt man einfach Diskriminierung.
    Sollten wir hier die Wahrheit ins Gesicht schauen.
    2017-2018 sind ca 18000 Menschen an influenza gestorben sein. Nur in Deutschland.
    Ich weiß nicht werklich was hier los ist aber müssen wir alle sehr vorsichtig sein.
    Ich habe mit eine Bekannte gesprochen welcher in China war.
    Da sind eine Schritt voraus. Der App ist entwickelt und empfohlen so wie hier. Der zweite Schritt ist das du kommst in keiner Stadt rein ohne der App zum zeigen. Außerdem bei vielen Gebäuden muss auch der App zeigen das du rein kommst.
    Ist alles eine horror Version.
    Ich installier der App carantiert nicht das is im Moment sicher.

  49. Ein Hauptproblem sehe ich, das ich obwohl die App Bluetooth basiert ist bei meinem HUAWEI (2019) dauerhaft das GPS anhaben muss damit diese App funktioniert.
    Also kann Google mein komplettes bewegungsprofil erstellen und mein Akku ist dann doch zügig leer.
    Warum das so ist erschließt sich mir nicht, obwohl ich dazu einige Artikel gelesen habe.
    Fazit ich habe die App wieder deinstalliert. Und solange ich das GPS anhaben muss werde ich die App nicht Nutzen!!!

    • Die Stand­ort­ermitt­lung Ihres Smartphones muss akti­viert sein, damit Ihr Gerät nach Bluetooth-Signalen anderer Smartphones sucht. Stand­ortdaten werden dabei jedoch nicht erhoben. Das hängt auch mit dem Rechte-Management von Android zusammen. Zur Stand­ort­ermitt­lung zählt nicht nur die Ortung per GPS, Mobil­funk oder WLAN, sondern via Bluetooth. Denn: Auch über Bluetooth lassen sich Rück­schlüsse auf den Stand­ort ziehen. Damit die Corona-Warn-App per Bluetooth Daten mit anderen Handys austauschen und gegebenenfalls vor Begegnungen mit Infizierten warnen kann, muss auf Android-Geräten darum die Ortungs­funk­tion dauer­haft einge­schaltet sein – obwohl die Warn-App selbst nichts ortet.

  50. Schockierend? Das es jeden Bürger Am Ende 1€ kostet? … Erschreckend sind die große Anzahl an Vollidioten in diesen Kommentaren. Die App speichert und Trackt keine persönlichen Daten aber die Leute sind so unfassbar dumm… Das hat sich nichts mehr mit unwissen zu tun sondern einfach unfassbarer unheilbaren Dummheit.

    • Niemals werde ich mir so eine Scheisse wie diese Corona App aufs Handy Laden und meine Daten Preisgeben für mich dient dieser Rotz nur zur Überwachung um den Bürgern noch mehr Rechte zunehmen und die totale Kontrolle zuhaben..

  51. Die perfekte Diktatur wird den Anschein einer Demokratie machen, einem Gefängnis ohne Mauern, in dem die Gefangenen nicht einmal davon träumen auszubrechen.
    Es ist ein System der Sklaverei, bei dem die Sklaven dank Kosum und Unterhaltung ihre Liebe zur Sklaverei entwickeln.“ – Aldous Huxley, 1931 – britischer Schriftsteller und Autor von Schöne neue Welt.

  52. Und dann nur 6,5 Millionen Nutzer bringt ja garnicht das Geld hätte man lieber in Forschung investieren sollen

  53. Armes Deutschland..so viel Unsinn wie hier geredet wird
    Wie könnt ihr diese Verschwörungstheorien überhaupt vertreten?
    Und dann auch noch von Menschenwürde reden?
    Kann den Mist nicht mehr hören..
    Niemand wird hier gezwungen die App runterzuladen also warum soviel dummes Zeug reden für nix
    Und übrigens sollten mal eure Blicke nach Brasilien,USA und viele andere Länder gehen ,dann kannst du dich glücklich schätzen dass du in Deutschland 🇩🇪 lebst
    Nun gut hoffe ihr verliert nie jemanden der euch nahe war durch eure Unachtsamkeit und Dummheit
    Noch eins zieht bitte eure Maske über eure Nase …thx

    seit ihr wirklich so dumm und naiv?

    • Kaum hat man kein wirklich gutes Argument mehr, schon kommt das Modewort – Verschwörungstheorie -,
      kaputtlach… !!

  54. Hallo zusammen
    @Bandit: ich hätte es nicht besser ausdrücken können
    @Herr Gebauer: bei ihnen habe ich das Gefühl sie wollen die Zweifler und Gegner der App partout umstimmen.
    Ich frage mich nun: wieso?
    Was haben sie davon?
    Es gibt eben auch in jeder Krise Gewinner…in diesem Fall die SAP und co.
    Geld ist da um ausgegeben zu werden :-))))))
    Ich verbeuge mich wenn ich mich irre aber diese App wird so schnell in der Versenkung verschwinden wie sie gekommen ist.
    Leider werden weder ich noch meine Familie oder Freunde(man unterhält sich ja) an dieser Veranstaltung teilnehmen…….lach
    Allen anderen wünsch ich natürlich viel Gesundheit und kein Corona. Der Glaube versetzt ja Berge

  55. Singapore hat vor einem Monat eine Open source hab zum Corona tacing rausgebracht, die man einfach hätte nutzen können. Stattdessen macht jedes Land für Unmengen an Geld eine eigene App.

  56. Leider kein besonders guter Beitrag wie ich finde. Zunächst vergleicht man hier die Entwicklungskosten einer einfachen App per Baukasten für kleinere Zielgruppen mit einer App die potentiell bundesweit genutzt werden wird. Zudem ein System mit einer Arbeitsweise die es so in der Form meines Wissens noch nie gab. Es musste komplett neu entwickelt werden und höchste Ansprüche hinsichtlich Datenschutz & Datensicherheit erfüllen.
    Dann rechnet man auch noch die Kosten für Infrastruktur, Wartung und Service dazu. Hallo? Das ist eine App die potenziell vom mehreren Millionen Leuten genutzt werden wird. Und das System der App funktioniert nur wenn die Verbindung stabil ist. Daher lieber ein paar Kapazitäten mehr eingekauft als am Ende benötigt. Und Serverleistung für zwei Jahre Nutzung kosten nun mal. Auch das kann man natürlich nicht mit der kleinen Unternehmens-Anwendung vom Anfang vergleichen…
    Am Ende kostet die ganze App jeden Steuerzahler ca. 5€ (Denn nicht jeder der 80 Mio Einwohner zahlt ja Steuern, allein Kinder nicht…) wie ich finde noch ein akzeptabler Preis.

    • Dann vergleichen wir die Kosten doch mit einer anderen App. Facebook z. B. Wie viele Millionen nutzen die App? Eine Milliarde? Wie viel hat die Entwicklung wohl gekostet? Hochrechnungen zufolge etwa Eine halbe Million Dollar. Ja, nur die Entwicklung. Die Summen sind hoch, ja. Doch wie viel ist ein Menschenleben wert? Was ich damit sagen will: Ich bin deiner Meinung, auch wenn die Kosten hätten wohl etwas niedriger ausfallen können.

      • Das System hinter Facebook wurde zur Entwicklung der App aber bereits seit Jahren aufgebaut und verbessert. Als die App entwickelt wurde musste hier nur noch alles an die existierenden Schnittstellen angepasst werden. Dass kann man gar nicht mit einander vergleichen.

  57. Warum muss eigentlich immer jeder, der die eigene Meinung nicht teilt, beleidigt werden? Warum kann man nicht Mal darüber nachdenken, wenn man ja so bringt den eigenen gesunden Menschenverstand benutzt, wie viel des Gesamtbildes die Meinung eigentlich einbezieht? Warum hinterfragen wir uns alle nicht ein wenig mehr selbst?

    Es ist traurig, wie offen falsche „Fakten“ gepostet werden und dann noch jene beleidigt werden, die diesen nicht blind vertrauen und – Gott bewahre – Um Verkehr bitten. Es gibt nur zwei Meinungen: meine und die falsche! Das scheint in Zeiten von Social Media das neue Credo zu sein.

    Wer von den Meinungsmachern hier hat den Mal mehr als eineinhalb Aspekte berücksichtigt? Baukasten oder nicht? Wir viele Mannstunden sind in die Entwicklung geflossen? Was hängt da an Overhead dran? Was erfordert das Ganze an Kommunikation? Wer ist alles beteiligt? Wie wird der Code entwickelt? Wer hat Mitspracherecht? Wie offen ist der Code? Wie verzögert die offene Diskussion die Entwicklung? Welchen Impact hatte der Wechsel der Technologie auf halben Weg? Was entstehen im Nachlauf für Kosten? Und wodurch? Wie ist das Projekt außenpolitisch zu einzuordnen? Und innenpolitisch? Welchen potenziellen Nutzen hat die App? Welchen Schaden? Woche Daten werden tatsächlich erhoben? Woche davon gespeichert? Wie und wo, und wer hat tatsächlich Zugriff darauf?

    Ich könnte noch lange so weitermachen, und ich habe noch nicht einmal damit angefangen, Max Mustermanns oder Lieschen Müllers Fragen zu stellen…

    Wenn wir uns Fragen stellen, sollte dann nicht die anschließende Frage sein, ob es noch weitere Fragen gibt? Kann man nicht nur so zu einem umfassenden Bild gelangen?

    Aber für den Anfang wäre es schon schön, wenn einfach mal diese ständigen gegenseitigen Beleidigungen aufhören würden. Man kann auch viel und leidenschaftlich diskutieren oder debattieren, ohne den Abstand zu verlieren…

    • 2. Absatz: Belege natürlich, nicht Verkehr 😉

      Autokorrektur ist bei so was echt hinderlich… Nächstes Mal schreibe ich nicht vom Handy…

  58. Die Überschrift aktive ist schon tendenziös und hat mit seriösen Journalismus nichts zu tun. Der Inhalt: viel Meinung und anscheinend nur sehr begrenzt Ahnung oder Bereitschaft, sich zu informieren.

  59. Blöde App gestern 5 Stunden durch die Stadt gelaufen und keinen Virus gefangen auch kein level up bekommen also ich fand Pokémon go besser.

  60. Oh wow… 80 Cent pro Einwohner Deutschlands! Total schockierend! Bayern gibt in einem Jahr das ca. 30fache nur für die Unterhaltung seiner Fernstraßen aus. Nur der bayerischen!
    Lachhaft, so einen albernen clickbait aus der App zu machen. Rettet sie nur 1 Menschenleben, hat sie sich eh schon gelohnt.

  61. Leute, wie dumm sind ihr einige von euch?
    Die Corona App hat keine Berechtigungen (siehe Chip365), allein dadurch, dass ihr ein Handy habt,Internet benutzt und ein GoogleKonto habt werden euch viel mehr Daten entzogen.
    Informiert euch bevor ihr irgendeine Scheiße schreibt.
    Liebe Grüße

  62. Ich habe mir die App installiert und sie saugt keineswegs meinen Akku leer. Hätte mir nur gewünscht, dass man auch Aussagen dazu bekommt, wie viele Kontakte registriert wurden. Aber bei der geringen Downloadzahl und vieler Kritik zum Thema Datenschutz wird die App wohl ihren Zweck nicht erfüllen können.

  63. Oh man. Ich finde schon die Überschrift des Artikels total überzogen. Ich habe schon sonst was erwartet was jetzt kommt. Ich finde, dass das total überzogener Sensationsjournalismus a la „Bild“ ist. Man merkt an den Kommentaren auch gleich auf was für einen Boden der fällt: Hass, pauschale Verdächtigungen, aus meiner Sicht völlig überzogene Skandalisierungen…. Klar ist vielleicht nicht alles toll (und kostet auch) , aber wenigstens wird was gemacht.
    So ein Meinungsmedium wie das hier braucht aber jedenfalls keiner. Meine Meinung.

  64. Das Robert Koch Institut warnt wieder!

    Bitte teilen! Es geht um Leben oder Tod! Professor Drosten RKI: Eine neue tödliche Seuche wird in 5-6 Wochen durch Deutschland ziehen! Innerhalb einer einzigen Woche mehr als 3000 Neuinfizierte allein in Deutschland!

    Schon 30.000 Infizierte

    ACHTUNG! Laut Herrn Drosten handelt es sich diesmal NICHT um eine normale Grippe! Diese ist viel tödlicher und schlimmer als alle Nebenwirkungen aller Impfstoffe!

    Quelle: Robert-Koch-Institut

    Schweinegrippe: *“Die Welle hat begonnen“*

    In Süddeutschland nehmen die Schweinegrippe-Erkrankungen drastisch zu. Von dort werde in den kommenden Wochen eine Grippewelle über ganz Deutschland rollen, warnen Experten.

    Nach RKI-Zahlen sind allein in Bayerns seit Ausbruch der Pandemie im April fast 7500 Fälle registriert worden

    Die Schweinegrippe breitet sich immer schneller in Deutschland aus. In der 43. Kalenderwoche sind 3075 Personen neu erkrankt, wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Montag in Berlin mitteilte. In der 42. Kalenderwoche habe die Zahl der Neuerkrankungen noch bei 1860 gelegen. Insgesamt sind nach Angaben des RKI deutschlandweit bislang 29.907 Fälle der neuen Grippe registriert worden. „Die Welle hat begonnen“, sagte der Präsident des RKI, Jörg Hacker.

    Fallzahlen in Deutschland (Letzte Änderung 07.10.2009)

    In Deutschland sind dem Robert Koch-Institut mit Datenstand vom 06.10.2009 (15.00 Uhr) seit Ende April 2009 insgesamt 21.603 Fälle der Neuen Grippe (Influenza H1N1/2009) übermittelt worden. Gegenüber der letzten Aktualisierung (Datenstand: 05.10.2009, 15.00 Uhr) wurden 66 Fälle neu übermittelt. Die nachfolgende Tabelle zeigt die Verteilung auf die Bundesländer.

    Ab sofort werden die Fälle gesondert ausgewiesen, die der Referenzdefinition entsprechen, wie sie bei der saisonalen Influenza angewandt wird. Um die Influenza-Referenzdefinition zu erfüllen, muss es sich um einen klinisch-epidemiologischen oder klinsch-labordiagnostischen Fall handeln. In der Gesamtzahl sind auch weiterhin Fälle ohne Angaben zum klinischen Bild enthalten. Von den 66 neu bestätigten Fällen entsprechen 61 der Referenzdefinition.

    Situation in Deutschland (Bundesländer): Stand 06. Oktober 2009, 15:00 Uhr

    Der Leiter des Instituts für Virologie der Universitätsklinik Bonn, Prof. Christian Drosten sagte, es gebe eine drastische Zunahme der Erkrankungen in Süddeutschland. Er gehe davon aus, dass die Welle von Süden aus in einem Zeitraum von fünf bis sechs Wochen über Deutschland hinwegziehen werde.

    Drosten rief dringend dazu auf, sich gegen die Schweinegrippe impfen zu lassen. „Bei der Erkrankung handelt es sich um eine schwerwiegende allgemeine Virusinfektion, die erheblich stärkere Nebenwirkungen zeitigt als sich irgendjemand vom schlimmsten Impfstoff vorstellen kann.“

    Bitte lasst euch impfen. Kauft Schutzmasken, riegelt das Land ab! Bleibt Zuhause. Ansonsten sind bis Ende 2010 alle tot! Grundrechte sind jetzt nicht so wichtig.

    Bitte sofort teilen!!!

    Quelle: http://www.rki.de
    Robert-Koch-Institut Mai 2010

  65. Die beste App versagt, wenn die ganzen Verdachtsfälle in unserem maroden sehr teueren Gesundheitssystem unbearbeitet bleiben.
    Von den überforderten Gesundheitsämtern ganz zu schweigen.
    Man hätte lieber das Geld in diese Systeme und den Schulausbau und Infrastrukturausbau stecken sollen.

  66. Ich verstehe nicht warum man 43 Millionen Euro für Serverkapazitäten ausgeben muss, die man nicht eigentlich nicht braucht. Diese Antwort muss geklärt werden. Es geht auch um Akzeptanz der App selbst. Warum kann das T-Sytems nicht kostenlos für unsere Sicherheit machen, oder das Geld spenden? Wie teuer währe z.B. Amazon AWS gewesen?

  67. 70.000.000 Euro für was??

    Da hätte man auch sagen können, lade euch alle so eine geocachingapp runter oder vergleichbare Apps, wie sie es schon gibt!

    70.000.000 Euro für die Vetternwirtschaft! Eine Schande wenn man bedenkt, daß täglich 10.000 Menschen an Unterernährung sterben und hier für etwas Geld ausgeben wird, was ein bisschen gefährlicher wie eine Grippe ist, wenn man sich die Zahlen anguckt!!

    Ein jeder der an der Nummer beteiligt ist, sollte sich in den Boden schämen!!

  68. Nicht nur die Entwicklung ist viel zu teuer. Es kommt noch hinzu, dass die App scheinbar nur für die Reichen entwickelt wurde, welche sich die entsprechend Hardware auch leisten können. Ein ALG2 Empfänger oder kleiner Rentner kann sich weder ein Smartphone noch einen Mobilfunkvertrag leisten. Sozial abgehängte Menschen trifft die Krise richtig. Auch sind die Lebensmittelpreise drastisch gestiegen, da hilft auch das ach so tolle Konjunkturpaket nicht! Es ist einfach nur noch lächerlich. Politik für Reiche!

    • Läuft auf einem 1300€ iPhone genauso wie auf einem neuen Motorola Android Phone für 80€. Prepaid SIMs gibt es schon für ein paar € im Monat. Für diese App braucht man genau genommen gar keinen Mobilfunk. Einmal am Tag in ein kostenloses WLAN einloggen und die (per Bluetooth) gesammelten Daten werden an den Server geschickt.

        • Es gibt auch Smartphones mit Vertrag und die bekommt man auch mit H4. War selbst schon H4 Empfänger (mit geringstem Mindestsatz) und hatte trotzdem Internet und das auch mobil. Natürlich kein Luxus Phone und nicht den besten Vertrag.

          Kostenloses WLAN kommt selbstverständlich nicht von dir, sondern vom Cafe nebenan oder wie hier bei uns, von der Stadtverwaltung am Rathausplatz.

          Es gibt übrigens sehr wohl auch gebrauchte Geräte, die noch Android 6 oder iOS 13 unterstützen. Da liegen die Preise dann vielleicht bei 30-40 €. Ich will ja nicht sagen, dass sich wirklich jeder sowas leisten kann. Es gab Zeiten, da musste ich bei der Bank um 5€ betteln. Weiß also was das bedeutet. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass man kein 1000€ Smartphone dafür benötigt und es auch viel günstiger geht.

          • Dann wissen Sie aber auch, dass 150 € im Monat für Essen und Trinken (5 €) am Tag bei den gestiegenen Preisen hinten und vorn nicht reichen. Der Satz für den Strom reicht seit Jahren nicht und wurde nicht erhöht. Ich kenne einige Menschen die im Moment echt einen leeren Kühlschrank haben! Überall wird die Kohle rausgeworfen und Aufstocker, ALG2 und Rentner lässt man hungern! Sofern unsere Politiker möchten, dass alle und jeder diese App benutzt, sollen diese gefälligst auch die Kosten dafür übernehmen!

      • Auf NTV ist heute ein interessanter Artikel zu den Kosten der erforderlichen Hardware erschienen. Es geht so bei 150 – 180 € los. Damit ist ein gewisser Bevölkerungskreis ganz klar ausgeschlossen. Von den Sprachbarrieren mal ganz abgesehen!

    • Dass ist bullshit, die App frisst fast kein Datenvolumen und Smartphone sind unter „armen“ gleichermaßen verteilt. Geh Mal ins Arbeitsamt und schau dir die Handy-Pracht dort an. Krass was die Leute da für teure Geräte am Start haben.

  69. Bei angenommen angenommen 34 Millionen Nutzern der App wäre das ein Preis von 2,00€ pro Nutzer. Durchaus plausibel, wie sonst sollen die Preise für Software festgelegt werden, wenn nicht über die Anwenderzahl?

  70. Die Frage die ich mir stelle ist, wie erfolgreich kann eine solche App sein, wenn nur 12% der Bevöllkerung sie nutzen. 7M haben diese bisher heruntergeladen von 58M Smartphonenutzern in DE. Hmm, was sagt uns das? Die die sie haben wollten, haben diese bereits… OK, es werden noch ein paar folgen, aber ich persönlich zweifele dran, dass wir 20% erreichen. Um aber tatsächlich solche Ketten unterbrechen zu können brauchen wir doch mindestens (50%) jeden zweiten der diese App nutzt. Und das wird freiwillig nie passieren. Also ist das im Umkehrschluss herausgeschmissenes Geld… Datenschutz hin oder her.
    Piece

  71. Ich werde diese App nicht installieren.
    Begründung:
    Anonym kann nicht stimmen, es werden Daten von mir zwar „Anonym“ an die Telekom weitergeleitet, aber wenn ich Kontakt mit einem infizierten hatte bekomme ich „Anonym“ eine Benachrichtigung das ich mich testen lassen sollte.
    Das funktioniert jedoch nur über meine Telefonnummer, damit hat man meinen Namen und meine Adresse.
    Jetzt die Frage: Wo bitteschön ist das Anonym?
    Und schon hier bei meiner Antwort muss ich meinen Namen und meine E-Mail-Adresse preisgeben…
    SO so, ALLES Anonym, ALLES klar!

    • Nein, das hat mit der Telefonnummer nichts zu tun. Die App würde auch mit einer SIM Karte funktionieren, die lediglich eine Datenoption hat, keine Telefonnummer. Daten werden ja nicht per Telefonanruf übertragen. Da existiert eine App, deren Quellcode offen und frei verfügbar ist und trotzdem haben die Leute Panik sie zu installieren. Alle möglichen Apps, die proprietär und closed Source sind, installieren sich die Leute, ohne auch nur einmal daran zu denken, wo ihre Daten landen.

      Wenn Sie nicht verstehen, wie die App funktioniert, lassen Sie sich das vielleicht lieber nochmal erklären, oder lesen es so oft, bis es angekommen ist.

      Witzigerweise haben alle meine Bekannten die in der IT arbeiten, die App installiert. Sich darüber aufregen, können hingegen die am besten, die keine Ahnung vom Thema haben.

  72. Die, die so gerne das Wort
    – Verschwörungstheorie –
    in den Mund nehmen…
    ihr seid die eigentlichen
    Verschwörungstheoretiker !!
    Wie war das noch…80/20 !

  73. Diese Leute werden immer wieder krank, weil sie so leben, wie sie leben – in ärmlichen Verhältnissen. Und unsereins lädt sich dann die App herunter und fühlt sich gut. Ich empfinde das als eine ziemliche Heuchelei.
    Zitat(SZ). Und genau so seh ich das auch Heuchler hier, das sind genau die Leute die nach einer Masken-flicht schreien und dann sich sicher fühlen da durch, aber dann einfach denn Sicherheitsabstand nicht mehrt einhalten oder einfach ausblenden, weil sie ja Maske tragen. Und genau darauf kommt es an, also Heuler.
    Und die App bringt nichts. Das Geld hätte Mann in Altenheime stecken können oder schulen, wo es gebraucht wird. Und nicht einfach die alten Leute wegschließen und sterben lassen.

  74. Nur mal so am Rande wenn die app über Bluetooth den Abstand messen kann dann wäre das ja ganz neu.
    Das würde ja heißen wenn man die App um programmieren würde könnte sie mich ja auch warnen wenn ich mich zu weit von Gerät xy endferne das die Verbindung gleich abbricht.
    Noch besser sie müsste mir ja dann auch sagen können mit wie viel Metern Abstand ich an jemanden vorbei gelaufen bin der infiziert ist.
    Alles Blödsinn die app Frist nur Akku hat viel zu viel Geld gekostet und bringt rein gar nichts.
    Niemals werden 60 Prozent der Bevölkerung sich die app laden.
    Manche können es nicht mal da die API von Google nicht mit der App arbeitet und wieder ander haben gar kein zungriff auf Google play oder ios.
    Huawei p40 pro zb

    • „Nur mal so am Rande wenn die app über Bluetooth den Abstand messen kann dann wäre das ja ganz neu.“
      Ja, die App kann den Abstand messen. Dafür wurden die Schnittstellen verändert und die wichtigsten Handys in Prüflaboren entsprechend verändert. Ist also ganz neu.

      Alles was mehr als 3 Meter ist zeichnet sie gar nicht auf. In sofern ist Ihre Aussage „Noch besser sie müsste mir ja dann auch sagen können mit wie viel Metern Abstand ich an jemanden vorbei gelaufen bin der infiziert ist.“ sogar richtig.

      „Niemals werden 60 Prozent der Bevölkerung sich die app laden.“ Das ist auch nicht notwendig. Diesen Wert müsste man erreichen, wenn es sonst keine einzige Maßnahme gäbe

  75. Ich kann nur eins sagen, die App kommt mir nicht auf mein Handy. Daann SAP gehört keinen deutschen mehr, es ist ein US Unternehmen wo keine Datenschutz nach deutschen Standart einhalten muss. Alle Daten werden Welt weit auf Hana Clouds USA Japan China Brasilien Russland Australien und Amsterdam abgelegt die Zusammenarbeiten. Also wer glaubt daß seine Daten sicher sind soll weiter an den Weihnachtsmann glauben.

    • Hast du den Artikel überhaupt gelesen? SAP hat hauptsächlich die App entwickelt. Das Backend und Hosting, hat die Telekom übernommen und die Daten liegen hier in DE.

  76. Wer im Auto mal BT-Pairing während der Fahrt gemacht hat, hat sicher auch schon BT-Geräte in Fahrzeugen nebenann gefunden. Oder im Supermarkt, wenn man ein Regal weiter steht und sich mit der anderen Person vermu tlich nie vis a vis gestanden hat. Weitere Beispiele kann sich jeder ja mal überlegen, AutoKino zum Beispiel! In diesen und solchen Fällen würde die Corona-App Daten austauschen.

    SAP ist genial, für fast 10 Mio. so etwas zu verkaufen, ist echt ein Meisterstück!

    • Nein, das ist nicht mit dem bisherigen Bluetooth-Pairing vergleichbar. Es wurden für die App aufwändige Feldtests gemacht, um einerseits einen Abstand von 3 Meter im freien, zum anderen aber auch Abschirmungen durch Wände etc einmessen und ausmachen kann. Dazu wurden alle relevanten Handys in einem Prüflabor aufwändig vermessen. Ihre Behauptungen entsprechen daher nicht den Tatsachen.

  77. Wenn eine App so teuer ist, dann sollte sie auch auf allen Systemen funktionieren!!

    Aktuell werden weder neue Smartphones von HUAWEI mit der AppGallery unterstützt noch ältere iPhones oder Android Smartphones!!

    Es scheint so, als ob gewisse Firmen/Politiker dies ausnutzen um die Wirtschaft anzukurbeln indem die Bürger neue US Smartphones von Apple/Google kaufen sollen (und das am besten bei der Telekom, die an der App Entwicklung beteiligt ist/war)!!!

    Bin mal gespannt, wann so eine teure App für die ganze Bevölkerung zugänglich gemacht wird!?
    Für HUAWEI’s AppGallery (neue Smartphones), älter Android Smartphones von Google und ältere iPhones (vor 6s) sowie Smartphones mit LineageOS mit F-Dorid Store etc…..!!!

    Weil so wie die App aktuell Angeboten wird ist es einfach nur lächerlich!!

    Soll die ganze (ältere) Bevölkerung sich wegen dieser App neue Smartphones kaufen??

    Oder die die ein Google/Apple freies Smartphone haben (und dies begründet haben) auf Google/Apple wegen dieser App umsteigen und auch neue Smartphones kaufen????

    Das ist nicht euer ernst oder!?

  78. Die 2. Welle ist nicht mehr aufzuhalten. Stellt Euch bitte vor die Corona lauert und wartet, der Unterschied zum 1. Lockdown ist ,dass das Virus bereits an jedem Fleck der Erde sich eingenistet hat. Corona braucht also nur zu zünden,,,!!!
    Und Ihre
    ELITE loszuschicken .
    Und sie wird ,davon sind etliche Virologen und Wissenschaftler überzeugt. Alle 2 bis 3 Jahre gibt es außerdem eine Starke Grippesaison. Jetzt ratet mal … Geniesst diesen Sommer denn es könnte Euer letzter sein. Anstatt die App in Rekordzeit zu entwickeln,sollen die Politiker sich auf ein zweites Lockdown vorbereiten….und die Grenzen wieder dichtmachen. Denn wir wissen alle,dass das erst der Anfang war.
    Viel Glück

  79. …? Warum ist das so schockierend? Denkt ihr auch, Straßen oder Schulen wären kostenlos? Alles, was die Regierung macht, ist „von unserem Geld“. Was für eine Verschwendung von Buchstaben dieser Artikel ist.

  80. Zwei Dinge:
    68 Mio. bis Ende 2021… Heißt das, man geht davon aus, dass auch 2022 Normalität noch nicht wieder möglich sein wird?!
    Der Staat, dessen Einnahmen Steuern sind, zahlt zwar Steuern, nimmt diese jedoch im selben Atemzug wieder ein – insoweit müsste man diese doch eigentlich von den Kosten abziehen, oder?

  81. Überschlagen wir mal: rund 6 Mio mal wurde die App geladen; 68 Mio betrugen die Kosten. D.h. hätte jeder für seinen Download bezahlen müssen, wären es etwas mehr als 10 € gewesen. In jedem Appstore finde ich sinnlosere Apps, die teurer sind. Gerechnet auf die jetzt schon feststellbare Nutzung der App, sind die Kosten keinesfalls „schockierend“, sondern schlicht normal. Und so gesehen ist der Aufmacher leider nur clickbait. :-/

    • Wenn man rechnet, dass eine App wie Facebook, die mehr als eine Milliarde Nutzer hat, in der Entwicklung wohl eher ne halbe bis eine Million Euro kostet, schon. Schockierend, aber nötig. Clickbait. Das lese ich in der Gegenwart an jeder Ecke. Wenn einem nicht passt was da steht: Clickbait. Wenn es eine konträre Meinung ist: Clickbait. Wenn der Artikel nicht das liefert, was man sich wünscht: Clickbait. Habe ich in der Headline einen dreibeingen Mann versprochen und im Artikel stellt sich heraus, dass sein drittes Bein eine Gehilfe ist? Das wäre Clickbait.

  82. Von miki
    Alles was ich hier lese ist nur pro oder Kontra für und gegen die app.
    Ich lade sie mir auch nicht runter doch werde den Menschen die es haben wollen nicht rein reden, macht was ihr für richtig haltet und lasst euch nicht von i wem zu quatschen,

  83. Wow… So viel Geld für eine App… Obwohl die noch nicht alles über Corona wissen.
    Das Geld hätten die besser für richtige Tests ausgeben können.

  84. Wie sieht es überhaupt mit false positive aus? Also wenn sich Leute einen Jux draus machen und in der App angeben dass sie positiv sind?
    Aber ich nutze die App eh nicht. Mir regal. Nervt mich schon genug mit Korb und Maske einkaufen zu müssen…..

    • Das funktioniert nicht. Solltest du positiv getestet werden, bekommst du einen Code, den du in der App eingeben kannst. Kein positiver Test, kein Code, kein Eintrag möglich.

  85. Ich lache mich kaputt, angesichts solch vieler verschworungstheoretiker, Zweifler und Nörgler. Sich Gedanken machen was diese App an Daten an wen sendet aber WhatsApp installiert haben. Lässt euch mal im oberstübchen untersuchen. 😉

  86. Ich finde es gut das es so eine app gibt zudem ist es einfach nur peinlich was es für angebliche „experten“ im netz gibt die keine Ahnung von gwfahren haben und so ein müll als abselute Wahrheit verkaufen wollen . Der Virus ist leider echt und das unsere Regierung nicht mit Geld umgehen kann haben sie schon mehr als einmal bewiesen. Knapp 70 Millionen für eine App die zwar hilfreich ist oder es sein soll oder eventuell sein wird ist einfach zu viel ich weis selber das Programmieren nicht leicht ist und zeit und Geld in Anspruch nimmt aber der Betrag ist viel zu hoch, grade in solchen zeiten wo Onlineserver so günstig sind. Nur was mich interesuert ist wieviel von den Millionen sehen die Programierer wirklich und wieviel verschwinden in angeblichen unverständlichen Steuerkosten etc.. Eine sache möchte ich nach an die Personen loswerden die Verschwörungtheorien im Netz verbreiten und als abselute wahrheit verkaufen wollen, ich hoffe wenn ihr mal den Virus bekommt das ihr an dem Virus nicht sterb sondrn so richtig schön leidet. Vieleicht überlegt ihr dann mal mit euer mikrigen intiligenz erstmal nach bevor ihr müll verbreitet.

  87. Warum verteilt man diese App nicht kostenpflichtig, wenn sie doch so teuer war. Wer sie nutzen möchte, sollte Geld dafür bezahlen. Da wäre dann aber das Problem, das nicht jeder bereit wäre dies zu tun. Was kostenlos ist, verbreitet sich gut,man sieht es an allen Google Apps etc. Gläsern ist der Mensch schon jetzt, trotzdem sollte man wachsam bleiben.
    Wir lassen uns das analoge Geld entwöhnen,
    Wir lassen uns verdummen von gelenkten Medien und wir lassen es zu, das wir uns gegenseitig an die Gurgel gehen. Globalisierung und Social Media sind das eigentlich Problem und die Langzeitwirkung wird jetzt sichtbar. Als wir noch abhängig waren von TV und Presse, waren wir einfacher zu lenken, jetzt aber ist der Mob außer kontrolle und muss gebändigt werden.
    Wo das endet, kann niemand vorhersagen aber das es nicht gut aussieht sollte jeder sehen ( Siehe BLM, Hygienedemos, Antifa und Co ) Ich selbst sage immer, man glaubt immer erst an eine Geschichte, wenn man im persönlichen Umfeld selbst betroffen ist.
    Meine Meinung zu dieser App ist geteilt und noch nicht eindeutig, vertraue ihr ebensowenig wie Vorratsdatenspeicherung und Gesichtserkennung auf Bahnhöfen.
    Ich bin kein Aluhutträger oder Verschwörungstheoretiker, ich vertrete nur die anderen 50% der freien persönlichen Meinungen. In diesem Sinne… viel Glück für die Zukunft und ein schönes Wochenende.

  88. Ich nutze diese App und wenn ich jemanden treffe, frage ich aktiv nach: nutzt du diese App?
    Ich bin davon überzeugt, dass ich damit nicht überwacht werde.
    Die App warnt mich automatisch, wenn ein Kontakt innerhalb 14 Tage erkrankt und ich kann mich vorsorglich beim Arzt testen lassen.
    Damit schütze ich meine Familie, Freunde und Bekannte.
    Es ist toll in einem Land zu leben ohne Angst. Das sollte auch so bleiben!

  89. Natürlich kostet alles, was dieBundesregierung in Auftrag gibt Steuergelder. Alles! Aver das ist uns doch allen klar. Das Sie darüber einen Artikel schreiben finde ich ehrlich gesagt irritierend,um es freundlich zu formulieren. Denn das bedeutet, dass Sie Ihre Leser entweder für absolute Ignoranten halten, denen nicht klar war dass das Geld der Regierung unsere Steuergelder sind oder es bedeutet, dass es Ihnen als Verlag nicht klar war. Ich weiß nicht, was ich verstörender finde.

    • Es geht nicht darum, dass die Regierung Steuergelder dafür benutzt. Es geht vielmehr um die Kosten, die die App verursacht. Und das hat die Regierung transparent aufgelistet. Wir geben es unseren Lesern weiter. Was daran ist verstörend?

  90. Andreas Kaltwasser, dann sollten sie die Kosten für ihre Schulbildung an den Staat zurückzahlen, das war offenbar rausgeschmissenes Geld.

    So viel Meinung hier und so wenig Ahnung…

    Wenn jeder der Idioten hier, die Angst um ihre Daten haben, nur halb so viel Zeit darauf verwenden würde, sich zu informieren wie darauf, schwachsinnige Postulate zu verbreiten…

    Hört mal auf, auf Onkel VT zu hören und fangt an, euer Hirn zu benutzen.

    Wenn ich schon den Schwachsinn mit der Telefonnummer lese… Lieber Heinz Thien, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

    Ich versuch mal das so zu erklären, dass auch der letzte Depp das versteht:

    Stellt euch das bitte wie ein Lotterielos vor. Das hat eine zufällige Nummer und könnt ihr euch ganz anonym kaufen. Zu einem beliebigen Zeitpunkt (wenn sich jemand ansteckt und das auch über die App meldet), werden die Gewinner ermittelt (Kontaktpersonen). Die Gewinnernummern werden veröffentlicht (darum die Server). Aber wenn ihr euer Los nicht beansprucht (also eure installierte App sich nicht mit den Servern abgleicht), werdet ihr euren Preis nicht bekommen (also nicht informiert). Da kommt niemand und ruft euch an, und ihr kriegt auch keine Post. Wie auch: Keine Sau weiß auch nur annähernd, wo das Gerät mit der App sich gerade befindet! Geschweige denn, wenn es gehört!

    Wer das jetzt immer noch nicht versteht, sollte am besten einfach aufhören, sich öffentlich zu äußern und lieber irgendwo verkriechen…

  91. Es geht doch nicht darum, wieviel die App am Ende hochgerechnet pro Notzer kostet. Jemand, der nur halbwegs fachkundig ist, weiß, dass die 9, 5 Mio € Entwicklungskosten auf Mondpreise der SAP zurückzuführen sind und in keinem Verhältnis zum tatsächlichen Entwicklungsaufwand stehen. Dieser müsste sich auf mind. 20 Personenjahre belaufen um diesen Preis zu rechtfertigen. Ähnliches gilt für den Betriebsaufwand der T-Systems…

  92. Für alle die die es bis jetzt immer noch nicht begriffen haben ganz langsam: die App produziert einen Code. Dieser Code beinhaltet NICHT DEINE PERSÖNLICHEN HANDYDATEN. Und dein Handy sendet alle paar Sekunden mit der App diesen Code. Sollte ein anderes Gerät das seinen Code sendet in deine Nähe kommen (unter 3 Meter) tauschen beide Geräte nix aus als den Code und die Dauer des Kontakts. Diese kontaktinfo wird auf dem Server bei der Telekom zwischengespeichert in der Form code1, code2, zeitstempel Start, zeitstempel Ende. Diese Daten werden automatisch nach 14 Tagen gelöscht. Wenn allerdings vor der Löschung sagen wir mal code2 einen positiven test meldet wird das Suchprogramm gestartet: Suche alle vorhandenen Daten zu code2. Benachrichtigen alle Kontakte von code2. Sobald jetzt code1 seine nächste Rückmeldung an den Server macht teilt der Server ihm mit positiver Kontakt vorhanden. Auf dem screen steht dann MEEP SIE HATTEN KONTAKT MIT EINEM INFIZIERTEN.
    BITTE LASSEN SIE SICH TESTEN. Steht alles frei verfügbar im source code. Und an alle die glauben das hier wäre eine Verfolgung durch den Staat und gleich geschaltet Medien : euch ist nicht mehr zu helfen. Wenn ihr unbemerkt euch infiziert und weil ihr nix merkt eure 80 Jahre alte Oma ansteckt und die dann jämmerlich erstickt weil sie NICHT MEHR ATMEN KANN dann will ich EXAKT EUCH wegen fahrlässiger Tötung anklagen. An eurer Oma. Denn ihr habt ihren Tod fahrlässig in Kauf genommen.

  93. Hallo
    Ich habe das ganze mal realistisch und und auch etwas menschlich betrachtet und ich bin, nach langer Recherche, zu dem Schluss gekommen, jeder der diese App runter lädt, sollte auch an dieser erfundenen „ Seuche“ sterben! Weil so viel Dummheit, diesem Staat noch mehr Geld zum verschleudern zu zuspielen, kann nur noch mit dem Tod durch eine, selbst erzeugte Seuche, bestraft werden!

    • Jeder soll machen und denken wie er möchte. Anderen aber den Tod zu wünschen ist niederträchtig, erbärmlich und ekelhaft. Aber keine Sorge, das Karma wird Sie dafür bestrafen.

  94. Liebe Redaktion erspart uns doch bitte solche blödsinnig reißerische Überschriften „Schockierende Zahlen zur Corona-App: Damit hat wohl keiner gerechnet“
    Was wollt ihr damit bezwecken? Ja, der Bund sind wir die Steuerzahler. Keine wirklich neue Erkenntnis – oder? Ja, Millionenbeträge Schrecken uns Normalsteuerzahler auf. Aber lassen wir uns nicht jeder einzelne jeden Tag um 5, 10, 100 Euro betuppen – nur aus Bequemlichkeit? Dürfte in der Summe auch ein nettes Sümmchen bei rauskommen.
    Aber zurück zur Frage. Was soll eine solche Überschrift anderes als Klickzahlen generieren? Mit dem billigend in Kauf genommenen Kollateralschade, dass die Akzeptanz für die Nutzung sinkt? Nein, das war so nicht gemeint wird die Antwort sein. Aber dann bitte, denkt ein bisschen länger nach was eure Headlines wirklich aussagen.

  95. Erste Symptome treten ein erst am dritten Tag in der Zeit ist ein Mensch schon hoch ansteckend,das heißt 3 Tage kann mir die App nichts anzeigen . Danach kommen Leute die infiziert sind aber ohne Symptome ,da kann mir die App überhaupt nicht helfen. Dazu kommen alle Systemverweigerer, Menschen mit alten Smartphones (und die gibt es genug) dann gibt es noch solche die nicht ehrlich sind. Die Frage ist wie kann mir diese App überhaupt nutzen.Das ist ein Millionen Grab von Steuergeldern.

  96. was hier gerade passiert ist Kommunismus , eingeführt unter dem Deckmantel einer Pandemie, die nie eine Pandemie war. ohne diese PCR Test’s und der Medienpanikmache wäre nie jemandem ein Unterschied zu den letzten Jahren aufgefallen. Deutschland ist quasi pleite ,ohne neue EZB Kredite wäre der Staat von einem auf den anderen Tag zahlungsunfähig..unser Finanzsystem, das von Rothschild erfundene Zentralbankensystem erstellt Geld ohne wahren Wert und leiht es den Staaten , die sich real verschulden (d.h. Wir, das Volk sind bis über beide Ohren verschuldet). so bekommen die Zentralbanken immer mehr Macht und irgendwann stehen die Interessen der ZB über denen des Volkes. das kann man den Bürgern natürlich nicht so sagen, weil es garantiert eine Absetzung der Regierung zur folge hätte. was die Zentralbanken schon lange wollen, ist eine weltweit gültige Digitalwährung , eine globale Regierung , eine Technokratie, einen globalen Kommunismus (Zwangskollektivismus). ob Faschismus oder Kommunismus, die Ideologie ist die gleiche. eine Pleitewelle von Klein und Mittelständlern ist da gewollt, um eine Abhängigkeit vom Staat zu erschaffen. am Ende bleiben ein paar Mega Konzerne, die eng mit dem Staat zusammenarbeiten.. ein Finanz und Wirtschaftskollaps wurde schon vor 2 Jahren für das Jahr 2020 /2021 vorausgesagt..jetzt kann die Regierung die Schuld von sich weisen ,auf Corona zeigen und sich selbst noch auf die Schulter klopfen.
    Ein Blick auf die webseite des World Economic Forum’s und die ganze Sache wird deutlich. die reden vom. „Global Reset“ und der „4ten indistruellen Revolution“. ohne Corona kein globaler Reset.

  97. Hier merkt man richtig wer sich von Medien und Politik verarschen lässt! Zu DDR Zeiten hätte sich der Staat über soviel Mitarbeit der Bürger gefreut! Ich finde das lächerlich das sich so viele Mitbürger vom Staat verarschen lassen… Es kann zum glüch NOCH jeder selber entscheiden ob er die APP will oder nicht. Aber wem das Hirn noch nicht total gewaschen ist sollte jenes benutzen! Wenn wir für alle Krankheiten eine APP brauchen ist der Staat bald pleite unser Handyspeicher voll und wir bald unter 100%iger Kontrolle!!! In diesem Sinne….!!!!

  98. P.S. Es sollte lieber den Kindern in Deutschland geholfen werden und das Geld was unsere Regierung verschleudert sollte für die ausgegeben werden die unsere Zukunft sind und unsere Rente verdienen sollen!

  99. Armes Deutschland…. Wer noch etwas Hirn hat weiß genau was hier abläuft. Ich hoffe das von außen Hilfe kommt und diese Regierung gestürzt wird. Nachdem wir hier alles mit uns machen lassen. Da hat die Regierung ganze Arbeit geleistet was Manipulation angeht…

  100. naja, die ganze corona luege implodiert ja gerade. das ist keine pandemie sondern ein weltweiter IQ test. die echten zahlen kommen in den naechsten tagen ans licht der oeffentlich keit. dann werden viele in den knast gehen…

  101. Info zur Nützlichkeit der CORONA-WARN-APP

    75% der Deutschen besitzen ein Smartphone.
    Nur 60% (geschätzt) besitzen ein Smartphone mit Android über Version 6.0.
    Android 6.0 ist jedoch Mindestvoraussetzung zum installieren der App.
    Nur 40% (geschätzt) aller Deutschen besitzen ein Smartphone mit BT-LowEnergie Technologie. Bei allen anderen wird der Akku nach ca. 4-5 Stunden leer sein.

    Damit die App einigermaßen sinnvoll funktioniert, wird aber eine Beteiligung von mindestens 60% erwartet. Das ist überhaupt nicht möglich, selbst wenn jeder freiwillig dabei wäre.

    Ferner muss zur Nutzung der App die Google Standortbestimmung eingeschaltet werden.
    D.h. auch andere Apps (vor allem unwiederbringlich Google) können dann jederzeit euren Standort abfragen. Wer will das?

    Wenn ihr in Bus und Bahn, oder im Supermarkt auf einen Infizierten trefft, dann wird euch das nicht angezeigt, weil die App (angeblich) erst nach 15 Minuten Kontakt eine Warnung anzeigt.

    UND … wie Spahn mittlerweile ja schon selbst eingestanden hat, je geringer die Zahl der Infektionen, desto höher sind die falsch positiven Testergebnisse. D.h. durch die falschen Testergebnisse werden hauptsächlich Fehlalarme ausgelöst. Diese führen dann zu weiteren Coronatests, die ebenfalls wieder falsche Testergebnisse liefern werden, und abermals Fehlalarme auslösen. Eine Endlosspirale.
    Die App ist also ein wirksames Mittel, um die Panik in Betrieb zu halten, und eure Standortdaten weitläufig an verschiedene Interessenten mitzuteilen. Mehr nicht!

    Und … in Deutschland gibt es z.Z. (angeblich) 5000 erfasste infizierte Personen.
    Wenn jeder dem es möglich ist freiwillig mitmacht, werden also im BEST CASE maximal ca. 3000 Infizierte durch die App erfasst, gesetzt den Fall, dass auch jeder seinen Infektionsstatus in der App einträgt. (realistisch wohl höchsten halb so viel)

    Was glaubt ihr, wie wahrscheinlich es ist, dass ihr bei 80.000.000 Einwohnern mit eurem Smartphone 15 Minuten lang in (realistisch) 5 Meter Nähe auf eine solche Person trefft, und diese Person dann nicht falsch positiv getestet wird, und in dem Moment wo ihr auf diese Person trefft, diese Person auch infektiös ist, und nicht nur träger des Virus?!
    DAS ist die einzige Situation in der die App ihren proklamierten Zweck erfüllen könnte.
    Und dann bleibt aber immer noch die Frage, ob ihr euch überhaupt symptomatisch angesteckt habt, und das Virus auch weiter übertragen könntet … aber in Quarantäne gehört ihr dann so oder so.

    Alles in allem müsstet ihr also schon sehr sehr sehr viel Glück haben, wenn euch diese App einen Nutzen bringen soll.
    Wenn ihr so sehr von eurem Glück überzeugt seid, dann spielt doch lieber Lotto. Da habt ihr eine größere Wahrscheinlichkeit auf einen 6er.

    UND … nicht zu vergessen, dieser Schwachsinn kosten PRO MONAT 3,5 Millionen Euro Steuergelder, und die Entwicklung hat 20 Millionen Euro gekostet. Insgesamte Kosten der Laufzeit 68 Millionen.
    Eine absehbare Totgeburt. Irrsinniger kann man Steuern kaum verprassen.

    Fazit: Mit so viel Hoffnung auf Glück und Sorglosigkeit kann ich mich als realistisch denkender Mensch nicht solidarisieren.
    Ganz im Gegenteil. Als Ausdruck dafür, dass ich solchen Unsinn auf Kosten der Steuergelder, der Verdummung und Panikmache nicht unterstütze, halte ich es für wesentlich solidarischer diese App einfach zu boykottieren.

  102. Leute, seid nicht naiv! Natürlich ist der Hintergedanke bei dieser App Spionage …..sogar noch schlimmer…. Überwachung und Kontrolle!, wie sonst wäre das alles in diesem Kontext der Plandemie plus Lockdown plus Massnahmen plus Digitalisierung deiner Identität zu erklären! Wer dieses System noch immer nicht verstanden hat, der ist meiner Meinung nach noch nicht lange genug auf der Welt….. Grüße an die jüngere Generation. ……oder ein gehirngewaschener Realitätsverweigerer. Diese App runterzuladen bedeutet ein Stück mehr seiner Identität abzugeben und damit indirekt Freiheit.
    @ samier……bin voll deiner Meinung

  103. Also alle die hier den Aluhut auf haben sind einfach nur zu bedauern… Jeder der sein Smartphone nicht selbst gebaut hat und auf den Zugriff zum Public-Net verzichtet sollte sich keine Gedanken um seine Privatsphäre machen. Das Kommunikationsschema der App ist gut und Datensicher gestaltet. Die dient im Fall der Fälle hauptsächlich dem eigenen Schutz. Allen die das als lächerlich empfinden und/oder Corona mit einer leichten Grippe vergleichen wünsche ich an dieser Stelle viel Spaß mit Langzeitschäden an Lunge und Nervensystem 😉

  104. „Mit Baukasten-Tools kann heutzutage aber fast jeder auch selbst Apps entwickeln.“ Damit hat der Autor direkt seine Kompetenz abgegeben. Apps die auf allen Geräten zuverlässig funktionieren und sicher sind ist nach wie vor schwierig. Ich entwickle Banking-Apps und unsere Kosten sind zwar nicht so hoch aber auch nicht billig.

  105. Bin selbst App Entwickler und muss mich grad kranklachen wegen dem Entwicklungspreis der App… So etwas kostet höchstens einige tausend Euros… Da sieht man dass auch in Deutschland Mafiosi Strukturen existieren, die verharmlost werden….

  106. „schockierender Disput über Meinungsfreiheit. und was dann in den Kommentaren passierte war einfach unglaublich“

    Wow. Was hier dargeboten wird ist ja der absolute Hohn. Anmerkung an die Redaktion.
    In Zukunft die headlines so erstellen wie eingangs hier. So generiert man traffic.
    Hier liesst sich einiges wie in FBs klickbait Rubrik. Passend dazu, die Qualität einiger kommentare hier. Aber das scheint heutzutage zum interaktiven tonus zu gehören. Nicht schön aber bekannt und weitestgehend umgehbar sofern man möchte.

    Gravierender für mich stellt sich folgendes dar. (Hinweis auf freie meinungsäusserung der Vollständigkeit halber sowie zu dokumemtationszweckwn.)

    Wann bittw war der Moment an dem journalistische Werte wie freie und unabhängige Berichterstattung diesem was auch immer das hier darstellen soll weichen musste?
    Integrität und Pressefreiheit, sind das nur Floskeln die gezückt werden sobald und nur wenn sie sachdienlich sind?
    Informationsdienste sollten in erster Linie objektiv und frei von eigenem meinungseinfluss Bericht erstatten. Die neutrale haltung ist notwendig um sich anhand der Informationen sein eigenes bild machen.
    In ihrem Fall schätze ich ein wie folgt.
    Internet-Zeitung bzw Magazin mit praxistests, Angeboten, gadgets in consumer Elektronik Bereich, home it, user guides, sowie Internet trends publizierend.
    Man kann also von einer Spezialisierung sprechen.
    Also ich habe Interesse an den letzten ständen von nvme releases und möchte mich informieren. Wieso um alles in der Welt ist dort ein Schreiberling auf heiligen Kreuzzug, jedem seine Meinung ins Gesicht schmierend der es nicht hören will. Aber nicht genug.

    Wahrscheinlich Treue Leser sagen darauf, „moment mal. Diese App ist auf freiwilliger Basis? Obliegt es dann nicht alleine mir ob, wann, inwiefern ich was damit tue?“ sich genötigt dem Schreiberling erklären gehört mmm nicht dazu
    Alles in allem Thema verfehlt. Komplett.
    Die allergrößte Frechheit ist dann den Lesern mehr als patzig pöbelns nahezulegen Whatsapp zu löschen und / oder das handy zu entsorgen. Im selben Atemzug dann noch sagen man sei 20 Jahre in der Branche und daher weiss das man nicht ueber bluetooth gehacked wird weil es einem selber noch nicht passiert ist ist sportlich, hochgradig gefährlich und einfach nur falsch. Auf so vielen Ebenen falsch falsch falsch. Und dann wird sich mit Lesern in den kommentaren auchnoch gezankr und weiter halbwahrheiten gestreut. Nur zur Info. Bluetooth high jacking funktionierte damals schon mit dem Nokia 6210 und einer rudimentär gebogenen Antenne in unter einer Minute. Sie sollten da allgemein vielleicht mal nachprüfen.
    Oder aber sie packen noch 5g und skalarwellen Server ins Thema und er könnte direkt weiter Trollen. Insgeheim hoffe ich auf gut subtiler satire. Angebrachter wäre aber n psych vor Ort! So oder so hat diese Seite für mich sämtliche Glaubwürdigkeit verloren.

  107. Eins wird leider immer vergessen. Ich war vor 3 Jahren noch ein LZA Langzeitarbeitsloser. Durch ein projekt der Arge und der Spd kam ich in einen sogenannten integrationsbetrieb. Via Integration bzw. Waabe. Dort arbeiten Menschen mit Behinderung und ohne aber auch solche wie mich die auf dem 1. Arbeitsmarkt keine Chance haben. Die Via hat mehrere Bereiche wie z. B. Garten Landschaftsbau, Küche und Service. Letzteres kam ich dann auch hinein. Verschiedene Events hauptsächlich Hochzeiten aber auch dasin Aachen bekannte Das Da Theater haben wir erfolgreich gemacht. Mein Vertrag war auf 3 Jahre befristet. Doch der Betrieb wollte mich fest übernehmen. Es war der 25.4.2017 als ich eingestellt wurde. Am 28.4.2020 ist die Massnahme ausgelaufen und konnte aufgrund fehlender Aufträge nicht verlängert werden. Es stand auch drin das wenn Corona nicht wäre es zur Übernahme gekommen wäre. Mein Geburtstag ist der 26.04.82. Ich habe in der Zeit auch meinen PKW Führerschein gemacht. Es war wie ein neues Leben für mich. Jetzt beziehe ich ALG 1 und weiß nicht wie es weiter gehen soll. Es ist psyschich besonders bitter. Nicht nur die Kollegen aber auch die Aufgabe die man hatte. Es gibt tausende wie mich. Für diese Leute wird nichts getan. Nicht mal drüber gesprochen. Es ist fast so als würden wir gar nicht existieren. Dabei können auch wir etwas beitragen. Was soll mit uns geschehen? Bleiben wir am ende auf der Strecke? Müssen im Rentenzeitalter Pfand Flaschen aus Mülleimern suchen? Was ist mit uns? Kolleteral schaden? Auf uns wird geschissen.

  108. Unglaublich! !!
    Armes Deutschland, du bist ganz unten angekommen. Noch tiefer geht nicht . Bei einem Bericht der Einzig und allein zeigen soll was für Kosten entstehen wegen dieser Corona App ,bricht hier eine diskussion los die absolut nicht’s mehr mit diesem Bericht zu tun hat . Na herzlichen Glückwunsch. Was soll aus diesem Land Noch werden !!!

  109. was soll ich denn jetzt machen, wenn die CORONA-APP anzeigt, daß einer infiziert ist, der neben mir steht ? Darf ich den sofort erschießen ? Falls nicht – wozu ist dann die APP gut ?

    • Nein. Die App funktioniert ganz anders. Du läufst einfach ganz normal durch die Stadt und musst dich um nichts kümmern. Sobald du einer anderen Person mit Corona-App zu nahe kommst (<2 Meter), tauschen die Apps anonyme Codes aus. Wenn dann die andere Person positiv getestet wird, werden die anonymen Codes der anderen Person über einen Server an dein Handy geschickt, wo die App dann die Codes vergleicht.
      Falls ein Code mit einem auf deinem Handy übereinstimmt bekommst du eine Warnmeldung, dass du dich testen oder in Quarantäne begeben sollst.
      Du wirst also früher informiert, dass du eventuell infiziert bist und steckst weniger Menschen an.
      Es wird also weder dein Name, noch dein Standort gespeichert.
      Quelle: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app/corona-warn-app-erklaerfilm-1758828

  110. Die App lebt von ihren Nutzern, man muss wahrheitsgemässe Angaben zur Person machen! Wer will das schon? Überprüfen kann das auch keiner, ich könnte behaupten, ich bin infiziert, diverse, 128 Jahre alt, und mit KI ausgestattet! Alle würden es glauben!!!
    Ich persönlich halte die App für sinnfrei, eben weil nichts überprüfbar ist!
    Sinnvoll wäre es z.B., alle Blutspender in Deutschland auf COVID-19 zu testen. Das wird jedoch nicht passieren!! Da ich regelmäßig spende, habe ich einfach mal nachgefragt, ob getestet wird und wieso NICHT auf Corona getestet wird?! Die Transfusionsmediziner erklärten mir, dass man dann die Unfallopfer gleich auf der Strasse liegen lassen könne!!! Man weiss es zwar nicht, ( weil ja das Blut nicht getestet wird!!!) aber man geht davon aus, dass etwa 70-90% aller Menschen das Virus seit langem im Körper haben, ähnlich wie das Herpes-Virus! Es schlummert im Körper, nicht jeder erkrankt an Herpes, aber es ist nachweisbar!
    Auf HIV und Hepatitis wird getestet und kein Arzt käme auf die Idee, positive Blutkonserven zu verabreichen! Wenn jetzt alle 70-90% der Coronapositiven Blutkonserven nicht weiter verwendet werden können, ist die Transfusionsmedizin praktisch am Ende, Unfallopfer sowie Krebspatienten und z.B. Menschen mit Gerinnungsstörungen sterben!!! Sie sterben natürlich mit Corona, an Corona oder wegen Corona. Völlig egal, das Virus schlummert möglicherweise in fast jedem von uns, was wir brauchen sind flächendeckende Tests ALLER Menschen um zuverlässige Statistiken zu erstellen. Heute ist es ein “ Ausbruch“ in einem großen Betrieb, morgen testen wir bei Porsche, dann bei allen Post und Bahnmitarbeitern und dann bei der Fischerei. Es werden immer tausende von Infizierten sein, von einem Krankheitsausbruch zu sprechen ist unsinnig. Testpositiv ja, wie Herpes eben. Einer erkrankt, viele andere nicht. Wie bei allen Viruserkrankungen. Diese App schürt nur die Angst der Bevölkerung, ich würde da gar keine persönlichen Angaben machen die der Wahrheit entsprechen. Man hängt ja auch keinen Zettel an die Tür wenn man in den Urlaub fährt!

  111. Hahahahaha wie unsere Regierung Geld verschwendet. So viel wird Firmen nicht mal als Unterstützung zur Verfügung gestellt für die KI Entwicklung oder andere Projekte. Vernünftige Menschen, hätten das Projekt sofort gecancelt. Meiner Meinung nach sollten alle entlassen werden, die an diesen Entscheidungen beteiligt gewesen sind. Als Entwickler und Produktberater kann ich über die Kosten nur lachen. Alleine die Kosten für die App sind ein Witz.

  112. Lassen wir mal alles außer Acht (Datenschutz, Sinnhaftigkeit der App usw.) hier wird sich über eine Mini Summe die der Staat ausgegeben hat beschwert. Ja 11mio hört sich viel an, aber da gibt es weit aus schlimmeres wofür der Staat schon mehr Geld verpulvert hat: drohnen im Milliarden Bereich, Brücken die nie fertig wurden, die Maut uvm. lasst doch solche clickbaits sein

  113. Ihr seid so was von dämlich, sowas schlecht zu reden, jeder Mensch der stirbt, weil irgend so ein Idiot der den Kram hier liest, „stillen Protest“ indem er die app nicht nutzt(was total bescheuert ist), geht auf eure Kappe. Die Regierung hat was großartiges Geschaffen, natürlich kostet das Geld…. Was habt ihr geschafft? Im schlimmsten Fall ein paar Menschen auf dem Gewissen!!!

  114. Jetzt im Fall Tönnies kann die App beweisen was sie leisten kann.Es müssen aber dafür die die entsprechenden Maßnahmen von Herrn Laschet veranlasst werden

  115. Diese Regierung interessiert sich null für Menschenleben. Man muss sich nur einmal anschauen wie kranke und schwer kranke Menschen seit Jahren systematisch von den Krankenkassen und Rentenkassen verarscht werden.

    Das hat schon mafiöse Strukturen…

    Wenn ihr wissen wollt wie menschenfreundlich dieses System ist, dann macht euch mal über diese Missstände schlau, danach können wir weiter über Menschenwohl in diesem Land diskutieren!!!!!!!

  116. Ob die Ap p sinnvoll ist oder nicht, ist eine andere Debatte, aber die Kosten sind für so eine App absolut nicht zu hoch. Außerdem wurde sie superschnell und nach vorbildlichen Methoden entwickelt. Informiert euch, bevor ihr alle so laut schreit.

  117. Ich bin nur ein einfacher User. Schon nach drei Wochen funktionierte die App nicht mehr. Da sind Millionen an Dilettanten verballert worden, aber wir haben’s ja.

  118. Ein Spaß wenn ich das hier lese, nutze ich die App ? Nein seh ich keinen Sinn dahinter, zu teuer ja ich würde fast Vetternwirtschaft sagen, aber viel besser finde ich das SAP nun auf Google / Apple zeigt und deren OS sei schuld daran das ihre App nicht fehlerfrei läuft und es läge nun zum Beispiel an Apple ihr OS zu fixen. Ja ne is klar, IOs bzw Android gab es vorher auch nicht und konnten nicht korrekt getestet werden, oki wenig testen akzeptiert da zeitkritisch aber offensichtlich war das Expertenwissen nicht viel Expertenwissen. 68 Millonen ist schon eine Latte Geld aber auf der anderen Seite sind 68 Millionen für Konzerne auch nicht sonderlich viel, da gehts eher in den Milliarden Bereich, bei der Telekom konkreter 80.5 Milliarden (weltweit) Umsatz im Jahr 2019 / 2020.

    Ich steh dem Nutzen selber kritisch gegenüber, warum ?

    Eine Infektion wird nach Aussagen 2 Wochen später festgestellt werden können so lange ist die Inkubations Zeit, keine Ahnung wo die betreffende Person sich da überall aufgehalten hat. Danach gehen wir zum Arzt, eine Probe geht ins Labor das Ergebnis sende ich dann zum betreffenden Amt darauf hin bekomme ich einen Code den ich dann in der App eingeben muss. Vermutlich sind bis zur Meldung dann 3 Wochen vergangen. Das ist ne ganz schön lange Zeit und wenn ich mal in Berlin bin die Bahn ist gerammelt voll.

    Eine weitere Frage die ich stellen mag hat denn schon jemals wer von der Warn App eine Warnung bekommen ? Woher wissen wir das es dann überhaupt läuft ? Ich hab keine Ahnung muss ich offen sagen und der Nutzen stellt sich mir auch in Frage, bei 1000 Neuinfektionen pro Tag die gemeldet wurden hat die Corona App das gleiche innerhalb von 3 Monaten gemacht scheint optimal zu laufen.

    Thema Überwachung ja okay zieht nicht, jeder Webshop speichert mehr Informationen und über unser gesammtes Verhalten. Google liefert personalisierte Werbung aufgrund von Stichworten die im Telefonat gefallen sind.

    Ganz offen Sie sind überall, sogar in euer Unterhose.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL