Schockierende News für Netflix und Co.: Diese Streaming-Dienste kommen nach Deutschland

3 Minuten
Netflix und Amazon Prime Video sind Streaming-Plattformen der ersten Stunde. Doch das Geschäft boomt und immer mehr Dienste strömen auf den Markt. Das hat Konsequenzen, denn immer mehr Filmstudios sind darunter. 2022 starten nun zwei Neue in Deutschland.
Netflix, Amazon Prime Video und andere Streaming-Dienste auf einem leuchtenden Fernseher
Dieser Streaming-Anbieter wird in Deutschland immer größer und beliebter.Bildquelle: Nicolas J. Leclercq/Unsplash

Vor zwei Jahren brachte Disney seinen eigenen Streaming-Dienst auch in Deutschland. Das mischte den Markt ordentlich auf, hauptsächlich aufgrund der Lizenzen, die bei Netflix und Co. langsam, aber sicher auslaufen. Das heißt, dass etwa Disney-Produktionen und das Marvel-Universum nur noch exklusiv bei Disney+ zu sehen sind. In diesem Jahr starten hierzulande weitere Streaming-Dienste zweier Schwergewichte, die den Streaming-Markt abermals neu ordnen könnten.

Neue Streaming-Dienste ab 2022 in Deutschland

Der Markt wächst, immer Menschen sehen Filme, Serien und Co. im Netz anstatt im linearen Fernsehen. Und der Konkurrenzdruck unter den Anbietern wird immer stärker. Vor allem dann, wenn Filmgrößen wie Disney oder nun auch Paramount in die Branche drängen. 2022 ist es in Deutschland auch soweit: Das US-Filmstudio hat mit Paramount+ einen eigenen Dienst in petto.

Hierzulande startet Paramount+ in zwei Variationen. Einerseits kann der Dienst wie Netflix, Disney+ und Co. über ein eigenständiges Abo gebucht werden. Andererseits ist der US-Filmriese eine Partnerschaft mit Sky eingegangen, sodass Kunden eines Sky Cinema-Abos Paramount-Produktionen in Zukunft auch darüber sehen können – und das ohne weitere Zusatzkosten. Stichwort Kosten: Wie hoch der Preis für das Paramount-Abo sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Dollarpreise belaufen sich auf zwischen 5 und 10 Dollar im Monat. Wann Paramount+ in Deutschland an den Start geht, ist noch nicht klar.

Während zu Disney+ etwa die Marvel-Reihen gehören, kann auch Paramount viele bekannte Filmtitel sein Eigen nennen. Dazu zählen beispielsweise Serien-Highlights wie „Spongebob Schwammkopf“, „Paw Patrol“ oder auch „Frasier“. Auf Filmseite stehen Blockbuster wie „Mission Impossible“, „Transformers“ und „Star Trek“. Wahrscheinlich ist, dass Paramount+ Inhalte wie diese langfristig exklusiv auf seiner Plattform anbietet und Lizenzen nur selten an die Konkurrenz vergibt.

Neben Paramount+ kommt auch Peacock

Doch damit nicht genug: Neben Paramount+ gelang es Sky, parallel ebenfalls eine Partnerschaft mit Peacock einzugehen. Der Dienst gehört zu NBC Universal, bietet eigene Produktionen, aber auch jene von Partnern wie Universal Pictures. Darunter fallen unter anderem „Dr. House“, „Suits“ und „Monk“ oder auch „Shreck“, „E.T.“ und „Fast and Furious“. Seit Ende 2021 können Kunden von Sky Q und Sky Ticket Peacock-Inhalte streamen.

Auswirkungen auf Streaming-Markt

Dass immer mehr Filmstudios mit ihren eigenen Streaming-Diensten auf den Markt drängen, setzt vorwiegend die Dienste der ersten Stunde – also etwa Netflix oder Amazon Prime Video – merklich unter Druck. Das geschah bereits mit dem Durchbruch von Disney+, wodurch bei Netflix und Co. zusehends bekannte Inhalte verschwinden. Ende 2021 etwa mussten gleich sieben beliebte Serien Netflix aufgrund auslaufender Lizenzen verlassen, darunter Größen wie „How I Met Your Mother“.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Gerrit Haase

    Hallo,

    was ich interessant finde, ist im Bericht folgender Satz „Seit Ende 2021 können Kunden von Sky Q und Sky Ticket Peacock-Inhalte streamen.“. Ich bin ein Abonnent von „Sky Deutschland“ und hab den Sky Q Sat-Receiver, aber von Peacock hab ich bis zum heutigen Freitag (07. Janaur 2022) dort nichts gesehen. Da bin ich nicht der einzige Sky Kunde, dem das aufgefallen ist, wie man im der Sky Community nachlesen kann.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL