Schnelles Internet ohne DSL: 60 Tage kostenlos

3 Minuten
Jahrelang war eine schnelle Internetverbindung ohne einen DSL-Anschluss undenkbar. Mit der Einführung des Satelliteninternets hat sich das jedoch grundlegend geändert. Wer schnelles Internet ohne DSL will, hat nun die Gelegenheit, Konnects Satelliten-Internet für 60 Tage kostenlos zu testen.
Schnelles Internet ohne DSL
Schnelles Internet ohne DSLBildquelle: Konnect

Wer schnelles Internet wollte, war lange Zeit auf einen DSL-Anschluss angewiesen. Aber gerade in ländlichen Gegenden lässt sich ein DSL-Anschluss häufig nicht mit der gleichen Geschwindigkeit buchen wie in Städten. Selbst in Städten kann es schwierig werden bei großer Auslastung des Netzes noch immer die gewünschte volle Leistung zu erhalten. Wer schnelles Internet ohne DSL will, erhält nun die Möglichkeit Konnects Satelliten-Internet für 60 Tage kostenlos zu testen. Weder eine Kündigung sind erforderlich noch kommen Kosten für die Montage der Satellitenantenne auf Anwender zu.

Was genau ist Satelliten-Internet?

Wie der Name schon erahnen lässt, handelt es sich bei Satelliten-Internet um Internet, das über eine Satelliten-Verbindung bereitgestellt wird. Das hat den großen Vorteil, dass diese Form des Internetempfanges nicht von den verlegten Leitungen in der eigenen Umgebung abhängt. Auch ländlichere Gegenden, die bisher von schnellen Internetverbindungen ausgeschlossen waren, können für die Nutzung von Satelliten-Internet infrage kommen. Alles, was dafür benötigt wird, ist eine Satelliten-Antenne für den Empfang und ein passendes Modem, das vom Anbieter bereitgestellt wird.

Auch in Sachen Geschwindigkeit kann Satelliten-Internet durchaus mit anderen Optionen mithalten. Konnects Satelliten-Internet stellt eine Downloadrate von bis zu 100 Mbit/s zur Verfügung. Allerdings bleibt die Upload-Rate für Privatkunden bei dieser Bandbreite mit 3 Mbit/s mager. Zu beachten ist auch, dass ein Glasfaser-Zugang mit Download- und Upload-Raten von bis zu 1 Gbit/s grundsätzlich schneller ist. In der Realität sind diese Anschlussarten jedoch noch immer für viele Haushalte in Deutschland nicht verfügbar. Wer die Wahl zwischen ADSL mit einer Downloadrate von 10 Mbit/s und einer Upload-Rate von 1 Mbit/s pro Sekunde oder Satelliten-Internet hat, ist mit letzterem deutlich besser bedient.

Satelliten-Internet ist auch in ländlichen Gegenden verfügbar
Satelliten-Internet ist auch in ländlichen Gegenden verfügbar

Schnelles Internet ohne DSL: Konnect bietet 60 Tage kostenlose Testphase an

Für alle Unentschlossenen, die bisher die Kosten für die Montage einer Satelliten-Antenne gescheut haben, hält Konnect nun ein besonderes Angebot bereit. Wer sich bis zum 31. Januar 2022 für die Aktion anmeldet, erhält kostenlosen Zugang zum Satelliten-Internet für eine 60-tägige Testphase. Dabei wird Anwendern nicht nur das Modem bereitgestellt, sondern auch eine vollständig kostenlose professionelle Standardinstallation geboten. Alles, was Kunden für die Testphase dennoch zahlen müssen, ist eine Aktivierungsgebühr von einem einzelnen Euro. Eine Gefahr von ungewollten Folgekosten entsteht hierbei nicht. Denn nach Ablauf der 60 Tage ist keine Kündigung erforderlich. Kunden sollen so ohne zusätzliche Kosten die Vorzüge des Satelliten-Internets austesten können, ohne, dass es den sprichwörtlichen Haken an der Sache gibt.  

Nach Ablauf der 60-tätigen Testphase können Neukunden frei entscheiden, ob sie den Konnect-Dienst aufrüsten, herabstufen oder einstellen möchten. Sollte man sich für eine Einstellung entscheiden, muss einzig das Modem an das Unternehmen zurückgegeben werden. Wählen kannst du dabei auf Wunsch aus drei privaten Tarifmodellen des Unternehmens. Dem Tarifpaket „Easy“, das bis zu 30 Mbit/s für gerundet 30 Euro monatlich bereitstellt. Dem Tarifpaket „Zen“, das für etwa 45 Euro monatlich bis zu 50 Mbit/s liefert. Sowie das Tarifpaket „Max 120“ bei dem du bis zu 100 Mbit/s für knapp 70 Euro monatlich erhältst. Die Preise sind damit etwas teurer als der durchschnittliche 100 Mbit/s Datentarif für DSL in Städten. Das lässt sich aber in Anbetracht der Tatsache, dass man Nutzern zusätzliche Hardware in Form der Satelliten-Antenne kostenlos zur Verfügung stellt, verschmerzen. Zumal die Alternativen für Menschen, die fernab schneller DSL-Leitungen leben, sehr eingeschränkt sind.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL