Samsung Sicherheitsupdates: Das ändert sich für dein Galaxy

3 Minuten
Sicherheitspatches werden von Google jeden Monat aufs Neue verteilt. Was Pixel-Nutzern jedoch unbekannt sein dürfte: Nicht alle Android-Smartphones erhalten die monatlichen Updates im 30-Tage-Rhythmus. Bei Samsung gibt es zumindest eine Liste, die die Frequenz, mit der die Updates verteilt werden, sowie die jeweiligen Geräte benennt. Diese wurde nun aktualisiert.
Samsung Galaxy Fold in einem Regal
Bildquelle: Blasius Kawalkowski/inside digital

Während die meisten Besitzer eines Android-Geräts schlicht darauf hoffen müssen, dass ein Update für ihr Smartphone oder Tablet demnächst folgt, können sich Samsung-Nutzer beim Thema monatliche Sicherheitspatches einer offiziellen Liste bedienen. Darin thematisiert der südkoreanische Hersteller, welche Geräte die Samsung Sicherheitsupdates monatlich, vierteljährlich und in nur unregelmäßigen Abständen erhalten. Nun hat Samsung seine Liste aktualisiert – doch nicht alle werden mit den Änderungen zufrieden sein.

Monatliche Samsung Sicherheitsupdates

Zunächst die gute Nachricht: Das Mittelklasse-Smartphone Galaxy A50, das neue Falt-Flaggschiff Galaxy Fold und das Outdoor-Handy Galaxy Xcover 4s erhalten ab sofort jeden Monat neue Sicherheitspatches. Letzteres hat der Südkoreaner überraschenderweise aus der Quartals-Liste in Samsungs First Class überführt. Wenn du überprüfen möchtest, ob auch dein Smartphone monatliche Updates erhält, kannst du dein Gerät mit dem Tastenkürzel (Strg + f) in den unten aufgeführten Listen suchen.

Alle Geräte mit monatlichen Aktualisierungen:

Vierteljährliche Samsung Sicherheitsupdates

Abseits der monatlichen Updates wurde auch die Liste der Quartal-Aktualisierungen angepasst. Hier finden sich nun das Galaxy A20s, das Galaxy Tab A 8 sowie das Galaxy Tab Active Pro. Wer hingegen über ein Galaxy Tab A (2017) verfügt, wird demnächst nur noch unregelmäßig mit Sicherheitsupdates konfrontiert werden.

Alle Geräte mit vierteljährlichen Aktualisierungen:

Unregelmäßige Samsung Sicherheitsupdates

Zu guter Letzt kommt noch die Liste der eher unglücklichen Update-Profiteure. Hier hat Samsung die Geräte gelistet, denen das Unternehmen die Google-Sicherheitspatches in nur unregelmäßigen Zeitabständen zuspielt. Dazu gehört neben dem Galaxy Tab A (2017) nun auch das Galaxy Xcover 4.

Alle Geräte mit unregelmäßigen Aktualisierungen:

  • Samsung Galaxy A3 (2017), Galaxy A7 (2017)
  • Galaxy Note FE
  • Samsung Galaxy J3 (2017), Galaxy J3 Pop, Galaxy J5 (2016), Galaxy J5 (2017), Galaxy J5 Prime, Galaxy J7 (2016), Galaxy J7 (2017), Galaxy J7 Prime, Galaxy J7 Pop, Galaxy J7 Max, Galaxy J7 Neo
  • Galaxy Tab A 10.1 (2016), Galaxy Tab A (2017), Galaxy Tab S3
  • Samsung Galaxy Xcover 4

Wer in den Listen nach einem Galaxy A5 (2016), einem Galaxy A3 (2016) oder einem Galaxy Tab S2 L/S Refresh sucht, wird allerdings enttäuscht werden. Diese drei Samsung-Geräte wurden nun endgültig entfernt.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL