Samsung: Haben Smartphone-Nutzer darauf gewartet?

3 Minuten
Zwar ist Samsung bei Smartphones Weltmarktführer. Doch der Hersteller musste 2020 Federn lassen. Man gibt Corona die Schuld. Doch in Wahrheit konnten die Modelle der Spitzenreihe rund um das Galaxy S20 nur wenige Nutzer begeistern. Aktuelle Zahlen aber deuten auf einen Umschwung hin.
Samsung: Darauf haben Smartphone-Nutzer gewartet
Samsung: Darauf haben Smartphone-Nutzer gewartetBildquelle: Samsung

Mit seinen Smartphones der Spitzenklasse landet Samsung fast jedes Jahr einen Volltreffer. Seit dem ersten Galaxy-S-Modell konnten die Koreaner nahezu durchweg ihre Nutzer begeistern. Eine Ausnahme: Das Galaxy S20. Die Verkaufszahlen liegen deutlich hinter denen der Galaxy-S10-Reihe zurück. Samsung gibt der Corona-Pandemie die Schuld. Doch ist das die ganze Wahrheit? Schließlich konnte Xiaomi im selben Jahr deutlich zulegen und überholte kurzzeitig sogar Apple.

Schneller, stärker und besser als alles, was es bisher gab?

Nein, das Virus kann keine Ausrede sein. Es sind vielmehr der schwächelnden Exynos-Prozessor und die teils miserable Kamera – selbst im absoluten Spitzenmodell, dem Galaxy S20 Ultra. Mit einem Verkaufstrick wollte Samsung das überteuerte Smartphone an den Mann bringen. Doch die Nutzer durchschauten die Masche offenbar. Hinzu kommt eine nur durchschnittliche Akkulaufzeit beim Galaxy S20 und S20+. Mit dem Galaxy S21 soll alles anders werden.

Samsung Galaxy S20: Das schlechteste Galaxy-Modell aller Zeiten?

Ein deutlich schnellerer Prozessor, eine bessere Kamera und eine längere Akkulaufzeit: Das Galaxy S21 soll Samsung zufolge besser sein, als alles, was man bis dato gesehen hat. Ob es das auch ist, wird sich erst zeigen, wenn die Nutzer es in den Händen halten. Doch eine Tendenz, dass die neue Modell-Reihe mehr Zuwendung seitens der Nutzer erhalten dürfte als die S20-Modelle, zeigen aktuelle Zahlen.

Samsung Galaxy S21: Ist es deshalb deutlich beliebter?

Die Vorbestellungen im Heimatland Südkorea seien dem Korea Herald zufolge zwischen 15 und 20 Prozent höher als bei den Galaxy-S20-Modellen. Die Nachfrage nach dem Samsung Galaxy S21 sowie dem Plus- und Ultra-Modell soll ohne Vertragsbindung sogar dreimal so hoch sein. Doch wie kommt es dazu?

→ Smartphone mit sehr guter Kamera für 1.000 Euro? So viel musst du wirklich ausgeben

Eine große Rolle könnte die vermeintliche Gratis-Zugabe spielen. Wer ein Samsung Galaxy S21, S21+ oder die Ultra-Variante kauft, bekommt die neuen In-Ear-Kopfhörer Galaxy Buds im Wert von bis zu 230 Euro dazu. Eine andere zentrale Rolle: Der neue Exynos-Prozessor soll Samsung zufolge deutlich besser sein als jener, der in der S20-Reihe arbeitet. Und letztlich dürfte das Design ausschlaggebend sein. Die Kameraeinfassung ist viel eleganter gelöst als noch bei der Smartphone-Generation davor. Hinzu kommt eine optisch auffällige Version im Violett, die eine Abwechslung zu den schwarzen, weißen oder in Regenbogenfarben schimmernden Rückseiten darstellt.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL