Samsung Galaxy Note 20: Geniale Funktion wird noch besser

2 Minuten
Während Samsung aktuell damit beschäftigt ist, die Galaxy-S20-Reihe unters Volk zu bringen, kündigt sich bereits das nächste Spitzenmodell an. Schon im August soll das Galaxy Note 20 auf den Markt kommen. Und eine Funktion könnte die gesamte Smartphone-Bedienung revolutionieren.
Samsung Galaxy Note
Die drei Kameras des Note 10+ haben unterschiedliche Brennweiten.Bildquelle: Blasius Kawalkowski

Das nächste Top-Smartphone von Samsung wirft seine Schatten voraus. In rund drei Monaten wird Samsung das Galaxy Note 20 vorstellen. Mittlerweile ist so manches Details zur Ausstattung des Spitzenmodells durchgesickert. Doch eine Funktion hat es in sich – auch wenn diese nicht gänzlich neu ist.

Im Detail geht es um die zweite Scanner-Genera­tion von Qual­comms 3D Sonic Max. Das ist eine Weiterentwicklung des Fingerabdrucksensors, den heute schon viele Handybesitzer beispielsweise zum Entsperren ihres Smartphones nutzen. Die nächste Generation sorgt dafür, dass du deinen Finger oder Daumen nicht exakt auf eine sehr kleine Position des Displays auflegen musst. Denn: Beim Galaxy Note 20 soll diese Fläche 17 Mal größer sein als es bisher meist der Fall ist. Wie das in der Praxis funktioniert, erklären wir hier.

Es gibt aber auch schon Smartphones, etwa das Vivo Apex, deren gesamtes Display ein Fingerabdrucksensor ist. Es spielt dann keine Rolle mehr, an welche Stelle des Bildschirms man den Daumen auflegt. Doch davon ist Samsung beim Galaxy Note 20 wohl noch ein paar Meilen entfernt.

Samsung Galaxy Note 20: die technische Ausstattung

Neben einem innovativen Fingerabdrucksensor soll Samsung das Galaxy Note 20 mit bis zu 16 GB Arbeitsspeicher ausstatten. Zudem wird der Akku Gerüchten zufolge auf bis zu 5.000 mAh wachsen. Auch zu den Displaygrößen gibt es erste Hinweise. Das kleinere Galaxy Note 20 soll demnach einen 6,42 Zoll großen Bildschirm haben. Das Display des Galaxy Note 20+ hingegen soll 6,87 Zoll messen. Die aktuelle Note-Generation misst 5,3 respektive 6,8 Zoll in der Diagonalen.

So könnte das Galaxy Note 20 aussehen

Zum jetzigen Zeitpunkt hat es den Anschein, als würde Samsung auch beim Galaxy Note 20 auf das Design der aktuellen S-Klasse setzen. Das bedeutet, dass der große Kamerabereich auch die Rückseite des kommenden High-End-Smartphones zieren und dominieren wird. Das bestätigten vor Kurzem auch Fotos einer Schutzhülle für das Galaxy Note 20, die über Twitter den Weg ins Netz fanden.

In diesem Artikel haben wir die aktuellen Konzepte zum nächsten Spitzenmodell von Samsung zusammengetragen. Sie zeigen, wie das Galaxy Note 20 aussehen könnte. Wohl gemerkt: könnte. Denn offiziell hat Samsung bislang noch nichts zum Look des Smartphones verraten.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL