Samsung Galaxy A13, A23, M23 und M33 neu vorgestellt: Gut und günstig

4 Minuten
Schau an, schau an. Die Galaxy A- und auch die Galaxy M-Klasse von Samsung wächst um jeweils zwei Modelle. Denn heimlich, still und leise hat der koreanische Hersteller vier neue Einsteiger-Smartphones vorgestellt. Wir zeigen dir, was die Mobiltelefone können.
Samsung Galaxy A13, A23, M23 und M33 Rückseite.
Vier neue Samsung-Smartphones kommen in den Handel.Bildquelle: Samsung

Eigentlich hätte man annehmen können, dass Samsung den Mobile World Congress (MWC) in Barcelona für die Vorstellung neuer Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones nutzt. Doch nach der Präsentation der Samsung Galaxy S22 Serie im Vorfeld der weltgrößten Mobilfunk-Branchenmesse war am Messestand von Samsung in der sonst gut frequentierten Halle 3 vorwiegend eines zu beobachten: gähnende Leere. Denn das, was Samsung vor Ort zu zeigen hatte, fand fast ausschließlich hinter verschlossenen Türen statt. Jetzt, wenige Tage nach Abschluss der Messe, gibt es doch noch neue Smartphone-Produkte zu sehen. Und zwar gleich vier an der Zahl.

Samsung Galaxy A13 – Typisches Einsteiger-Smartphone

Das Samsung Galaxy 13 haben wir dir hier bei inside digital schon im Dezember präsentiert. Damals war es primär für den amerikanischen Markt gedacht, jetzt kommt es in leicht abgewandelter Form auch auf anderen Märkten in den Handel. Und zwar mit einem 6,6 Zoll großen TFT-Display (1.080 x 2.0408 Pixel), einem seitlich in den Rahmen integrierten Fingerabdrucksensor und 5.000 mAh großem Akku, der sich mit bis zu 25 Watt wiederaufladen lässt.

Auf der Rückseite sind anders als bei der US-Version nicht drei, sondern vier Kameras zu finden. Zu einer Hauptkamera (50 Megapixel) gesellen sich eine Ultra-Weitwinkel- (5 Megapixel), eine Makro- (2 Megapixel) und eine Tiefenschärfe-Kamera (2 Megapixel). Vorne ist eine 8-Megapixel-Kamera zu finden. Nähere Angaben zum Prozessor macht Samsung nicht, es soll sich aber um einen Achtkerner handeln, dessen beiden Cluster mit 2,2 und 2 GHz takten.

Samsung Galaxy A13
Samsung Galaxy A13 Front
Software Android 12
Prozessor Octa-Core (2,2 + 2 GHz)
Display 6,6 Zoll, 1.080 x 2.408 Pixel
Arbeitsspeicher 3 GB, 4 GB, 6 GB
interner Speicher 64 GB
Hauptkamera 8688×5792 (50,3 Megapixel)
Akku 5.000 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Typ C
IP-Zertifizierung
Gewicht 195 g
Farbe Blau, Weiß, Orange, Blau, Schwarz, Weiß, Orange, Blau
Einführungspreis 189 €
Marktstart März 2022

Auf Basis von Android 12 samt angepasster Nutzeroberfläche One UI 4.1 wird es das Smartphone abhängig vom örtlichen Markt in bis zu drei Speichervarianten zu kaufen geben. Wahlweise mit 3 GB RAM und 32 GB Speicherplatz, mit 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB großem Datendepot sowie in einer Variante mit 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz. Auf Wunsch ist per MicroSD-Karte eine Speichererweiterung um bis zu 1 TB möglich. Wichtig: Das Smartphone ist nur LTE-fähig, 5G wird hingegen nicht unterstützt. Zu möglichen Preisen gibt es noch keine Informationen, sie dürften aber je nach Speichervariante zwischen 150 und 200 Euro liegen.

Samsung Galaxy A23 – Mehr Leistung an Bord

In weiten Teilen identisch ausgestattet: das Samsung Galaxy A23. Es bietet die gleiche Kameraausstattung wie das Galaxy A13 und ist auch hinsichtlich des Akkus und des Display-Panels identisch ausgestattet. Allerdings kommt ein etwas leistungsstärkerer Prozessor zum Einsatz, dessen Haupt-CPU-Kerne mit bis zu 2,4 GHz takten. Bei den zusätzlichen Rechenkernen ist bei 1,9 GHz das Ende der Fahnenstange erreicht.

Samsung Galaxy A23
Samsung Galaxy A23 Front
Software Android 12
Prozessor Octa Core (2.4GHz + 1.9GHz)
Display 6,6 Zoll, 1.080 x 2.408 Pixel
Arbeitsspeicher 4 GB, 6 GB, 8 GB
interner Speicher 64 GB
Hauptkamera 8688×5792 (50,3 Megapixel)
Akku 5.000 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung
Gewicht 195 g
Farbe Schwarz, Weiß, Orange, Blau
Einführungspreis
Marktstart Q2 2022

Ebenfalls auf Basis von Android 12 samt One UI 4.1 bietet das Smartphone wahlweise 4, 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher nebst 64 oder 128 GB Speicherplatz. Per MicroSD-Karte ist auch bei diesem Smartphone eine Erweiterung um bis zu 1 TB möglich. Auch beim Samsung Galaxy A23 musst du auf 5G-Unterstützung verzichten. Mobile Internetausflüge sind bestenfalls per LTE möglich. Der Preis dürfte sich zwischen 200 und 250 Euro bewegen.

Samsung Galaxy M23 – Hier ist 5G an Bord

Rückseitig nur mit drei Kameras ist das Samsung Galaxy M23 ausgestattet. Während die Hauptkamera mit 50 Megapixeln auflöst, sind es bei der Ultraweitwinkelkamera 8 Megapixel und beim Tiefenschärfesensor 2 Megapixel. Eine Makrokamera fehlt diesem Einsteiger-Smartphone. Auf der Vorderseite ist eine 8-Megapixel-Kamera zu finden.

Das TFT-Display ist wie bei den beiden neuen A-Klasse-Modellen 6,6 Zoll groß und löst mit 1.080 x 2.408 Pixeln auf. Beim Prozessor hat sich Samsung für ein Achtkern-Modell entschieden, dessen zwei CPU-Cluster mit 2,2 und 1,8 GHz takten. Angeboten wird das Galaxy M23 ausschließlich mit 4 GB RAM und 128 GB (erweiterbarem) Speicher. Der Akku ist auch hier 5.000 mAh groß.

Samsung Galaxy M23 5G
SAmsung Galaxy M32 Front
Software Android 12
Prozessor Qualcomm Snapdragon 750G 5G
Display 6,6 Zoll, 1.080 x 2.408 Pixel
Arbeitsspeicher 4 GB
interner Speicher 128 GB
Hauptkamera 8688×5792 (50,3 Megapixel)
Akku 5.000 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Typ C
IP-Zertifizierung
Gewicht 198 g
Farbe Blau, Grün
Einführungspreis 289 €
Marktstart März 2022

Klingt nach keinem sonderlich großen Sprung und doch ist das Galaxy M23 eine interessante Alternative. Denn es lässt auch Mobilfunkverbindungen nicht nur in LTE-Netzen zu, sondern auch überall dort, wo 5G zur Verfügung steht. Als Betriebssystem kannst du dich auf Android 12 samt One UI 12 freuen. Hinsichtlich des Preises dürften circa 230 Euro ein realistischer Preisrahmen sein.

Samsung Galaxy M33 – Vier Kameras und mehr Akku

Und dann wäre da noch die vierte Neuvorstellung, das Samsung Galaxy M33. Hinsichtlich des Betriebssystems, 5G-Unterstützung und des Displays ergeben sich zwar verglichen mit dem Galaxy M23 keine Unterschiede, doch bei den Kameras auf der Rückseite setzt Samsung auf ein Vierfach-Setup (50 + 5 + 2 + 2 Megapixel) und verbaut auch einen leistungsstärkeren Prozessor (Octa-Core / 2,4 GHz + 2 GHz).

Samsung Galaxy M33 5G
Samsung Galaxy M33 Front
Software Android 12
Prozessor Octa Core (2.4GHz + 2GHz)
Display 6,6 Zoll, 1.080 x 2.408 Pixel
Arbeitsspeicher 6 GB, 8 GB
interner Speicher 128 GB
Hauptkamera 8688×5792 (50,3 Megapixel)
Akku 5.000 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Typ C
IP-Zertifizierung
Gewicht 198 g
Farbe Grün, Blau, Braun
Einführungspreis 349 €
Marktstart April 2022

Darüber hinaus ist der Akku des Galaxy M33 vergleichsweise groß. Er bringt es auf 6.000 mAh. Kaufen kann man das Smartphone wahlweise mit 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher und mit grundsätzlich 128 GB Speicherplatz – auch hier per MicroSD-Karte erweiterbar um bis zu 1 TB. Der Preis dürfte sich aufgrund der Ausstattung irgendwo zwischen 250 und 300 Euro einpendeln.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein