Samsung Exynos 9825: Das ist der Prozessor für das nagelneue Galaxy Note 10

2 Minuten
Samsung Exynos 9825
Bildquelle: Samsung
Die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern: Heute ist Samsung-Tag. Denn am späten Abend präsentiert der südkoreanische Elektronikkonzern mit dem Galaxy Note 10 sein neues Smartphone-Flaggschiff. Und klar, in diesem Top-Modell muss natürlich auch ein neuer Spitzenprozessor verbaut sein. Details dazu hat Samsung jetzt verraten und den Exynos 9825 offiziell vorgestellt - mit einer kleinen Besonderheit. 

Denn erstmals ist es Samsung gelungen, eine CPU zu entwickeln, deren Produktion in Serie mit extrem ultravioletter Strahlung (EUV-Lithografie) im 7-Nanometer-Verfahren abläuft. Bisher kam bei Produktionsprozessen in der Mikroelektronik primär die so genannte Immersionslithografie zum Einsatz. Vorteil des EUV-Verfahrens: Integrierte Schaltkreise lassen sich nicht nur kleiner, effizienter und schneller, sondern auch günstiger produzieren.

Etwas mehr Prozessor-Power im Exynos 9825

Herzstück sind acht Prozessorkerne. Neben vier Cortex-A55-Kernen kommen auch zwei Cortex-A75-Kerne zum Einsatz. On top stehen zwei Custom-Kerne mit benutzerdefinierter Leistung zur Nutzung bereit. Für das mobile Gaming von Relevanz: Als Grafikchip verbaut Samsung eine ARM Mali G76 MP12 GPU. Der Hersteller betont, dass nicht nur die A75-Kerne, sondern auch die GPU im Takt beschleunigt wurden.

Und natürlich ist auch die neueste Generation einer Neural Processing Unit (NPU) an Bord. Sie sorgt für neue Möglichkeiten bei der AI-Fotografie und unterstützt neueste AR-Anwendungen. Und natürlich spielt in diesem Zusammenhang auch die Weiterentwicklung von KI-Anwendungen eine entscheidende Rolle.

LTE und 5G

In der Spitze unterstützt der Exynos 9825 Displays mit einer Auflösung von 2.400 x 3.840 Pixeln. Bei 4K-Displays sind 2.160 x 4.096 Pixel möglich. Im Downstream sind per LTE Advanced Pro bis zu 2 Gbit/s möglich, im Upstream maximal 316 Mbit/s. Samsung betont, dass das verbaute Exynos Modem 5100 auch 5G unterstützt.

Im Zusammenspiel mit den integrierten Kameras ist sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite eine maximale Auflösung von 22 Megapixeln möglich. Kommt eine Dual-Kamera zum Einsatz sind zwei Mal 16 Megapixel möglich.

Weitere Details zum Exynos 9825 – Nachfolger des Exynos 9820 – verrät Samsung vermutlich am Mittwochabend. Ab 22 Uhr präsentiert der Hersteller das Samsung Galaxy Note 10 in einem Livestream.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL