Samsung: Dem wohl beliebtesten Handy des Jahres droht das Aus

3 Minuten
Im vergangenen Jahr gehörte das Galaxy A51 zu den beliebtesten Smartphones der Welt. Für Samsung war es ein Erfolgsmodell, das man mit dem Galaxy A52 vor Kurzem neu aufgelegt hat. Doch ebendiesem Handy droht nun das Aus. Das sind die Gründe.
Samsung Galaxy A52
Samsung: Dem wohl beliebtesten Smartphone des Jahres droht das AusBildquelle: Blasius Kawalkowski

Mit dem Galaxy A52 hat Samsung einen Volltreffer gelandet. Unser Test deutete bereits an, dass das Smartphone 2021 für Furore sorgen könnte. Kein Wunder, liefern die Koreaner mit dem Galaxy A52 wieder einmal ein tolles Gesamtpaket ab, dass für die Masse bezahlbar bleibt. Und doch könnte es zu Problemen kommen. Das Galaxy A52 ist derzeit zwar noch im Handel erhältlich. Wie lange aber noch, ist ungewiss.

Samsung Galaxy A52: bald nicht mehr erhältlich?

Schuld daran ist aber nicht Samsung selbst. Vielmehr sind es die Lieferengpässe bei Computerchips, die die gesamte Elektronikbranche ins Wanken bringen. So sind im vergangenen Jahr bereits viele Elektrogeräte wie PCs, Kühlschränke oder Receiver deutlich teurer geworden. Oder aber sie waren nicht mehr lieferbar. Das gleiche Schicksal droht nun auch dem Samsung Galaxy A52. Wer also dieses Jahr einen Kauf des Smartphones eingeplant hat, sollte sich womöglich beeilen. Das derzeit günstigste Angebot hat unter anderem MediaMarkt. Hier ist das Galaxy A52 in allen vier verfügbaren Farben für 315 Euro erhältlich. Zudem ist es auch vorstellbar, dass das Smartphone in den kommenden Monaten teurer werden könnte, sollten die Lieferprobleme anhalten.

Die Sorgen des Herstellers

Samsung würde zwar gerne weiterhin alle Länder und potenziellen Käufer mit dem Galaxy A52 versorgen. Wie das koreanische Magazin The Elec berichtet, lassen die Probleme in den Lieferketten es jedoch nicht zu, dass der Hersteller das Modell in gewünschter Stückzahl produzieren kann. Der Marktstart in den USA etwa wurde aufgrund dessen verschoben.

Samsung: Endlich bekommen Galaxy-Smartphones diese bahnbrechende Funktion

Die Lieferengpässe haben mehrere Gründe. Dazu gehören eine Reihe von Naturkatastrophen und Unfällen. So hat die vorübergehende Stilllegung des Samsung-Werks im US-amerikanischen Austin aufgrund einer Kältewelle dazu beigetragen. Aber auch Schwierigkeiten beim Betrieb des Halbleiterherstellers und Zulieferers TSMC aufgrund einer Dürre in Taiwan und ein Stromausfall im April sind Faktoren, die direkt oder indirekt die Versorgungsengpässe ausgelöst haben.

Galaxy A beliebter als Galaxy S

Für Samsung haben diese Probleme weitere zur Folge. Die Galaxy-A-Reihe, insbesondere das günstige Galaxy A51, waren im vergangenen Jahr der Heilsbringer. Das Smartphone gehörte zu den meistverkauften Geräten der Welt. Mit weit mehr als 20 Millionen Stück war es auch deutlich erfolgreicher als die Modelle der Spitzenklasse rund um das Galaxy S20. Auch in diesem Jahr deutet sich ein ähnlicher Weg an.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL