Faltbare Smartphones: Samsung arbeitet an günstigem Galaxy Fold

2 Minuten
Anfang des Jahres fuhren einige der großen Smartphone-Hersteller mit faltbaren Smartphones auf. So unter anderem auch Samsung mit seinem Galaxy Fold, das aufgrund technischer Fehler jedoch nicht auf dem Markt startete. Nun schmiedet Samsung neue Faltpläne und hat wohl ein neues Gerät in petto.
Faltbares Smartphone Samsung Galaxy Fold.
Probleme mit dem Display verzögern das Samsung Galaxy Fold.Bildquelle: Samsung

Das Galaxy Fold wurde groß beworben, aber kurze Zeit später doch zurückgenommen. 2019 steht unter dem Stern von 5G und faltbaren Smartphones. Doch während in die Debatte rund um 5G mittlerweile Bewegung rein gekommen ist, scheinen faltbare Handys vorerst auf das Abstellgleis abgeschoben worden zu sein – zumindest bislang. Geräte wie das Royole FlexPai oder Huawei Mate X sind innovativ, aber für die Massen nicht interessant – nicht zuletzt aufgrund des hohen Preises. Das Samsung Galaxy Fold hatte zum Marktstart mit schwerwiegenden technischen Problemen zu kämpfen, ebenso wie Huaweis Exemplar.

Abgesehen davon arbeitet der in Südkorea beheimatete Hersteller laut diversen Medienberichten bereits an einem neuen faltbaren Gerät. Das Modell soll kleiner wie auch günstiger als das Galaxy Fold sein. Genauere Preisvorstellungen sind bislang aber unbekannt, sodass ebenso unklar bleibt, wie viel erschwinglicher Samsung das neue Falt-Handy machen würde. Hinsichtlich der technischen Details spricht man dem faltbaren Smartphone ein 6,7 Zoll großes Display zu, das ausgeklappt im üblichen Handy-Format kommt. Klappt man es hingegen zusammen, wird es quadratisch und soll so auch in Hosentaschen passen. Weitere Details oder Ähnliches sind unbekannt.

Ob und wann das kleinere Fold-Modell auf dem Markt starten wird, steht noch in den Sternen. Wie es heißt, könnte dies auch vom ursprünglichen Galaxy Fold und dessen Erfolg abhängen.

Galaxy Fold startet in Asien

Passend dazu berichtet die Nachrichtenagentur Reuters, dass Samsung den Marktstart des Galaxy Fold nun nachholen will – zumindest in Südkorea. Auf Samsungs Heimatmarkt soll das faltbare Smartphone bereits am Freitag starten. Das Gerät soll nach wie vor umgerechnet knapp 2.000 Euro kosten. Samsung bestätigte den Start offiziell bislang nicht.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL