Rote Karte für Flughafen Düsseldorf: Ryanair macht Lauda-Basis dicht

3 Minuten
Schluss mit lustig: Wegen zu hoher Gebühren am Flughafen Düsseldorf zieht Ryanair dort die Notbremse. Schon in wenigen Wochen heben an dem wichtigen Drehkreuz keine Billigflieger der Tochtergesellschaft Lauda mehr ab.
Lauda Airbus Wien
Lauda fliegt künftig nicht mehr ab Düsseldorf.Bildquelle: Laudamotion / Ryanair

Paukenschlag am Flughafen Düsseldorf. Eine der wichtigsten Airlines vor Ort hat angekündigt, dort schon bald keine Flüge abwickeln zu wollen. Konkret gemeint ist die Ryanair-Tochter Lauda. Die Basis in Düsseldorf mit aktuell sieben Maschinen vom Typ Airbus A320 wird zum kommenden Winterflugplan komplett geschlossen. Alle etwa 200 Mitarbeiter verlieren ihren Job. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ist das Lauda-Aus die Folge aus einem Streit mit den Flughafenbetreibern über niedrigere Gebühren. Ein ähnliches Schicksal hatte vor wenigen Wochen schon den Flughafen Stuttgart getroffen.

Lauda hatte in Düsseldorf viel vor

Mitte Februar sah die Welt für Lauda und den Flughafen Düsseldorf noch rosig aus. Damals kündigte die Ryanair-Tochter an, im Winter-Flugplan von Nordrhein-Westfalens größtem Flughafen diverse Ziele anfliegen zu wollen. Flüge zu Mittelmeer- und Atlantik-Zielen ab 29,99 Euro pro Strecke standen auf dem Plan. Dann kam die große Corona-Krise. Sie fuhr Ryanair und Lauda heftig in die Parade. Der operative Betrieb bei Lauda kam komplett zum Erliegen. Er sollte sich eigentlich in den kommenden Wochen und Monaten Schritt für Schritt erholen.

In diesem Zusammenhang versucht das Ryanair-Management aktuell offenbar auch, die Konditionen mit den Flughafenbetreibern neu zu verhandeln. Denn für jedes Flugzeug, das an einem Flughafen startet und landet, für jeden Passagier, der die Maschinen betritt, fallen Gebühren an. Und die sind in Düsseldorf höher als an anderen Airports. Sie sollen im kommenden Winter pro Passagier bei rund 40 Euro liegen. Dem Druck von Ryanair, die Fluggesellschaft Lauda weniger oder gar nicht mehr vom Flughafen DUS abheben zu lassen, wollten die Manager dort offenbar nicht nachgeben. Deswegen folgt jetzt der Komplett-Rückzug des Billigfliegers.

Zu hohe Gebühren führen zum DUS-Aus

Hinzu kam nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa, dass der Abfertigungsdienstleister Acconia am Düsseldorfer Flughafen eine Gebührenerhöhung um 30 Prozent angekündigt habe. Und auch die staatlichen Milliardenhilfen für die Rettung von Lufthansa sind dem Ryanair-Management dem Vernehmen nach noch immer ein Dorn im Auge.

Ein Sprecher des Flughafens Düsseldorf erklärte unterdessen gegenüber der dpa, dass man dem Ryanair-Wunsch, Gebühren zu senken, nicht habe nachkommen können. Es handele sich „nicht um frei verhandelbare Preise, sondern um behördlich festgesetzte Entgelte“.

Keine Flüge mehr buchbar

Flüge nach Mallorca, Faro, auf die Kanarischen Inseln oder nach Skandinavien, die von Lauda schon fest für den kommenden Winterflugplan eingeplant waren, werden gestrichen. Auf der Lauda-Homepage sind ab und nach Düsseldorf aktuell nur noch Flüge buchbar, die bis zum 24. Oktober stattfinden.

Betroffene Passagiere, die von den Flugstreichungen betroffen sind, will Ryanair in den kommenden Tagen per E-Mail informieren. Bereits gezahlte Flugtickets will die Billig-Airline vollständig zurückerstatten.

Bildquellen

  • Lauda Airbus am Flughafen Wien: Laudamotion / Ryanair
PayPal bald nicht mehr kostenlos
PayPal bald nicht mehr kostenlos
PayPal gilt bei vielen Nutzern als eine der beliebtesten Zahlungsmethoden. In erster Linie, weil es einfach, sicher und vor allem kostenlos ist. Letzteres will der Anbieter aber bald ändern. Doch nicht für alle Nutzer wird PayPal kostenpflichtig.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Dank der kriminellen Gewerkschaftsgangster verzögern sich jetzt wieder die Zustellungen. Warum legt man diesem Verein nicht endlich das Handwerk und verbietet die volksschädigenden Gewerkschaften.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL