Rewe ändert Kassensystem radikal: Hier geht nichts mehr ohne Karte

2 Minuten
Rewe hat eine neue Filiale eröffnet, die ganz ohne Kassen auskommt. Damit will der Einzelhändler testen, ob das Konzept eine Zukunft hat. Denn die Filiale steht nicht in der Stadt, sondern fernab urbanem Überfluss.
Rewe Testfiliale
Rewe Testfiliale Bildquelle: Rewe

Rewe startet einen Test eines neuen Filialsystems. Das kommt ohne Kassierer und Kassiererinnen aus. Denn lange Schlangen an der Kasse der Filialen von Rewe sollen wegfallen, aber vor allem müssen die Kosten niedrig gehalten werden. Wie das geht? Indem man die Kassen mit Menschen hinter langen Bändern komplett weglässt. So wird es bald in einer Filiale des Unternehmens Realität. Und warum die Umstellung? Weil man mit dem neuen Konzept nicht etwa die Stadtbevölkerung digitaler machen will, sondern abgelegene Dörfer mit Waren versorgen will. Denn in vielen dörflichen Siedlungen gibt es mittlerweile gar keine Lebensmittelversorgung mehr vor Ort.

Bezahlen mit Karte – Bargeld ist nicht vorgesehen

Der Bezahlvorgang ist, wie Rewe mitteilt, bargeldlos. Mit einer EC- oder Kreditkarte bezahlen Kundinnen und Kunden den Einkauf an einer „Self-Checkout-Kasse“. Dort musst du jeden Artikel selbstständig scannen. Nach dem Bezahlvorgang können die Kundinnen und Kunden den Store mit dem Einkauf verlassen. Der kleine Laden ist dabei lediglich 39 m² groß, biete aber ein Sortiment von 700 Artikeln.

„Die Nahversorgung ist ein wichtiger Baustein für die Attraktivität einer Kommune. Mit dem neuen „nahkauf“-Konzept kommt ein wichtiges Puzzleteil im Rahmen unserer Weiterentwicklung nach Pettstadt“, kommentiert Pettstadts erster Bürgermeister Jochen Hack. Der fränkische Testlauf wird von örtlichen Marktbetreibern realisiert. Rewe hat dabei 8.000 solcher Siedlungsgebiete in Deutschland ausgemacht. Überall dort kann man mit einem solchen Ladenkonzept die Versorgung verbessern. Denn überall dort müsse man weite Strecken zurücklegen, um seine Versorgung zu sichern.

Rewe: Kein Bier in Oberfranken

Das Sortiment reiche, so Rewe, „von frischem Obst und Gemüse, Molkerei- und Tiefkühlprodukten über Trockensortiment, alkoholfreie Getränke bis hin zur Zahnbürste und dem Zigarettenautomaten.“ Einen besonderen Schwerpunkt legt Rewe bei der Sortimentszusammenstellung auf Rewe Eigenmarken. Dazu stellt man Bioprodukte in allen Warengruppen in die Regale. Dazu will man auf regionale und lokale Lieferanten setzen. Alkoholische Getränke und Spirituosen fehlen im Sortiment.

Deine Technik. Deine Meinung.

18 KOMMENTARE

  1. R. Reimann

    Die neuen digitalen Kassierer fragen nicht nach höheren Löhnen.
    Zudem stellt sich die Frage, warum die Automaten kein Bargeld annehmen wollen? Das hört sich für mich nach schlechten Service an.

    Antwort
    • Tobias

      Weil Bargeld geklaut werden kann.

      Antwort
      • xxxxxxxxxxxxxx

        dummkopf…..du hast von geldwesen ja mal keine ahnung, der digitale betrug ermöglicht doch erst den derzeitigen abgrund…man oh man

        Antwort
  2. Luca

    Na gut,

    die haben halt gesehen, dass es bei tegut seit Jahren funktioniert und springen jetzt auch auf den Zug auf.

    Verkehrt finde ich es aber nicht.

    Antwort
  3. Christel Schmidt

    Das sehe ich genauso. Langfristig soll so das Bargeld abgeschafft werden.
    Ich bezahle deshalb grundsätzlich nur mit Bargeld.

    Antwort
  4. Funy

    Wieder einen Schritt näher zu 100 % Digital. Was für ein Alptraum und so viele, besonders die Handy-affinen jungen Leute, sehen nur die coole Handhabung, nicht das Konzept, das dahinter steht und den bedrohlichen Rattenschwanz, der folgt. Wer denkt, all diese digitalen Spielereien seien dazu da, das Leben einfach und sorgenfrei zu machen, kann auch gleich an den Osterhasen glauben. Macht die Augen auf, der einfache Weg war schon immer der mit den größten Übeln. Aber was rede ich. Der hochdigitale Zug fährt ja schon in hohem Tempo. Mal sehen, was ihn stoppt. Hybris hat auch einen Rattenschwanz, liebe Macher, auch das war schon zu allen Zeiten so.

    Antwort
  5. Hanoi M.

    Schon jemand an die alten Menschen gedacht, die kein Smartphone haben,oder sich mit Technik und Software nicht auskennt.Meine Mutter
    Wird 92 Jahre alt. Sie sagt, dann kann ich da nicht mehr einkaufen gehen.

    Antwort
  6. Sandra

    Was ist dann mit Menschen die bloß mit Bargeld bezahlen können

    Antwort
  7. 2 Brötchen im Glas

    Kein Bier? Das ist das dümmste Geschäftsmodell aller Zeiten. Ein reiner Rohkrepierer. Ein Weltrohrkrepierer.

    Antwort
  8. Peter Keldorfer

    Ich zahle am liebsten mit Karte. Da braucht es kein Wechselgeld. Ich nutze Onlinebanking seit mehreren Jahrzehnten, habe dadurch noch keinen Cent verloren. Mit Karte zu bezahlen ist einfach zeitgemäß!

    Antwort
    • xxxxxxxxxxxxxx

      Lol,
      ohne strom nix einkaufen, und Visa mastercard sperrt dir deinen verdienst…LOl…du dummkopf

      Antwort
  9. Klaus Waldenburg

    Das Bargeld ist unsere letzte Freiheit , die Illuminati Kontrollfanatischen Psychopaten sollen es abschaffen, das Sie uns in Ihren Neue Welt Ordnung Orwellische Welt umleiten können, das Sie alles über uns wissen wollen, wir dürfen es nicht zulassen, kill them all Illuminatis

    Antwort
  10. Leser

    Rewe ändert also nichts, sondern führt ein neues Ladenkonzept ein, das sie vereinzelt betreiben wollen.
    Inside Digital scheint keine seriöse Nachrichtenquelle zu sein, wenn ich mir die Überschrift hier durchlese. Daher werde ich Nachrichten aus dieser Quelle abbestellen.

    Antwort
  11. Frei

    Geht meistens schneller als an der Kasse, wenn der Automat keine Macken hat. Und bei Akkoholhaltigen jemand für die Freigabe da ist.
    Trotzdem muss man bei Rewe immer noch selbst jeden Artikel lästig einzeln scannen, und einzelnen auf die Waage ablegen, wodurch der gescannte Preis und das Gewicht auf Plausibilität überprüft wird.
    Solche Kassenautomaten in Luxemburg, haben solche lästige Wiege Kontrolle nicht. Dort scheinen die Menschen weniger zu klauen als in Deutschland…

    Viel besser sind aber Systeme ohne manuellen scannen:
    entweder mit RFID Chip, statt EAN Barcode,
    oder mit vielen Cams die erkennen was der Kunde von Regal entnommen Oder auch zurückgelegt hat.
    U.A. Amazon testet bereits solche Einzelhandel-Geschäfte.
    Ich finde es toll: bequem + schnell + ohne Launen der menschlichen Mitarbeiter. Und wenn die Lohnkosten für Kassenpersonal entfallen, könnten auch die Preise etwas fallen… Wahrscheinlich wird es lawinenartig Eingeführt, den kein Supermarkt kann sich solche Wettbewerbsnachteile durch zu bezahlen.

    Langfristige Folgen werden sein: hunderttausende freigesetzte Kassierer/innen, weil man die nicht mehr gebrauchen wird. Das nur in Deutschland. Europaweit werden es Millionen sein…
    Zweitwandel / Evolution macht einiges überflüssig.

    Antwort
    • xxxxxxxxxxxxxx

      ich finde, man sollte dich auch wegrationalisieren, deinen job, dann gehts noch schneller….

      Antwort
      • Frei

        Auslese war schon immer Werkzeug der Evolution und Fortschritts…

        Antwort
  12. Robert Roth

    Werde es nicht nutzen!
    Warum soll ICH den Job des Kassierers übernehmen OHNE irgendein INCENTIVE?

    Antwort
    • Frei

      Weil es bei wenig Artikel mit Automatenkasse meistens schneller geht, als an der Kasse mit Schlange…

      Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein