Renault Scenic Vision: Spektakulärer Ausblick in die neue Kompaktklasse

3 Minuten
Es dauert zwar noch ein paar Monate, bis der neue Renault Scenic mit rein elektrischem Antrieb in der Kompaktklasse startet, doch als Scenic Vision ist schon jetzt ein beeindruckender Ausblick auf das möglich, was uns in zwei Jahren erwartet.
Renault Scenic Vision in der Seitenansicht.
Auf den ersten Blick ein gewöhnlicher Pkw. Doch der Renault Scenic Vision kann mehr.Bildquelle: Renault

Blickt man auf aktuelle Konzept-Autos, ist häufig, na klar, von Elektroautos die Rede. Renault geht jetzt noch einen Schritt weiter. Der Renault Scenic Vision präsentiert sich nicht nur zu 70 Prozent aus recycelten Materialien, sondern auch als Pkw mit Batterie-Brennstoffzellen-Antrieb. Viel wichtiger aber: Der Pkw gibt einen Ausblick auf den künftigen Scenic, der 2024 auf den Markt kommen soll. Klar ist aber schon jetzt: Der Renault Scenic (2024) wird nicht mit Wasserstoff, sondern mit einem reinen batterieelektrischen Antrieb ausgestattet sein.

Renault Scenic (2024) soll die Kompaktklasse erobern

Knapp 4,50 Meter lang, 1,90 Meter breit und knapp 1,60 Meter hoch – herzlich willkommen in der Kompaktklasse. Nach dem Renault Zoe und dem Renault Twingo in der Familie der Pkw-Kleinwagen bringt Renault mit dem neuen Scenic in etwa zwei Jahren auch einen neuen Vertreter der Kompaktklasse mit langem Radstand auf den Markt. Beim Konzeptfahrzeug sind die 21 Zoll großen Räder mit beweglichen Klappen ausgestattet. Sie verschließen die Öffnungen zwischen den Speichen und verstärken damit die aerodynamische Effizienz des Fahrzeugs. Bei Fahrgeschwindigkeiten unter 10 km/h öffnen sich die Klappen zu besseren Ableitung der Abwärme der Bremsen.

Auffällig: Um Fahrer und Passagiere bequem ein- und aussteigen lassen zu können, ist das Concept Car ohne B-Säule und mit gegenläufigen Türen ausgestattet. Öffnen lassen sie sich per Gesichtserkennung. Der Hybridantrieb des Autos bestehend aus einem Synchronmotor mit 160 kW (218 PS), einer Batterie mit 40 kWh Kapazität und einer Brennstoffzelle mit 16 kW (22 PS), die mit Wasserstoff betrieben wird und Energie zum Laden des Akkus liefert. Vorteil der Elektro-Wasserstoff-Hybridtechnologie sind die deutlich kürzeren Tankzeiten als sie zum Laden einer Antriebsbatterie benötigt werden. Ein Tankstopp an einer Wasserstoffstation lässt sich in fünf Minuten absolvieren. Bei alltäglichen Fahrten funktioniert der Scenic Vision wie ein herkömmliches Elektrofahrzeug und nutzt die Brennstoffzelle nicht.

Renault Scenic Vision (2022) mit geöffneten Türen.
Die Türen des Renault Scenic Vision (2022) öffnen sich gegenläufig.

Neue Innovationen für mehr Sicherheit

Für die Sicherheit und zur Verringerung von Unfällen ist das Konzept-Auto mit drei Innovationen ausgestattet: „Safety Score“, „Safety Coach“ und „Safatey Guardian“. „Safety Score“ analysiert anhand von Sensordaten Fahrgewohnheiten wie Beschleunigung, Gleichmäßigkeit oder Aufmerksamkeit und gibt am Ende jeder Fahrt individuelle Fahrtipps und Hinweise zu den Risiken, die mit der jeweiligen Fahrweise verbunden sind. Durch Belohnungen wird der Fahrer animiert, sein Verhalten im Straßenverkehr entsprechend anzupassen.

Renault Scenic Vision (2022) Innenraum.
Im Innenraum des Renault Scenic Vision (2022) geht es extrem futuristisch zu.

„Safety Coach“ informiert den Fahrer anhand von Umgebungsdaten, Informationen aus dem Navigationssystem und fortlaufend aktualisierten Daten von anderen Verkehrsteilnehmern über potenzielle Gefahrenstellen auf seinem Weg und ermöglicht ihm dadurch, vorausschauender zu fahren. 

„Safety Guardian“ wiederum erkennt Signale für Stress, aber auch Schwäche oder einen Bewusstseinsverlust des Fahrers. Etwa bei längere Zeit ausbleibenden Lenkbewegungen. Dann verlangsamen die Sensoren gegebenenfalls automatisch das Fahrzeug. Zusätzlich registriert der Scenic Vision auf Basis von Kamerainformationen und Daten eines Herzfrequenzsensors im Lenkrad Anzeichen von Müdigkeit und sendet Warnsignale an den Fahrer.

Fazit: Bulliges Design mit vielen Zukunftsvisionen

Unter dem Strich vermittelt der Renault Scenic Vision ein insgesamt recht bulliges Design. Ein Design, das den Wagen klar als Kompakt-SUV durchgehen lässt. Die dünnen LED-Leuchteinheiten an der Front und am Heck vermitteln Sportlichkeit. Der Innenraum könnte auch einen Pkw aus einem Science-Fiction-Film zeigen. Keine Frage: Schon jetzt darf man sich auf das Serienmodell des Scenic freuen.

Bildquellen

  • Renault Scenic Vision (2022) vorgestellt: Renault
  • Renault Scenic Vision (2022) Interieur.: Renault
  • Renault 5 Prototype: Renault
  • Renault Scenic Vision: Spektakulärer Ausblick in die neue Kompaktklasse: Renault

Jetzt weiterlesen

Tesla-Rückruf: Gefährlicher Fehler betrifft auch deutsche Kunden
Tesla, US-amerikanischer Hersteller von Elektroautos, muss sich in Deutschland einem neuen Rückrufprogramm stellen. Ein Softwarefehler kann unter Umständen dazu führen, dass Helfer nicht rechtzeitig an einer Unfallstelle eintreffen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein