PS Plus Juli 2019: Sony änderte Line-Up auf eigene Faust

3 Minuten
Diesen Monat passierte etwas bei PlayStation Plus, was bisher unerhört war: Das Gratis-Game des Monats änderte sich kurzfristig. Warum Sony die Fußball-Simulation „PES 2019“ gegen das Action-Adventure „Detroid: Become Human” austauschte, bleibt unklar. Es gib jedoch Vermutungen.

Es war eine kleine Überraschung am 2. Juli. Da gab Sony kurzfristig bekannt, dass man das kostenlose Spiel für Mitglieder von PlayStation Plus geändert habe. Eigentlich sollte die Fußball-Simulation PES 2019 zum kostenlosen Download bereitstehen. Das Sportspiel von Publisher Konami wurde dann aber nicht Teil von PS Plus im Juli 2019. An dessen Stelle trat „Detroit: Become Human“, ein Blockbuster-Titel aus 2018 in der Digital Deluxe Edition.

Warum man so spät noch eine Änderung am Line-Up der Gratis-Games vornahm, war nicht bekannt. Wie die Website Gamespot nun aber berichtet, soll Sony alleine für die Änderung verantwortlich sein. Das sagen zumindest Pressesprecher des „PES 2019“-Publishers Konami. „Ich kann mir diese Entscheidung wirklich nicht erklären“, wird beispielsweise der europäische Marken-Manager von Pro Evolution Soccer zitiert. Sony selbst sagt auf Anfrage der Website: „Wir haben uns dazu entschlossen, das Games Line-Up für PS Plus in diesem Monat zu ändern. Diese Entscheidung haben wir als Unternehmen gefällt.“ Eine genauere Begründung für den Wechsel gibt Sony nicht.

Sony ändert PS Plus Line-Up: War negative Resonanz ausschlaggebend?

Wie die deutsche Website MeinMMO nahelegt, könnte das Unternehmen hinter der Marke PlayStation auf negatives Feedback von Spielerseite reagiert haben. „Das Angebot wurde insgesamt von den Spielern sehr kritisch gesehen. Immerhin ist Pro Evolution Soccer 2019 ein Sportspiel am Ende seiner Laufzeit, die Saison ist rum, es kommt bald der nächste Teil.“ Und durchaus: Die Resonanz auf die Ankündigung war sehr schlecht – unter anderem auf YouTube, wo der Trailer viele Daumen nach unten und hämische Kommentare sammelte.

Jedoch: Sony dürfte Kritik an ihrer Spieleauswahl für PS Plus gewöhnt sein. So erhielt der Trailer für das Line-Up im Mai 2019 ebenfalls vernichtendes Feedback. Aber auch in den Monaten davor schwankte die Resonanz zwischen ganz gut bis sehr schlecht. Warum also gerade die Kritik an der Fußball-Simulation „PES 2019“ so schlimm gewesen sein muss, dass man kurzfristig einen Wechsel vornimmt, lässt sich nicht einfach mit Unmut der Abonnenten erklären.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL