Probleme bei DHL: Darum ist dein Paket immer noch unterwegs

3 Minuten
Die Corona-Krise hat DHL kalt erwischt. Zahlreiche Pakete bleiben in den Depots liegen, werden erst Tage später zugestellt. Andere werden gar nicht erst zum Versand angenommen. Jetzt hat DHL einen aktuellen Überblick für deine Pakete gegeben.
Arbeit im DHL Paketzentrum
Arbeit im DHL PaketzentrumBildquelle: Deutsche Post DHL/Oliver Lang

Demnach musst du grundsätzlich unterscheiden, ob dein Paket ein Paket innerhalb Deutschlands ist oder ins Ausland verschickt wird. Zunächst zu den innerdeutschen Paketen: Hier heißt es von DHL mit Stand von dieser Woche, dass sich das Paket-Aufkommen „weiterhin auf einem hohen Niveau“ befindet. Dieses hohe Niveau war durch die Corona-Krise und die Schließung der Geschäfte entstanden. Kunden haben stattdessen online bestellt. Das führte zu Problemen bei DHL.

Feiertag in Berlin macht Probleme bei DHL

Wie DHL weiter mitteilt, könne es daher „selektiv“ zu Verzögerungen in einigen Großstädten kommen. Dabei sei insbesondere Berlin betroffen, aber auch der Sperrgut-Versand. In Berlin sorgt ein Feiertag in der vergangenen Woche dafür, dass es einen neuen Rückstand in den Depots gibt. So kamen die Pakete aus ganz Deutschland in die für Berlin zuständigen Brandenburger Depots in Rüdersdorf und Börnicke, wurden aber nicht verteilt. „Entsprechende Anträge, die Zustellung an diesem Tag zu ermöglichen, hat das zuständige Landesamt negativ beschieden“, heißt es von DHL

Seit Anfang April habe DHL einige tausend zusätzliche Arbeitskräfte eingestellt und die Arbeitsprozesse den aktuellen Entwicklungen angepasst. Insgesamt habe sich die Lage stabilisiert. „All diese Maßnahmen führen dazu, dass wir unseren Kunden im Transport und in der Zustellung der Pakete insgesamt wieder ein stabiles Qualitätsniveau anbieten können.“ Zeitweise hatte DHL Abholfahrten bei Onlinehändlern nicht durchgeführt, was dazu führte, dass deine Pakete sich gar nicht erst auf die Reise gemacht haben. Diese finden nun aber wieder statt, teilte DHL mit.

Probleme bei DHL: Pakete ins Ausland nicht immer möglich

Auch beim internationalen Paketversand gibt es Besserungen zu berichten. Ab sofort kannst du wieder wie gewohnt Pakete nach Frankreich schicken, solange es sich nicht um Sperrgut handelt. Geringfügige Einschränkungen gibt es auch noch für die Schweiz, Belgien und Italien. Pakete nach Moldawien werden nicht angenommen.

Willst du ein Paket außerhalb Europas verschicken, solltest du dich in jedem Fall bei DHL informieren. In zahlreiche Länder ist derzeit gar kein Versand möglich. Das liegt unter anderem auch daran, dass die Pakete oft in Passagierflugzeugen als Fracht mitfliegen. Diese Flüge fallen aber aus.

So kannst du den DHL-Boten helfen

DHL bittet dich, den Boten das Leben etwas zu erleichtern, sofern möglich. So kannst du insbesondere bei Einfamilien- und Reihenhäusern einen Ablageort auf deinem Grundstück hinterlegen. Im Mehrfamilienhaus freuen sich die Zusteller, wenn du ihnen auf der Treppe entgegenkommst. Du kannst ihnen auch sagen, dass sie das Paket in den Aufzug legen können. So ist auch eine kontaktlose Übergabe sichergestellt.

Übrigens: Seit 1. Mai sind die Paketpreise bei DHL wieder gesunken.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL