Preise für Peugeot 3008 GT Hybrid4 und Peugeot 508 (SW) Hybrid enthüllt

2 Minuten
Nun ist bekannt, was die Plug-in-Hybrid-Modelle 508 und 3008 von Peugeot in Deutschland laut Listenpreis kosten sollen. Beide Fahrzeuge sind ab sofort bestellbar. Beim Peugeot 3008 Hybrid4 zunächst exklusiv im höchsten Ausstattungsniveau GT. Das erklärt auch den vergleichsweise hohen Preis.
Peugeot Plug-in-Hybride
Bildquelle: Peugeot

Mit der Einführung der Plug-in-Hybride gehen wir den nächsten Schritt in unserer Elektro-Offensive. Damit bieten wir bereits vier Modelle mit einer elektrifizierten Variante an“, sagt Peugeot-Deutschland-Chef Steffen Raschig und ergänzt: „Weitere Modelle werden bald folgen.“

Plug-in-Hybride von Peugeot: Das sind die Preise

Wer sich für den Peugeot 3008 GT Hybrid4 entscheidet, muss mindestens 50.800 Euro auf den Tisch legen. Die Limousine des Peugeot 508 Hybrid kannst du ab sofort für 44.000 Euro bestellen, wenn es der Kombi Peugeot 508 SW Hybrid sein soll, musst Du mindestens 45.100 Euro auf den Tisch legen.

Die beiden Peugeot-508-Hybrid-Modelle kommen mit einem 1,6-Liter-Benzinmotor und einem Elektromotor samt 11,5 kWh-Batterie zum Kunden. Der Peugeot 3008 GT Hybrid4 ist mit einer Batteriekapazität von 13,2 kWh ausgestattet. Die rein elektrische Reichweite liegt laut WLTP unter optimalen Bedingungen bei 52 (Peugeot 508 SW Hybrid), 54 (Peugeot 508 Hybrid) beziehungsweise 55 Kilometern (Peugeot 3008 GT Hybrid4).

Power satt

Das 3008er Hybrid4-Modell bringt eine Gesamtleistung von 220 kW (300 PS) auf die Straße. Eine etwas schwächere Variante kommt laut Hersteller „in wenigen Monaten“ als Hybrid-Modell mit 165 kW (225 PS) in den Handel. Die beiden 508er Hybrid-Modelle von Peugeot verfügen über eine Systemleistung von 165 kW (225 PS).

Bildquellen:

  • Peugeot Plug-in-Hybride: Peugeot
Mazda unter Strom: Erstes vollelektrisches Modell kommt 2020 auf dem Markt
„Rein elektrisch. Durch und durch Mazda.“ Mit diesem Slogan präsentiert der japanische Autohersteller sein erstes vollelektrisches Modell. Bereits 2020 soll der Mazda MX-30 mit seinem überraschend kleinen Akku die Straßen befahren. Ab heute kann die „First-Edition“ mit einer rückzahlbaren Reservierungsgebühr von 1.000 Euro reserviert werden.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL