Pokémon Karmesin und Purpur stellen Rekorde auf: Was hat Pokémon GO damit zu tun?

4 Minuten
Schon am 18. November starten endlich Pokémon Karmesin und Purpur. Fans der Spiele freuen sich schon jetzt, denn diese Pokémon Games könnten das Franchise wahrlich revolutionieren. Doch wie hängt das Ganze jetzt mit Pokémon GO zusammen?
Schon bald gehen Pokémon Karmesin und Purpur an den Start,
Können Pokemon Karmesin und Purpur dem Hype gerecht werden?Bildquelle: Pokémon

Pokémon Karmesin und Purpur kommen schon in wenigen Tagen endlich auf den Markt. Pokémon-Fans freuen sich bereits, denn das Spiel verspricht, sowohl für Fans der klassischen Spiele, als auch für Neueinsteiger perfekt zu sein. Bereits jetzt verzeichnet das Spiel deswegen Rekorde und auch Pokémon GO ist maßgeblich an diesem Erfolg beteiligt.

Warum sind die neuen Pokémon Spiele so beliebt?

Japan ist das Ursprungsland von Pokémon. Im Jahr 1996 startete hier das Franchise, das mittlerweile für mehrere Generationen zur Kindheitserfahrung dazu gehört. Sei es die Serie, oder eines der zahlreichen Spiele, die meisten aus den jüngeren Generationen verbinden mit Pokémon viel Nostalgie. In den letzten Jahren hat sich Pokémon stetig weiter entwickelt. Die aktuellen Spiele stecken voller neuer Funktionen, besserer Grafiken und vielem mehr. Für manche Fans der älteren Spiele ist dies überwältigend, sie wünschen sich stattdessen eine klassische Pokémon-Erfahrung, wie sie es früher einmal war.

Die neuen Spiele, Pokémon Karmesin und Purpur, die am 18. November auf den Markt kommen, sollen nun beide Lager vereinen. Es handelt sich dabei um die ersten richtigen Open-World Spiele der Pokémon Reihe. Außerdem haben die Games einen modernen Look, der neuere Spieler anspricht. Jedoch ist auch für Fans der klassischen Pokémon Spiele etwas dabei, denn die neuen Games sollen in ihrem Gameplay stark an die klassische Pokémon-Erfahrung erinnern. Zusammen mit einem brandneuen Multiplayer-Modus macht dies die Spiele schon jetzt zu einem großen Hit.

Diese Pokémon Spiele könnten das Franchise revolutionieren.
Diese Pokémon Spiele könnten das Franchise revolutionieren.

Rekordverdächtige Verkaufszahlen in Japan

In Japan macht sich der Erfolg des neuen Konzepts bereits bemerkbar. Ein japanischer Videospielhändler aus der Niigata Präfektur namens COMG veröffentlichte vor Kurzem Statistiken, die diesen Erfolg belegen. Die neuen Pokémon Spiele stellen Rekorde auf und sind der Nintendo-Titel, der am meisten vorbestellt wurde. Sie liegen damit nicht nur vor den älteren Pokémon Games, sondern auch vor großen Titeln wie „Animal Crossing: New Horizons“ und „Monster Hunter Rise“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von Twitter ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Doch dieser Trend beschränkt sich nicht nur auf Japan. Auch auf Amazon sind die Spiele bereits in den Charts nach oben geklettert. Hier gehören sie schon jetzt, vor der offiziellen Veröffentlichung, zu den Bestsellern. Es ist also mittlerweile wohl jedem klar, dass es hohe Erwartungen an die neuen Spiele gibt. Bisher scheint es jedoch, als könnten die Spiele diese auch erfüllen. Immer wieder gibt es neue Ankündigungen zum Spiel, die Fans begeistern.

Pokémon Karmesin und Purpur x Pokémon GO

Ein Teil des Hypes ergibt sich definitiv auch aus der Zusammenarbeit von Pokémon GO mit den neuen Spielen. Auf Twitter kündigte der offizielle Account des Spiels an, dass die beiden Titel sich bereits 2023 miteinander verlinken werden. Aktuell betrifft dies primär das neue Pokémon Gimmighoul, das nicht nur in Pokémon Karmesin und Purpur, sondern auch bei Pokémon GO gefangen werden kann. Die Reaktionen auf diese Zusammenarbeit sind jedoch gemischt.

Bald schon verbinden sich die beiden Pokémon Spiele miteinander.
Bald schon verbinden sich die beiden Pokémon Spiele miteinander.

Spieler von Pokémon GO freuen sich auf die Zusammenarbeit, denn sie spielen ohnehin und erhoffen sich einige Vorteile in beiden Spielen. Wer jedoch aktuell kein Pokémon GO spielt, der könnte Sorge haben, dass er dadurch eventuell besondere Events verpasst, oder Nachteile erfährt. Manch einer kündigte bereits an, sich in Vorbereitung auf den Release der neuen Spiele auch Pokémon GO erneut herunterzuladen. Wie genau die Kooperation der beiden Games jedoch aussehen wird, ist noch unklar. Bis mehr Details bekannt sind, können sich Spieler also vorerst entspannen. Wer jedoch bereits Pokémon GO spielt, kann sich auf einige Neuerungen freuen.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein