Pokémon Go: Diese Smartphones werden bald nicht mehr unterstützt

3 Minuten
Pokémon Go Spieler aufgepasst: Niantic streicht den Support für zahlreiche iPhone und Android-Smartphones. Wir zeigen dir, welche Smartphones von der Sperre betroffen sind und was du jetzt tun kannst.
Bildquelle: Niantic

Die Entwickler hinter dem AR-Game Pokémon Go haben angekündigt, Mitte Oktober den Support für zahlreiche alte Smartphones und Software-Versionen einzustellen. Das Update mit der Versionsnummer 0.189 setzt diese Änderungen kommenden Monat um.

Für diese iPhones ist Schluss

Ab Mitte Oktober läuft Pokémon Go nicht mehr auf dem iPhone 5S und iPhone 6. Bereits jetzt funktioniert das Spiel auf den sechs beziehungsweise sieben Jahre alten Smartphones nur noch mit eingeschränkter Sichtweite. Benutzt du eins dieser beiden Smartphones, hast du keine andere Wahl als dich nach einem neueren Modell umzusehen. Eine günstige Alternative wäre hier das neue iPhone SE. Mit diesem Smartphone bist du wieder viele Jahre auf der sichereren Seite.

Ebenfalls eingestellt wird der Support für die Software-Versionen iOS 10 und iOS 11. Hier kannst du dir jedoch ziemlich einfach behelfen. Gehe in die Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate und installiere das Update auf die neuste Version von iOS. Etwa auf das jüngst neu vorgestellte iOS 13.7.

Android Geräte benötigen ein Update

Auch bei Android-Smartphones wird ein Update benötigt. Für Geräte mit Android 5 oder älter endet der Support ebenfalls im Oktober. Bis zu diesem Zeitpunkt musst du also mindestens auf Android 6 geupdatet haben, um weiterhin Pokémon Go spielen zu können. Das Problem ist jedoch, dass nicht für jedes Smartphone ein Update zur Verfügung steht.

Folgende Geräte sind unter anderem von dem Support-Ende betroffen: Google Nexus 10, HTC Desire 520, LG G Pro 2, Motorola Moto G (1st gen), Motorola Moto X (1st gen), Oppo R7s, Samsung Galaxy Note3, Samsung Galaxy E5, Samsung Galaxy S4, Samsung Galaxy Alpha, Samsung Galaxy J1, Sony Xperia Z1, Sony Xperia Z, Xiaomi MI 2

In den Einstellungen deines Smartphones kannst du nachschauen, welche Version von Android installiert ist und ob ein Update für dein Gerät zur Verfügung steht. Ist dies nicht der Fall, muss leider ein neues Gerät her. Zumindest dann, wenn du weiter Pokémon Go spielen möchtest.

Eine günstige Option wäre hier das Redmi Note 9S mit großem 5.020 mAh-Akku. Das Smartphone gibt es bereits ab 160 Euro zu kaufen.

Pokémon Go Support endet: Das musst du jetzt tun

Ist dein Smartphone von dem Support-Ende betroffen, gibt es leider keine andere Möglichkeit, als auf ein neueres Smartphone zu wechseln. Nur so kannst du weiterhin auf Pokémon Go zugreifen. Dein Spielstand sowie alle Pokémon und Items sind in deinem Account gesichert und können ohne Probleme auf ein neues Smartphone mitgenommen werden. Nur die Kampfteams für Liga, Raid und Rüpel werden nicht gesichert und müssen neu zusammengestellt werden.

Um dich auf einem neuen Smartphone problemlos anmelden zu können, notiere dir die Mail-Adresse deines Pokémon Go Kontos. Diese findest du in den Einstellungen von Pokémon. Klicke dafür auf den Pokéball und dann oben rechts auf „Einstellungen“. Unter dem Punkt „Konto“ kannst du deine Mail-Adresse einsehen und andere Dienste wie Facebook oder Apple zum schnellen Login verknüpfen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL